Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Fantasy Foren > Literatur, Lyrik und Kunst

Tags: , , , , , ,

Mein erstes Buch: "Dämmerung über Xaris"

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.03.2010, 17:11
inad66 inad66 ist offline
Reisender aus der Zukunft
 
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 2
Smile Mein erstes Buch: "Dämmerung über Xaris"

Hallo,

ich möchte gern mein erstes Buch vorstellen, das vor zwei Wochen erschienen ist: "Dämmerung über Xaris".
Es handelt sich um einen Fantasy-Roman, der im Reich Xaris spielt. Das Reich ist vom Untergang bedroht und kann nur gerettet werden, wenn alle dort lebenden Völker einen Weg finden, künftig friedlich zusammenzuleben.
Das ist jedoch gar nicht so einfach: Seit vielen Jahren versucht der Magier Rando, durch Intrigen und Angst die Macht in Xaris an sich zu reißen. Sein Gegenpart sind die Magischen Frauen, die von einer tückischen Krankheit bedroht werden, die nicht nur ihre Fähigkeiten zerstört, sondern immer mehr Todesfälle in ihren Reihen nach sich zieht. Diese Krankheit kann nur mit Hilfe eines Elixiers gestoppt werden, das aus etlichen ungewöhnlichen Zutaten besteht. Eine davon ist nur zu bekommen, wenn sich eine der Magischen Frauen in Randos unmittelbare Nähe begibt, nämlich zu dessen Leibwächter und Vertrautem, dem Oberraben Krex. Wird es den Magischen Frauen gelingen, ihm sieben Federn zu stehlen, um ihr Volk vor dem Aussterben zu retten?
Das Buch ist für Kinder ab etwa 10 Jahren geeignet, kann jedoch auch von Erwachsenen gut gelesen werden. Es ist seit dem 12. März über den Buchhandel und über die bekannten Buch-Versender im Internet sowie über bod.de erhältlich. Der Umfang beträgt 332 Seiten.
Wer mehr über das Buch und mich erfahren möchte, kann sich auf meiner Homepage umsehen: Startseite - inad66s jimdo page!
Seit ein paar Tagen gibt es bei amazon.de eine Leseprobe. So könnt ihr euch einen ersten Eindruck verschaffen.
Ich freue mich über eure Rückmeldungen und hoffe, dass euch das Buch gefällt
Viele Grüße und euch allen viel Erfolg mit euren Werken
Ina
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 9783839164983_cover159.jpg (18,1 KB, 26x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.03.2010, 19:30
Benutzerbild von Vitani
Vitani Vitani ist offline
Werwolf
Vampirjaeger
 
Registriert seit: 01.2010
Ort: Burg Drachenfels
Beiträge: 420
Jetzt nichts gegen deine Geschichte, die kann ich nicht beurteilen. Die Story klingt auch interessant.

Aber wer zum Teufel hat das Cover gemacht? Sorry, aber die paar Euro für ein richtig gutes Cover hätteste wirklich ausgeben sollen. Ich habe mir schon viele BoD Bücher gekauft, aber eines mit so einem Cover ist mir noch nie untergekommen. Ich stelle gerne Bücher ins Regal, aber das muss man ja im Schrank verstecken!

Kopfschüttelnd sich seinem MS zuwendet und wieder weiter schreiben geht....
__________________

Wölfchen Verlag

Die besten Bücher sind die, von denen jeder Leser meint, er hätte sie selbst machen können.
Blaise Pascal
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.03.2010, 20:57
Reginald Bull Reginald Bull ist offline
LFT-Verteidigungsminister
Goetterbote
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Heidelberg
Beiträge: 908
Ich mag solche Bilder.
Stellen auch einen beträchtlichen Teil meiner Fotosammlung dar.

Story? Sorry, kann ich nichts zu sagen
__________________
always outnumbered, always outgunned - still standing
mit Federkiel und Eichenspeer - dem Fehlerteufel hinterher
auch erhältlich als Ruprecht I. bei SI
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.03.2010, 13:40
Benutzerbild von Orendarcil
Orendarcil Orendarcil ist offline
Drachentoeter
 
Registriert seit: 01.2010
Beiträge: 1.079
Hi,
ja das Bild an sich ist ganz schön, aber es passt meiner Meinung nach auch nicht zu einem Fantasy-Buch. Vor allem Bücher aus dem Bereich Fantasy sollten schon dies am Cover vermitteln, ich für meinen Teil schaue z.B. als allererstes (bei unbekannten Titeln) nach dem Cover. Strahlt es z.B. etwas geheimnisvolles aus, greife ich viel eher zum Buch, um mir die Inhaltsangabe durchzulesen.
Wenn ich dein Buch im Fantasy-Regal sehen würde, würde ich zunächst denken, es hat sich i.wie in der Abteilung geirrt ^^

Wie also schon gesagt: Schönes Bild, aber nicht wirklich passend für dieses Genre. Aber schließlich hat jeder seinen eigenen GEschmack und das ist auch gut so
Was ich ganz stark hoffe ist, dass dein Bösewicht nicht einfach nur böse ist, sondern du auch seine Antriebskraft, bzw. seine Gründe und seine Art an sich ein wenig beschreibst. Das wird mir persönlich zurzeit immer wichtiger, denn mit Aussagen "ist halt böse", kann ich nichts anfangen
Aber das findet man wohl erst heraus, wenn man dein Buch liest.

Für jüngere Leser ist die Story sicher recht unterhaltsam würd ich mal vermuten, für mich persönlich nicht ganz so... ist suche mittlerweile eher Geschichten, die sich etwas von der breiten Mainstream-Masse abheben und Storymäßig wieder etwas neues bringen.

Ich wünsche dir noch viel Erfolg mit deinem Buch

Viele Grüße
__________________
"Vieles geht dahin und stirbt, doch die Wahrheit bleibt,
auch wenn sie oft im Verborgenen liegt und schweigt."

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.09.2012, 14:37
Benutzerbild von Nephthys
Nephthys Nephthys ist offline
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 08.2011
Ort: ~
Beiträge: 5.745
Liebe inad66,

ich bin grade über deinen Thread gestolpert und habe mich daraufhin auf Amazon über deinen Roman schlau gemacht.

Ich möchte mich meinen Vorpostern anschließen, was die Kritik (das Cover betreffend) angeht:
Es passt nicht wirklich zum Genre Fantasy, da es von der Aufmachung eher an ein Lehrbuch oder ein esotherisches Werk erinnert.
Wie Orendarcil so schön gesagt hat: es wirkt, als wäre es in das falsche Regal geraten. Eventuell könnte es sich lohnen, den Umschlag anders zu gestalten? Sofern das bei BoD-Produkten möglich ist. Da fehlt mir die Grundkenntnis, um es zu beurteilen.

Dann habe ich mir den Klappentext durchgelesen.
Nun.
Magische Frauen finde ich interessant. Schon allein deshalb, weil es mich interessieren würde, wie du ein Volk nur aus Frauen begründest und/oder funktionieren lässt.
Ein Wort, an dem ich mich heftig gestoßen habe war "Prophezeiung". Das mag sicherlich eine Geschmacksfrage sein - aber bei mir persönlich sinkt das Interesse schnell gegen Null. Einfach, weil diese Thematik schon sehr ausführlich von anderen Autoren genutzt wurde. Da müsstest du schon etwas besonderes bieten, um mich "wieder an Bord zu holen". (Wie gesagt, es handelt sich um eine persönliche Meinung.)

Dann habe ich mir natürlich auch deinen Textauszug angesehen.
Für mein Empfinden bringst du zu viele Informationen in den ersten Seiten unter. Prinzipiell ist es keine schlechte Idee dem Leser zu Beginn einiges an Hintergrund zu bieten - damit er bei der Stange bleibt - aber (und auch hier handelt es sich selbstverständlich um eine persönliche Meinung) das geht in deinem Werk zu Lasten der Lebendigkeit.
Um ehrlich zu sein (und das bin ich nuneinmal) habe ich ab Seite drei nur noch quer gelesen. Natürlich stelle ich mich diesbezüglich der Kritik, dass ich ein Urteil abgebe, das auf lediglich ein paar wenigen Seiten beruht.
Nur gebe ich zu bedenken, dass ich - wenn ich in Buchläden stöbere - so ähnlich vorgehe, wie hier von mir beschrieben:

1. (oder 2.) Blick aufs Cover
2. (oder 1.) Blick auf den Titel
3. Blick auf den Klappentext
4. Blick ins Buch (in der Regel allerdings irgendwo in der Mitte)
5. Homepage gibts im Buchladen nicht ;-)

Tjoah. Was soll ich sagen?

1. Das Cover überzeugt mich nicht. ... Nun, oder vielleicht hätte mich die eher ungewöhnliche Aufmachung dazu verleitet doch noch einen zweiten Blick zu riskieren. Kann ich nicht mit Sicherheit sagen.
2. Den Blick auf den Titel habe ich in deinem Fall quasi zu erst riskiert. Er ist in Ordnung. Wenn auch etwas zu allgemein und nichtssagend. Aber das sind die meisten Buchtitel ;-)
3. Die Prophezeihung ... hätte mich das Buch sofort wieder ins Regal stellen lassen.
4. Da hast du mich (leider) komplett verloren. Es gelingt dir nicht, mich in deinen Bann zu schlagen. Das liegt allerdings sicherlich an mir.
5. Die Homepage habe ich mir dennoch angesehen. Tjoah ... mein erster Gedanke war "Oh je." Der zweite "unprofessionell und lieblos". Der dritte "zu kalt".
Ich führe es gern aus: das ist die Homepage zu deinem Erstling. Also zu deinem Liebling. Oder zu deinem "Baby". Je nach dem, wie man es nennen will - aber es gelingt dir nicht, diese emotionale Bindung auch zu transportieren. Das was sich mir dargestellt hat, wirkt (wie auch schon das Cover) wie die Vorstellung eines Sachbuchs. Als Leser eines Fantasybuches möchte ich verzaubert werden. Wenn du dir schon die Mühe machst eine Homepage für dein Werk zu erstellen, dann nimm dir doch bitte auch die Zeit darüber nachzudenken, welchen Eindruck sie bei dem Besucher hinterlässt.
Eine Webpage ist eine Werbepage. Da entscheiden Sekunden. Da zählt die Stimmung! (Und nicht in erster Linie das Produkt.)
Ich würde mir (für dich) wünschen, dass du da noch ein wenig nachbesserst.
Und sollte dir selbst die Erfahrung für die ansprechende Gestaltung einer Homepage fehlen, so nimm doch einfach die Möglichkeit in Anspruch, dich in einschlägigen Foren (auch in unserem) nach einem freiwilligen Helfer zu erkundigen.
Es findet sich ganz sicher jemand.


Nun, was bleibt zu sagen?
Trotz meiner recht vernichtenden Kritik (die - wie schon erwähnt - ausschließlich auf meiner eigenen Meinung / meinem eigenen Geschmack beruht), wünsche ich dir selbstverständlich sehr viel Erfolg mit deinem Roman!
Ganz besonders weil es dein Erstling ist - und da hängt das Herz natürlich ganz besonders dran.


Es grüßt dich

Nephthys



P.S.:@ Mods: bitte nicht lynchen, weil ich einen alten Thread von einem FF-Mitglied ausgegraben habe, das sich eher wenig hier regt - aber das gesagte, brannte mir einfach unter den Nägeln. Ausserdem kann es ja sein, dass inad66 (oder jemand anderes) etwas aus meinem Post für sich herausziehen kann.
__________________
.
Wieso eigentlich ... sind Drachen weise? Das sind Echsen, liebe Leute. Echsen! Habt ihr euch schon mal nen Gehirn von einer Echse angeguckt? Himmel! Da haben meine Meerschweinchen größere Gehirne - und die finden nicht mal den Weg aus ihrem Käfig raus.
.
Wer sich für Fantasy, Kurzgeschichten, Betrachtungen zur Sci-Fi, darstellerisches Handwerk, Computerkunst, Rezensionen, Biologie, Histologie, Taxonomie ... interessiert, der wird hier fündig: Marinas (fantastische) Welt
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.09.2012, 15:10
Benutzerbild von Darnamur
Darnamur Darnamur ist offline
nicht nach 24 Uhr füttern
Drachentoeter
 
Registriert seit: 04.2011
Beiträge: 1.467
"eher weniger regt" ist wohl als Bezeichnung nicht angebracht bei zwei Beiträgen und daran gemessen, das der Tread schon uralt ist. Der gute inad, der auch auf die Kritik der vorherigen Poster nicht reagiert hat, wird damit nichts mehr anzufangen wissen. Ich gebe dir aber in den Kritikpunkten recht. Ich würde von dem Buch auch eher die Finger lassen.

Allgemein zu Prophezeiungen muss ich sagen, das ich es nicht immer schlecht finde, denn manchmal kann es mMn für eine Story ein durchaus bereicherndes Element darstellen. Was mir selbst weniger gefällt ist etw in der Art wie:
"Du bist dazu ausersehen, den bösen Herrscher Fauler Fisch usw. von seinem Thron zu stoßen". Etwas extrem formuliert, so würde es in keinem Buch stehen (vermute ich zumindest).
Aber gegen solche Prophezeiungen wie sie teilweise auch zum Beispiel in Das Lied von Eis und Feuer oder Kryson habe ich eigentlich nichts einzuwenden.

LG,
Darnamur
__________________
- Einmal Knochenmesser, immer Knochenmesser -
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.09.2012, 15:17
Benutzerbild von Nephthys
Nephthys Nephthys ist offline
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 08.2011
Ort: ~
Beiträge: 5.745
Zitat:
Zitat von Darnamur Beitrag anzeigen
"eher weniger regt" ist wohl als Bezeichnung nicht angebracht bei zwei Beiträgen und daran gemessen, das der Tread schon uralt ist. Der gute inad, der auch auf die Kritik der vorherigen Poster nicht reagiert hat, wird damit nichts mehr anzufangen wissen.
Die inad ;-)
Und jau ... "eher weniger regt" ... ich bin eine Meisterin der Euphemistik, jawoll


Ja, sicherlich:
Prophezeihungen müssen nicht per se schlecht sein.
Wenn sie vernünftig eingebunden sind und nicht zwingendermaßen die ganze Geschichte tragen müssen, haben sie ihren Reiz. Ganz besonders, wenn sie vage gehalten sind und es Raum für Interpretationen (durch den Leser oder den Protagonisten) gibt.
Nur als (werbewirksamen) Aufhänger finde ich sie inzwischen recht abgedroschen.


Es grüßt

Nephthys
__________________
.
Wieso eigentlich ... sind Drachen weise? Das sind Echsen, liebe Leute. Echsen! Habt ihr euch schon mal nen Gehirn von einer Echse angeguckt? Himmel! Da haben meine Meerschweinchen größere Gehirne - und die finden nicht mal den Weg aus ihrem Käfig raus.
.
Wer sich für Fantasy, Kurzgeschichten, Betrachtungen zur Sci-Fi, darstellerisches Handwerk, Computerkunst, Rezensionen, Biologie, Histologie, Taxonomie ... interessiert, der wird hier fündig: Marinas (fantastische) Welt
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:01 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik