Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Fantasy in den Medien > Fantasy Bücher

Suche ein cooles Endzeitbuch

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 31.03.2014, 07:44
Elben Freak Elben Freak ist offline
Kobold
 
Registriert seit: 02.2014
Beiträge: 17
Suche ein cooles Endzeitbuch

Hallo ich hab momentan nichts zu lesen und suche jetzt ein cooles Endzeitbuch es sollte auf deutsch sein und kann ein wie verhalte ich mich in der Apokalypse oder ein Roman über Leute die in der Apokalypse überleben




(Ich bin mir nicht sicher ob das das richtige unter Forum ist)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.03.2014, 08:14
Japanfan Japanfan ist offline
Nihongo~Gakusei
Hueter der Heilenden Quellen
 
Registriert seit: 02.2014
Beiträge: 500
Hmm... schwierig, da ich solche Bücher nicht lese, kenne ich mich da nun gar nicht aus. Aber hast du schon mal "Tante Google" gefragt?
Vielleicht findest du da ja was brauchbares. ;-)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.03.2014, 11:03
Benutzerbild von Cassandra
Cassandra Cassandra ist offline
Abyssus abyssum invocat
Ringtraeger
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Faerûn
Beiträge: 14.974
Da gibt's einige gute Bücher. Ich könnte Dir z. B. "Ich, der letzte Mensch" (Richard Matheson) empfehlen, nach dem "I am Legend" mit Will Smith gedreht wurde.
Der Roman stammt allerdings aus dem Jahr 1954 und endet ... sagen wir mal ... etwas anders als der Film. ^^
Ansonsten gäbe es noch "Die Straße" (Cormac McCarthy), ebenfalls kürzlich verfilmt, oder den Klassiker: "Die Zeitmaschine" (H. G. Wells).
Etwas neueres wäre: "The Lost God - Tag der Verdammnis" (Gregor Spörri) oder "Die Verratenen" (Ursula Poznanski) Und wenn Du mal einen ganz fetten Roman lesen möchtest: "Der Übergang" (Justin Cronin).

So auf Anhieb wären das Romane, die ich persönlich gut fand. Evtl. fällt mir im Laufe das Tages ja noch mehr ein. ^^


P. S. Habe gerade Dein Alter gesehen und bin mir mit meiner Liste da oben nicht mehr so sicher. Lass' mich noch hinzufügen: "Die Welt, wie wir sie kannten" oder „Die Verlorenen von New York" (Susan Beth Pfeffer), "Die Tribute von Panem" (Suzanne Collins) oder "Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt" (Andrea Schacht).
__________________

Im Feuer steckt der Funke des Chaos und der Zerstörung,
der Samen des Lebens


("Magic")

(Photo: Franz Herzog © 2004)

Geändert von Cassandra (31.03.2014 um 11:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.03.2014, 11:08
Feuerkopf Feuerkopf ist offline
Kobold
 
Registriert seit: 03.2014
Beiträge: 18
da fallen mir auf anhieb 3 bücher ein, die mir gut gefallen haben:

1: philip k. dick - nach der bombe
2. dmitry Glukhovsky - metro 2033
3. steven king - the stand

sind alle recht unterschiedlich - kannst dir ja mal klappentexte und rezensionen angucken - irgendwas passendes für dich ist bestimmt dabei
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.03.2014, 11:17
Benutzerbild von Cassandra
Cassandra Cassandra ist offline
Abyssus abyssum invocat
Ringtraeger
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Faerûn
Beiträge: 14.974
Apropos Stephen King ... Wenn Du ein Handy-Fetischist bist, könnte Dir "Puls" u. U. nicht ganz so gut gefallen ...
__________________

Im Feuer steckt der Funke des Chaos und der Zerstörung,
der Samen des Lebens


("Magic")

(Photo: Franz Herzog © 2004)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.03.2014, 11:32
Elben Freak Elben Freak ist offline
Kobold
 
Registriert seit: 02.2014
Beiträge: 17
Danke ich glaube zu metro2033 gibt es auch ein PC Spiel
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.10.2014, 18:23
Benutzerbild von Alexandermerow
Alexandermerow Alexandermerow ist offline
Waldelfe
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 44
Im letzten Band meiner Beutewelt-Reihe (Genre Dystopie) wird es einen Atomkrieg geben. Falls dir das als "Apokalypse" reicht. Ansonsten ist "Metro 2033" durchaus zu empfehlen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.10.2014, 19:24
Benutzerbild von Vincent1
Vincent1 Vincent1 ist offline
Reisender aus der Zukunft
 
Registriert seit: 10.2014
Ort: Brempt.
Beiträge: 4
Da wäre noch "Soylent Green" von Harry Harrison. Ein echter Klassiker, die Vorgängerband von Farin Urlaub hat sich übrigens nach dem Roman benannt.



Inhalt:

1999 ist die Bevölkerung des Planeten explodiert.

Die 35 Millionen Einwohner von New York City bringen ihre Fernseher mit Pedalkraft zum Laufen, randalieren wegen Wasserknappheit, rauben Linsen-Steaks und werden mit Stacheldraht, der vom Himmel fällt, in Schach gehalten.

Als ein Gangster während einer glühenden Hitzewelle in Manhattan ermordet wird, setzt man den Polizisten Andy Rusch unter Druck, das Verbrechen aufzuklären, der wiederum ist aber auch von der wunderschönen Freundin des Opfers fasziniert. Doch in den verrückten Straßen von New York City, vollgestopft mit Leuten, und in einer Welt, die den Bach hinuntergeht, ist es schwer, einen Killer zu fassen, geschweige denn das Mädchen zu bekommen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.10.2014, 18:34
Benutzerbild von Alexandermerow
Alexandermerow Alexandermerow ist offline
Waldelfe
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 44
Ich kenne bisher zwar nur die Verfilmung, aber die war schon sehr gut. "Soylent Green" ist auf jeden Fall ein Endzeit-Klassiker.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.10.2014, 19:28
Benutzerbild von Lazarus
Lazarus Lazarus ist offline
Advocatus Diaboli
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 1.450
Metro 2033 u. 2034 von Dmitry Glukhovsky waren ganz nett, obwohl man von der Story wesentlich mehr herausholen könnte. Ich persönlich tendiere jedoch eher zu Justin Cronin - Die Zwölf bzw. Der Übergang.
__________________
Endlich jemand der aussieht als ob er helfen könnte. Die ganzen Idioten und Blödmänner hier waren bisher irgendwie keine große Hilfe.
Ich fürchte Ihr habt uns verwechselt. Ich bin Dummkopf, dies ist mein Freund Trottel und hinter mir steht Hirnlos und Stümper. Wie geht es Euch?
(Baldurs Gate)

Ich bin kein Misanthrop, ich hasse einfach nur Menschen (Jochen Malmsheimer)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 24.10.2014, 15:32
Benutzerbild von Alfred Wallon
Alfred Wallon Alfred Wallon ist offline
Reisender aus der Zukunft
 
Registriert seit: 10.2014
Ort: Augsburg
Beiträge: 5
Deathlands

Meine favorisierten Endzeit-Romane sind die DEATHLANDS-Romane von James Axler. Gibt´s leider nur in englischer Sprache, aber verdammt spannend.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.10.2019, 17:01
Benutzerbild von Tomelot
Tomelot Tomelot ist offline
Vampirjaeger
 
Registriert seit: 10.2019
Ort: Niederösterreich, Bezirk Lilienfeld
Beiträge: 374
Ist zwar schon ein älterer Beitrag doch vielleicht sucht ja noch jemand ein passendes Buch!

Ich denke dass die Mistborn Reihe da ganz gut passen könnte. Zwar rennen da keine Zombies rum doch die Weltenkonstruktion und die Story sind einfach unschlagbar. Ich bin mit dieser Reihe das erste mal auf Brandon Sanderson aufmerksam geworden und verfasse auch im Moment eine Rezension über sein Fantasy Universum. Dabei handelt es sich tatsächlich um ein komplettes Universum mit Schöpfungsgeschichte, Theologie, Astronomie, Biologie, Physik, Chemie,.......alles wurde speziell für dieses Universum geschaffen. Sanderson ist einer der produktivsten Autoren dieses Planeten und seine unterschiedlichen Buchreihen spielen alle im Cosmere. Bei der Vernichtung der Gottheit Adonalsium ging dessen Macht auf 16 "Shards", so werden die Götter genannt und der Vorgang selbst ist das "Shattering", über. Diese verteilten sich im Cosmere und deren Konflikte bilden die Grundlage fast aller seiner Bücher. In Mistborn geht es um eine Welt die in Asche versinkt. Ein gottgleicher Herrscher tyrannisiert die Bevölkerung mit der Hilfe seiner Macht und der Hilfe der Adligen. Es besteht eine Art von Kastensystem in dem die unterste und größte Schicht versklavt sind. Im Verlauf des Befreiungskampfes verschärft sich die Situation immer mehr und der Planet geht dem Untergang entgegen. Die Welt ist alt aber technologielos da der Oberste Herrscher sämtliche Wissenschaften unterbindet um seine Macht zu erhalten. Das Magiesystem ist einzigartig innovativ und die Handlung hochgradig emotional.

Diese Buchreihe deckt mehrere Bereiche ab. Fantasy, Endzeit, Revolution, Action, Religion und richtig gut platzierte humorvolle Momente.

Die ersten 3 Bände dieser Reihe bilden ab dem 4. Band die theologische Grundlage der Zukunft. Der Charakter ändert sich zwar, das Lesevergnügen wird jedoch keinesfalls beeinträchtigt da alle Bücher einem 25Jahre alten Plan des Autors folgen und wohldurchdacht sind. Oft sind Fortsetzungen eher erzwungene Schriftstücke und das Ende eines Buches ist häufig der schlechteste Teil. Bei Sandderson fügt sich mit jedem einzelnen Buch ein Teil ins Mosaik des Cosmeres und jedes Buch führt den Leser an einen Punkt an dem alle Reihen zu einem großen Finale verschmelzen!

Ich hoffe ich habe den einen oder anderen Appetit auf Sanderson gemacht! Wie immer freue ich mich über Fragen oder Diskussionen!

LG Roland aka Tomelot
__________________
Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:41 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik