Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Fantasy Spiele > Rollenspiele > Nebelfels

2. Kapitel - Der Beginn der Suche

Antwort
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 18.08.2009, 21:01
Benutzerbild von TKarn
TKarn TKarn ist offline
Dragon of Chaos
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Rhein-Hessen
Beiträge: 5.349
Kurz darauf zieht ihr weiter. Die Sonne scheint weiter brütend heiß, nach zwei Stunden könnt ihr am Horizont einen grünen Streifen erkennen.
__________________
Würfelserver Eldorai
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 22.08.2009, 20:05
Benutzerbild von Lazarus
Lazarus Lazarus ist offline
Advocatus Diaboli
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 1.435
Alles in allem war der Lithorian nicht gerade glücklich über diese Gruppe der er sich so leichtsinnigerweise angeschlossen hatte. Wenn alle Rassen dieser Welt so wortkarg waren wunderte er ihn nicht, dass es kaum Kontakte untereinander gab. Fjell sehnte sich bereits wieder nach seiner alten Heimat und seinem Clan, denn dort gab es regen Gedankenaustausch und er wurde respektiert, oder zumindes überhaupt wahrgenommen, ektwas das er hier stark vermisste. Nachdem er diesem seltsamen Sammelsurium an Miesepetern und stummen Fischen geholfen hätte ihre Mission zu erfüllen, würde er weiterziehn.

Fische, Fische und Misepeter, grummelte er leise vor sich hin.
__________________
Endlich jemand der aussieht als ob er helfen könnte. Die ganzen Idioten und Blödmänner hier waren bisher irgendwie keine große Hilfe.
Ich fürchte Ihr habt uns verwechselt. Ich bin Dummkopf, dies ist mein Freund Trottel und hinter mir steht Hirnlos und Stümper. Wie geht es Euch?
(Baldurs Gate)

Ich bin kein Misanthrop, ich hasse einfach nur Menschen (Jochen Malmsheimer)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 22.08.2009, 23:47
Benutzerbild von Fangortholin
Fangortholin Fangortholin ist offline
There´s no evil beside me
Waechter von Zeit und Raum
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8.812
Der Faen wirft einen kurzen Blick auf Fjell und kann nur mit Mühe ein Kopfschütteln unterdrücken. Fische, Fische,... Wie kann man in dieser trockenen Einöde bitte von Fisch faseln? Obwohl der Hexer es eigentlich nicht wirklich will wendet er sich nun doch dem möglicherweise Halluzinierenden zu. "Wir konnten für die Toten nichts mehr tun.Wir hätten sie vielleicht noch nach Nützlichem durchsuchen sollen.." Filraen war es nicht entgangen das der Anblick der Leichen und ihr schnelles Weiterreisen dem Lithorian offensichtlich zugesetzt hat. "Wir müssen die Gefahr für die die noch leben bannen." Der Faen setzt den von seinem Meister abgeguckten eindringlichen und doch weise anmutenden Blick auf, der ihn so oft durchdrungen hat. Dann ringt er sich ein interessiertes Lächeln ab und fragt: "Du hast einen Sohn?"
__________________
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.08.2009, 19:12
Benutzerbild von Lazarus
Lazarus Lazarus ist offline
Advocatus Diaboli
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 1.435
Stoisch setzte Fjell einen Fuß vor den anderen, vollkommen in Gedanken versunken so dass er erst nach einer kleinen Ewigkeit bemerkte, dass der Faen etwas von ihm wollte. Mit sichtlicher Anstrengung gelang es ihm wieder in die Gegenwart zurückzukehren. Als ihm dann bewusst wurde was Filraen gerade gesagt hatte wünschte er, er hätte er nicht gehört. Doch der Satz war nun einmal gefallen und konnte nicht zurückgenommen werden.

Doch wir etwas hätten tun können, aber das sein jetzt auch egal. Du wirklich die Toten berauben wolltest? Ich nicht gutheisen das, aber was ich schon davon wissen, es schließlich nicht Angehörige meines Volkes gewesen sein. Wozu Gedanken sich machen, tot sein tot man also tun kann was man will mit ihnen, redete sich Fjell immer mehr in Rage und beschleunigte dabei unbewusst seine Schritte, so dass er fast rannte.

Wollte oder konnte ihn der Faen nicht verstehen? Lag es nur an ihm oder interessierte es die anderen der Gruppe überhaupt nicht was mit den Toten weiter geschah. Aber vielleicht war er wirklich nur ein seniler alter Spinner, vielleicht hatten andere Rassen aber auch vollkommen andere Moralvorstellungen als sein eigenes Volk. Seufzend verlangsamte er seine Schritte wieder. Wovor rannte er eigentlich weg? Vor den Leichen, den anderen Mitgliedern der Gruppe oder nur vor unangenehmen Wahrheiten, wie der Tatsache, dass sie wirklich kaum etwas für die Toten hätten tun können, oder war es etwas vollkommen anderes was ihn so quälte? Vielleicht die Erinnerung an seinen Sohn.

Die Lebenden nehmen sich immer so wichtig, aber kaum einer denkt an die Toten, überlegte er missmutig, doch das konnte er dem Faen nicht sagen, da er ihn nicht verstehen würde.

Schließlich blieb er stehen, holte einmal tief Luft und Blickte Filraen tief in die Augen bevor er zu einer Antwort ansetzte: Ja....kleiner Mann, ich einen Sohn hatte. Er....er tot sein, mühsam presste er die Wörter mit zusammengebissenen Zähnen, die Hände zu Fäusten verkrampft, hervor.
Eines Tages ich dir vielleicht seine Geschichte erzählen werde, dann du mich vielleicht wirst verstehn.
__________________
Endlich jemand der aussieht als ob er helfen könnte. Die ganzen Idioten und Blödmänner hier waren bisher irgendwie keine große Hilfe.
Ich fürchte Ihr habt uns verwechselt. Ich bin Dummkopf, dies ist mein Freund Trottel und hinter mir steht Hirnlos und Stümper. Wie geht es Euch?
(Baldurs Gate)

Ich bin kein Misanthrop, ich hasse einfach nur Menschen (Jochen Malmsheimer)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 24.08.2009, 12:00
Benutzerbild von TKarn
TKarn TKarn ist offline
Dragon of Chaos
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Rhein-Hessen
Beiträge: 5.349
Weiter fürht Euch Euer Pfad dem Horizont entgegen. Die Sonne ist auf dem absteigenden Weg. Bald könnt ihr den grünen Streifen als Bäume und Büsche erkennen, die sich an einem Flußlauf angesiedelt haben.
__________________
Würfelserver Eldorai
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 24.08.2009, 13:50
Benutzerbild von Fangortholin
Fangortholin Fangortholin ist offline
There´s no evil beside me
Waechter von Zeit und Raum
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8.812
Der Hexer beschliesst nicht weiter nachzufragen was Fjell und seinen verstorbenen Sohn angeht. "Wir sollten ein Nachtlager suchen." schlägt Filraen vor und deutet auf den Grünstreifen vor ihnen.
__________________
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 24.08.2009, 20:52
Benutzerbild von Lazarus
Lazarus Lazarus ist offline
Advocatus Diaboli
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 1.435
Das gute Idee sein, ich können bereits spüren jeden einzelnen Knochen im Körper, meinte der Lithorian müde und stützte sich mit seiner linken Hand an seiner schmerzenden Hüfte ab. Ich Euch nur den guten Rat geben können niemals alt zu werden. Mit dem alter die Schmerzen kommen und man seltsam im Kopf werden. Ich zum Glück ich noch klar im Kopf sein, aber ich nicht wissen wollen wissen wie schlimm es in zwanzig Jahren wird sein.
__________________
Endlich jemand der aussieht als ob er helfen könnte. Die ganzen Idioten und Blödmänner hier waren bisher irgendwie keine große Hilfe.
Ich fürchte Ihr habt uns verwechselt. Ich bin Dummkopf, dies ist mein Freund Trottel und hinter mir steht Hirnlos und Stümper. Wie geht es Euch?
(Baldurs Gate)

Ich bin kein Misanthrop, ich hasse einfach nur Menschen (Jochen Malmsheimer)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 27.08.2009, 16:12
Benutzerbild von TKarn
TKarn TKarn ist offline
Dragon of Chaos
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Rhein-Hessen
Beiträge: 5.349
Der Weg führt euch zu einem Flußlauf, an dem dichte Sträucher und Bäume Wachsen. Der Weg führt jetzt am Fluß entlang, rechts und links vom Weg stehen die Bäume und das Unterholz ziemlich dicht.
__________________
Würfelserver Eldorai
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 27.08.2009, 16:35
Benutzerbild von Fangortholin
Fangortholin Fangortholin ist offline
There´s no evil beside me
Waechter von Zeit und Raum
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8.812
"In der dürren Umgebung ist diese Oase vermutlich ein Ort der allerlei Lebewesen anzieht. Wir sollten achtsam sein."
Filraen hält seinen Stab bereit vor sich und sieht sich nach einem geeigneten Platz für ein geschütztes Nachlager um.
__________________
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 30.08.2009, 12:56
Benutzerbild von Revan
Revan Revan ist offline
Sith
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 09.2005
Beiträge: 1.782
Shayrazin folgt seinen Gefähreten auf die bewachsene Fläche zu. Aufmerksam mustert er die Umgebung nach Anzeichen von anderen Lebewesen.
__________________
When shadows grow longer and the sun sets for the forthcoming night
our sorrow is stronger as darkness and death are now near by our side.
Mit Zitat antworten
  #31  
Alt 01.09.2009, 23:18
Benutzerbild von Lazarus
Lazarus Lazarus ist offline
Advocatus Diaboli
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 1.435
Fjell war einfach nur noch müde. Eine bleierne schwere hatte sich in seinen Knochen breit gemacht. Wenn sie nicht bald irgendwo einen Rastplatz fanden, würde er sich einfach dort niederlegen wo er gerade stand.

Wir bald irgendwo hier rasten sollten, ich bereits meinen Mittagsschlaf verpasst, meinte er gähnend und schaute dabei den Faen leicht vorwurfsvoll an.
__________________
Endlich jemand der aussieht als ob er helfen könnte. Die ganzen Idioten und Blödmänner hier waren bisher irgendwie keine große Hilfe.
Ich fürchte Ihr habt uns verwechselt. Ich bin Dummkopf, dies ist mein Freund Trottel und hinter mir steht Hirnlos und Stümper. Wie geht es Euch?
(Baldurs Gate)

Ich bin kein Misanthrop, ich hasse einfach nur Menschen (Jochen Malmsheimer)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 02.09.2009, 12:07
Benutzerbild von TKarn
TKarn TKarn ist offline
Dragon of Chaos
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Rhein-Hessen
Beiträge: 5.349
Der Fluß macht in 100 Metern eine Biegung, in der Flußschleife scheinen keine Bäume zu stehen; ein Platz, der jedoch durch Sträucher vor Einblicken der Umgebung geschützt ist.
__________________
Würfelserver Eldorai
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 02.09.2009, 16:42
Benutzerbild von Fangortholin
Fangortholin Fangortholin ist offline
There´s no evil beside me
Waechter von Zeit und Raum
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8.812
Der Hexer deutet mit seinem Stab auf die Flussbiegung. "Das sieht nach einem geschützen Plätzchen aus. Sollte die gnädige und unerschöpflich weise Loreli uns wohlgesonnen sein..." Filraen blickt leicht flehend Richting Himmel "...können wir wagen ein Feuer zu entzünden." Der Faen macht sich auf, den Platz zwischen den Sträuchern zu erreichen, hält dann aber abrupt inne und kreuzt seine Zeigefinger an die Stirn. "Und natürlich soweit Adar uns erschöpfter Reisegruppe seine Gnade gewährt auch wenn wir diese nicht verdient haben." Mit gesenkten Kopf geht der Hexer weiter.
"Wusstet ihr das wir Faen über hunderte Götter kennen?" wendet Filraen sich kurz seinen Gefährten zu "Bei einem Feuerchen und etwas Essen berichte ich euch von ihnen."
__________________
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 02.09.2009, 17:23
Benutzerbild von Revan
Revan Revan ist offline
Sith
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 09.2005
Beiträge: 1.782
"Über hundert Götter ? Und die helfen oder nützen Euch was ?" Shayrazin zieht zweifelnd eine Augenbraue hoch.
"In jedem Fall sieht dieser Ort nach einem guten Platz für die Nacht aus," er macht eine kurze Pause, "sofern nicht ein wehrhaftes Tier ebenfalls dieser Ansicht ist," fügt er mit einem leicht spöttischen Aufblitzen in den Augen hinzu.
__________________
When shadows grow longer and the sun sets for the forthcoming night
our sorrow is stronger as darkness and death are now near by our side.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 03.09.2009, 05:14
Benutzerbild von Lazarus
Lazarus Lazarus ist offline
Advocatus Diaboli
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 1.435
Jetzt verstand Fjell auch den Grund, warum sein Volk den Kontakt zu anderen Rassen bisher größtenteils vermieden hatte. Wenn die anderen Völker genau so verrückt waren wie die Faen konnte eine Kontaktaufnahme nur zu Unsinn und Chaos führen. Fjell verstand nicht den Sinn von Göttern. Ihm selbst war bisher noch keiner begegnet und er hatte auch nicht gehört, dass es anderen Lithorians passiert war. Er hatte noch nie einen Gott um Hilfe angefleht und auch noch nie einen verflucht, weil ihm übles passiert war. Wie der Faen in den Himmel starrte, so als suche er dort irgendetwas, sah einfach nur lächerlich aus.

Wieso ihr über hundert Götter habt, einer nicht ausreicht? Oder Euer Volk so schwach sein, dass ihr für jede Tätikeit einen brauchen tut? Wie ihr Euch alle Namen merken tut und was passiert wenn ihr vergesst den Geburtstag eine Gottes? Er dann sauer sein und Euch verfluchen?, fragte der Lithorian sichtlich verwirrt.
__________________
Endlich jemand der aussieht als ob er helfen könnte. Die ganzen Idioten und Blödmänner hier waren bisher irgendwie keine große Hilfe.
Ich fürchte Ihr habt uns verwechselt. Ich bin Dummkopf, dies ist mein Freund Trottel und hinter mir steht Hirnlos und Stümper. Wie geht es Euch?
(Baldurs Gate)

Ich bin kein Misanthrop, ich hasse einfach nur Menschen (Jochen Malmsheimer)
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 03.09.2009, 16:27
Benutzerbild von TKarn
TKarn TKarn ist offline
Dragon of Chaos
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Rhein-Hessen
Beiträge: 5.349
Während ihr auf Euren Lagerplatz zusteuert und über den Sinn und Unsinn der Hunderten von Göttern der Faen diskutiert, ist Eure Aufmerksamkeit von diesem Thema gefesselt. Plötzlich stürzen zwei Rhodin aus dem Gebüsch, zwei aufrechtgehende widderköpfige Humanoide mit Hufen als Füße. Wild und entschlossen schauen sie Euch mit gezogenen Schwertern an.

"Ihr seid gekommen, um den Wegzoll zu zahlen?"
__________________
Würfelserver Eldorai
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 03.09.2009, 19:43
Benutzerbild von Fangortholin
Fangortholin Fangortholin ist offline
There´s no evil beside me
Waechter von Zeit und Raum
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8.812
Der Faen schreckt zusammen als die beiden Unholde aus dem Gebüsch brechen.
Mit Mühe gelingt es ihm seinen Fluchtinstinkt zu unterdrücken als er sich der Gegenwart seiner Gefährten wieder bewusst wird.
Tadelnd hebt er den Finger in Richtung der Rhodin: "Was ihr hier treibt ist Unrecht. Ihr seid keine rechtmässigen Zöllner also lasst uns passieren, wir sind auf dringender Mission unterwegs. Zudem sollte euch Verbrechern aufgefallen sein das wir euch zahlenmässig überlegen sind und ihr es mit erfahrenen Kämpfern und..." Der Faen deutet auf sich selbst "... einem gefürchteten Magier zu tun habt."
Filraen versucht einen möglichst strengen Blick aufzusetzen und fährt fort: "Zudem hoffe ich, bei Zorn der hundert Götter, das ihr nichts mit der überfallenen Karawane einige Wegstunden von hier zu tun habt."
Mutig plustert der Hexer seine Brust auf und wartet das seine Gefährten vorgehen.
__________________
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 04.09.2009, 04:35
Benutzerbild von Lazarus
Lazarus Lazarus ist offline
Advocatus Diaboli
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 1.435
Fjell war von dem Gefasel über die Götter so abgelenkt, dass er die Rhodin erst bemerkte als sie aus dem Gebüsch heraussprangen. Was ihm niemals passiert wäre, wenn er sich voll konzentriert hätte, anstatt sich über die Nichtexistens von Göttern zu unterhalten. Er hatte recht behalten, Unsinn und Chaos war die Folge eines rassenübergreifenden Gedankenaustausches. Doch nun sollte er sich wieder wichtigeren Dingen zuwenden. Der Lithorian hatte momentan wenig Lust auf einen Kampf, da er recht müde war und noch nichts gegessen hatte, weshalb er beschloss sich Filraens Taktik der Einschüchterung anzupassen um die beiden möchtegern Räuber ohne Kampf in die Flucht zu schlagen.

Ich normalerweise erst einmal gefragt hätte wie hoch Gebühr sein, auch wenn die beiden offensichtlich keine Zöllner. Da ich aber nicht glaube wir Ruhe haben werden, selbst wenn wir bezahlen, ich müde bin und Hunger habe, wir die beiden schnell ausschalten sollten. Sie nur zu zweit sein, da es sich nicht groß lohnen, dass ich auspacken meinen Bogen, meinte der Fjell großspurig und zog ohne sonderliche Hast sein Kurzschwert.

Du ihnen übrigens nicht sagen müssen, dass wir erfahrene Kämpfer sein, wenn sie Augen im Kopf haben, dann sie es auch allein sehen sollten, wenn nicht dann ich ihnen es sowieso mit Freuden beweisen werde. Ich nur überlegen ob ich nehmen linken oder rechten, wobei ich kein Problem haben auch gegen zwei zu kämpfen, aber ich wollen sehen wie du Magie wirken, mich interessieren ob sie schneller sein als mein Schwert, meinte der Fjell zu dem Faen.

Ich denken, ich linken nehmen werde, er so komisch guckt.
__________________
Endlich jemand der aussieht als ob er helfen könnte. Die ganzen Idioten und Blödmänner hier waren bisher irgendwie keine große Hilfe.
Ich fürchte Ihr habt uns verwechselt. Ich bin Dummkopf, dies ist mein Freund Trottel und hinter mir steht Hirnlos und Stümper. Wie geht es Euch?
(Baldurs Gate)

Ich bin kein Misanthrop, ich hasse einfach nur Menschen (Jochen Malmsheimer)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 07.09.2009, 10:35
Benutzerbild von TKarn
TKarn TKarn ist offline
Dragon of Chaos
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Rhein-Hessen
Beiträge: 5.349
Filraens zornigen Gerechtigkeitsausbruch erwidern die grobschlächtigen Rhodin mit Lachen.

"Du bist amüsant, kleiner Mann. Wir sind hier, also haben wir hier das Recht, unseren Wegezoll zu erheben."

Dann wendet er sich an Fjell: "Nun, der Wegzoll kann noch immer bezahlt werden. Wir wollen auch nichts aus deinem Besitz, alter Mann. Wir wollen nur ihn."

Der Rhodin zeigt auf den Faen.

"Dann können Du und Deine Gefährten einfach weiterziehen."

Während des Gespräches stellt Filrae fest, daß die Fußspuren, die die Rhodin hinterlassen, denen ähneln, die sie am überfallenen Wagen gesehen haben.
__________________
Würfelserver Eldorai

Geändert von TKarn (07.09.2009 um 10:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 07.09.2009, 14:55
Benutzerbild von Revan
Revan Revan ist offline
Sith
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 09.2005
Beiträge: 1.782
Verflucht, ich hätte mich nicht von einer Diskussion über Götter ablenken lassen dürfen. Ich muß wirklich noch viel lernen, gesteht sich Shayrazin zerknirscht ein.

Mit unbewegter Miene mustert er die beiden Rhodin.
"Ich fürchte unser Gefährte ist unverkäuflich. Und auch sonst befindet sich nichts in unserem Besitz, was für Euch gedacht wäre. Insofern solltet Ihr jetzt gehen oder wir prügeln uns ein wenig. Shayrazin lächelt die beiden sardonisch an und zieht sein Schwert, welches von einem leichten blauen Schimmer umgeben ist. Was interessiert Euch überhaupt an diesem Faen ?

Mit einen kurzen Nicken in Fjells Richtung gibt er ihm zu verstehen, daß er dessen Ansage gehört hat :"Dann nehme ich den anderen."
__________________
When shadows grow longer and the sun sets for the forthcoming night
our sorrow is stronger as darkness and death are now near by our side.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:31 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik