Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Fantasy Welten > Star Wars - Krieg der Sterne

Star Wars 9

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 21.12.2019, 20:59
Benutzerbild von Saphirwolf95
Saphirwolf95 Saphirwolf95 ist offline
Dark Wolf
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2018
Ort: Sturmküste
Beiträge: 1.150
Star Wars 9

Was hat Disney bloß mit Star Wars gemacht...
Der letzte Film war für mich eher unterirdisch. Alleine schon wegen Rey und Kylo Ren.
Was sagt ihr dazu?
__________________
Nichts ist wahr.
Alles ist erlaubt.
Wir arbeiten im Dunkel, um den Licht zu dienen.
Wir sind Assassinen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.03.2020, 14:24
Benutzerbild von MisterWoo
MisterWoo MisterWoo ist offline
Der scharlachrote Prinz
Waldelfe
 
Registriert seit: 03.2020
Ort: Berlin
Beiträge: 27
Episode 8 und 9 kann man echt in die Tonne hauen. :(
Ich war echt enttäuscht.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.03.2020, 14:55
Benutzerbild von Saphirwolf95
Saphirwolf95 Saphirwolf95 ist offline
Dark Wolf
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2018
Ort: Sturmküste
Beiträge: 1.150
Da geht es dir wie mir.
__________________
Nichts ist wahr.
Alles ist erlaubt.
Wir arbeiten im Dunkel, um den Licht zu dienen.
Wir sind Assassinen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.03.2020, 14:58
Benutzerbild von Ken Bollmann
Ken Bollmann Ken Bollmann ist offline
Der Witzbold
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 08.2019
Ort: Wasserleben Harzlandkreis
Beiträge: 1.829
Nachdem ich auch genaueres über den letzten Teil weiß stimme ich euch beiden zu.
vollkommener Müll.
__________________
Du darfst über alles Lachen solange du auch über dich selber lachst.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.03.2020, 16:08
Benutzerbild von CaptainMorgan
CaptainMorgan CaptainMorgan ist offline
Metalpirat
Ritter der Tafelrunde
 
Registriert seit: 03.2020
Ort: Landshut
Beiträge: 85
Episode 9 habe ich noch nicht gesehen. Episode 7 fand ich gut, Episode 8 eher mittelmäßig.

Was haltet ihr eigentlich von den beiden SpinOff-Filmen "Rogue One" bzw. "Solo"?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.04.2020, 09:35
Razumdarrrrrr Razumdarrrrrr ist offline
Baumkuschler
Kobold
 
Registriert seit: 04.2020
Ort: Irrelevant für dich
Beiträge: 16
Ich hab Episode 9 gesehen und bin der Meinung dass man bei Star Wars jeden einzelnen Teil nach Episode 6 durch den Fleischwolf drehen könnte und niemanden würde es interessieren
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.04.2020, 11:44
Benutzerbild von MaxDidIt
MaxDidIt MaxDidIt ist offline
Kobold
 
Registriert seit: 04.2020
Ort: Hamburg
Beiträge: 15
Ich hatte nach der ersten halben Stunde von Episode 7 noch echt Hoffnungen.

Ich fand, die Art und Weise, wie Rey, Finn und Poe vorgestellt wurden, ziemlich elegant. Vor allem bei Finn und Rey brauchte der Film nur wenig Dialoge oder Erklärungen, sondern hat stattdessen mit ziemlich guten Bildern gezeigt, wer diese Personen sind und was sie antreibt. Überhaupt hat sich der Film gerade am Anfang Zeit genommen, damit wir die Figuren etwas kennenlernen können. Und das meiner Meinung nach ohne, dass es langweilig wird.

Episode 7 hatte auch schon einige Schwächen, z.B. hätte man offenbar die Comics lesen müssen, um zu verstehen, warum der "Widerstand" wieder in Unterzahl gegen die Erste Ordnung kämpfen muss, obwohl die neue Republik eigentlich die vorherrschende Macht sein müsste?

Trotzdem hatte ich die Hoffnung, dass die neue Trilogie eleganteres und besseres Storytelling abliefert als die etwas ungelenke und hölzerne Prequel-Trilogie. Schade, dass es nicht dazu gekommen ist

Was man alleine aus Finn hätte machen können!
  • Als ehemaliger Stormtrooper hätte er noch mehr alte Kameraden treffen und sie davon überzeugen können, sich von der Ersten Ordnung loszusagen.
  • Vielleicht wäre er bei einigen damit auch tragisch gescheitert und hätte sich gegen alte Freunde von ihm stellen müssen (Mehr noch als in der einen "Verräter"-Szene)
  • Finn ist ja anscheinend selbst als Kind entführt und indoktriniert worden. Vielleicht hätte er an einer Stelle Kinder befreien müssen, denen das gleiche widerfahren ist?
Stattdessen ist Finn in Episode 9 nur noch eine Nebenfigur. Seine eigentlich echt interessante Vergangenheit wird gar nicht mehr thematisiert, stattdessen reitet er auf Weltraumpferden über Sternenzerstörer

Schade, mir ist auch nicht ganz klar, wie Disney das so versemmeln konnte...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.04.2020, 13:43
Benutzerbild von Beowe dragon
Beowe dragon Beowe dragon ist offline
Dragonier
Ringtraeger
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Dragos
Beiträge: 10.698
War doch zu erwarten das der 9 nur Müll wird, schließlich waren die anderen beiden ja nicht weniger Müll.

Woran liegt es, ganz einfach zum einen Wollte man eine Trilogie erschaffen nur das man im Gegenzug zu der OT und PT, hier keinen Plan hatte wohin die Reise führen soll. Ja sogar die Drehbücher zu jeden einzigen ST Film wurde so oft geändert da da einfach nichts mehr bei rauskommen konnte. Es fehlte einen der das große Ganze im Auge behält, so wie es beim Marvel Cineversum Kevin Feige ist, oder Georg Lucas bei der OT und PT war (Gut bei der PT hatte er sich mit zuvielen Ja sagern umgeben). Von Solo will ich garnicht erst anfangen, schlimmer konnte man Han Solos Character nicht zerstören.

Dann wollte man unbedingt einen Starken Weiblichen Helden, was nicht verkehrt ist, nur hat man auf teufel komm raus eine Mary Sue erschaffen und das war mehr als unnötig. Ray ist ein Fremdkörper für die Filme, es kommt nie gut an wenn der Protagonist keine Fehler hat. Sie kann halt alles auf Anhieb und Verluste kümmern sie nicht, eine Character Entwicklung wie bei Luke Skywalker ist nicht vorhanden. Aber nicht nur Ray ist schlecht geschrieben, auch die anderen Charactere waren nicht gerade gut und meist nachvollziehbar, aber immerhin haben diese zumindest eine Entwicklung in der Trilogie genossen. Und das Luke Skywalker noch zum größten Versager degradiert wurde, war die größte Frechheit von Lucasfilm.

Die Größte Lachnummer ist und bleibt das man das Expanded Universum zu Legends abgestuft hat, mit der Begründung das man Kreative Freiheiten für die Filme bräuchte. Man war sehr Kreativ das Expandet Universum schlecht zu Kopieren, einige Charactere daraus wieder ins Kanon verhunzt einzuführen und so zutun als wäre das Kreativ. Sorry das mit dem Klon Imperator wurde im Expantet Universum beiweiten besser umgesetzt als die Kanon Kopie.

Das Disney imstande ist, richtiges Star Wars abzuliefern, haben sie mit Rogue One und der Serie The Mandalorian bewiesen und warum hat es da funktioniert, ganz einfach man hatte dort einen richtigen Plan und Idee was man da wollte.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.04.2020, 17:31
Benutzerbild von MaxDidIt
MaxDidIt MaxDidIt ist offline
Kobold
 
Registriert seit: 04.2020
Ort: Hamburg
Beiträge: 15
Zitat:
Zitat von Beowe dragon Beitrag anzeigen
Woran liegt es, ganz einfach zum einen Wollte man eine Trilogie erschaffen nur das man im Gegenzug zu der OT und PT, hier keinen Plan hatte wohin die Reise führen soll.
Sieht ganz so aus. Aber dass man gerade bei so einer wertvollen Marke wie Star Wars derart leichtsinnig vorgegangen ist, verblüfft mich.

Man muss ja nicht versuchen, von Anfang an jede Minute der neuen Trilogie in Stein zu meißeln, aber einen groben Plan, wie die Story aussehen sollte, wäre meiner Meinung nach das Mindeste gewesen.

Ich finde das Ganze umso verwirrender, da man im gleichen Konzern mit dem Marvel Universum ein noch größeres und komplexeres Kinofranchise im Großen und Ganzen ziemlich erfolgreich zusammengehalten hat.

Zitat:
Zitat von Beowe dragon Beitrag anzeigen
Dann wollte man unbedingt einen Starken Weiblichen Helden, was nicht verkehrt ist, nur hat man auf teufel komm raus eine Mary Sue erschaffen und das war mehr als unnötig. Ray ist ein Fremdkörper für die Filme, es kommt nie gut an wenn der Protagonist keine Fehler hat.
Ich glaube nicht mal, dass Rey zu einer Mary Sue geworden ist, weil die Macher das unbedingt wollten (Auch wenn manche Leute das vermuten). Ich habe eher das Gefühl, dass man lieber mehr Actionszenen und Verfolgungsjagden einbauen wollte und dann im Film keine Zeit mehr hatte, auch Reys Schwächen zu zeigen.

Ich würde behaupten, dass jeder der neuen Charaktere am Ende ziemlich eindimensional geblieben ist, was ich wie gesagt sehr schade finde. Ich finde, das liegt vor allem daran, dass die neuen Filme sich nur so wenig Zeit genommen haben, sich mit ihren Figuren auseinanderzusetzen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.04.2020, 18:48
Benutzerbild von Beowe dragon
Beowe dragon Beowe dragon ist offline
Dragonier
Ringtraeger
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Dragos
Beiträge: 10.698
Zitat:
Zitat von MaxDidIt Beitrag anzeigen
Sieht ganz so aus. Aber dass man gerade bei so einer wertvollen Marke wie Star Wars derart leichtsinnig vorgegangen ist, verblüfft mich.

Man muss ja nicht versuchen, von Anfang an jede Minute der neuen Trilogie in Stein zu meißeln, aber einen groben Plan, wie die Story aussehen sollte, wäre meiner Meinung nach das Mindeste gewesen.

Ich finde das Ganze umso verwirrender, da man im gleichen Konzern mit dem Marvel Universum ein noch größeres und komplexeres Kinofranchise im Großen und Ganzen ziemlich erfolgreich zusammengehalten hat.
Ja das ist etwas das niemand verstehen kann, dabei hätte man mit Dave Filoni jemanden gehabt der es ansatzweise hinbekommen hätte. Zumindest hat er es bei The Clone Wars und Rebells hinbekommen, zwar nicht Perfekt aber immerhin besser als das was bei der ST geschehen ist. zumindest zeigt es nur wieder wie Genial Kevin Feige es beim MCU macht.

Ich sag ja eh, man hätte lieber 200 - 300 Jahre nach Die Rückkehr der Jedi-Ritter. die ST ansiedeln sollen, das hätte es einiges vereinfacht und man hätte wirklich was neues aufbauen können ohne das alte zu verhunzen.

Na mal schauen wie die neuen Projekte werden, die 200 Jahre vor EP I angesiedelt sein werden, zumal wir da dann einen Yoda im besten Alter haben dürften.


Zitat:
Zitat von MaxDidIt Beitrag anzeigen
Ich glaube nicht mal, dass Rey zu einer Mary Sue geworden ist, weil die Macher das unbedingt wollten (Auch wenn manche Leute das vermuten). Ich habe eher das Gefühl, dass man lieber mehr Actionszenen und Verfolgungsjagden einbauen wollte und dann im Film keine Zeit mehr hatte, auch Reys Schwächen zu zeigen.

Ich würde behaupten, dass jeder der neuen Charaktere am Ende ziemlich eindimensional geblieben ist, was ich wie gesagt sehr schade finde. Ich finde, das liegt vor allem daran, dass die neuen Filme sich nur so wenig Zeit genommen haben, sich mit ihren Figuren auseinanderzusetzen.
Der Witz an der Sache, es war wirklich gewollt das Ray eine Mary Sue ist, hat Abrams selbst schon zugegeben. Dabei hätte es nur wenige Sätze gebraucht weshalb sie Fliegen kann, warum sie den Falken so gut kennt und warum sie gut Kämpfen kann. Sie hätte in den Sternzerstörers Flugsimulatoren nutzen können, direkt im Falken leben können und mit einem alten Kampfdroiden Trainieren können. Fiel aber den Schreiberlingen wohl nicht ein, hätte aber den Character Ray etwas Menschlicher wirken lassen.

Ja Zeit war ein großes Problem und da merkt man, das kein echtes Konzept für die ST gab und das EP VII Quasie nur eine EP IV Kopie war macht es noch schlimmer. Normal in einer Trilogie wird im ersten Film die Protoganisten eingeführt, im zweiten die erste Entwicklung und der Antagonist mehr beleuchtet und im dritten dann die letzte Entwicklung und der Showdown. Dies wurde halt nicht bedacht, vor allem das man im letzten Teil dann Plötzlich auf die Idee kam Sidious ohne Erklärung wieder zubringen, zumal Ray als Tochter seines Fehlgeschlagenen Klons zu erklären, war Story technisch das schlimmste was man Machen konnte.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 26.04.2020, 12:22
Benutzerbild von Saphirwolf95
Saphirwolf95 Saphirwolf95 ist offline
Dark Wolf
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2018
Ort: Sturmküste
Beiträge: 1.150
Zitat:
Zitat von Beowe dragon Beitrag anzeigen
Plötzlich auf die Idee kam Sidious ohne Erklärung wieder zubringen, zumal Ray als Tochter seines Fehlgeschlagenen Klons zu erklären, war Story technisch das schlimmste was man Machen konnte.
Da stimme ich zu, ganz abgesehen wenn man sich das vorstellt. Gruselig.
__________________
Nichts ist wahr.
Alles ist erlaubt.
Wir arbeiten im Dunkel, um den Licht zu dienen.
Wir sind Assassinen.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.04.2020, 13:10
Benutzerbild von Ken Bollmann
Ken Bollmann Ken Bollmann ist offline
Der Witzbold
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 08.2019
Ort: Wasserleben Harzlandkreis
Beiträge: 1.829
Es gibt kein Star Wars Episode 9 oder 8 oder 7.
Sie existieren nicht.
__________________
Du darfst über alles Lachen solange du auch über dich selber lachst.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.04.2020, 13:41
Benutzerbild von Saphirwolf95
Saphirwolf95 Saphirwolf95 ist offline
Dark Wolf
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2018
Ort: Sturmküste
Beiträge: 1.150
Wäre besser sie auszublenden.
__________________
Nichts ist wahr.
Alles ist erlaubt.
Wir arbeiten im Dunkel, um den Licht zu dienen.
Wir sind Assassinen.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.06.2020, 10:39
Benutzerbild von Alexander Eggerling
Alexander Eggerling Alexander Eggerling ist offline
Waldelfe
 
Registriert seit: 06.2020
Ort: Haan
Beiträge: 26
Ich finde, man hätte lieber die Story nehmen sollen, wie sie in den Büchern war. Sprich, Luke hat seine Jediakademie erfolgreich geführt, ein Hutte versucht den Todesstern nachzubauen und eine imperiale Kommandantin baut das Imperium wieder zusammen, nachdem sie die verschiedenen Warlords ausgeschaltet hatte.
Nur Problem: Es war ja nicht von Disney, als ohat das auch nie stattgefunden. EINZIG Disneys Geschichte ist die einzig wahre. :D

Ansonsten
Die neuen Filme sind... na ja... gucken wir mal: Episode 7 ist ein praktisch 1 zu 1 Abklatsch von Episode 4/5. Held auf Wüstenplanet wird in den Kampf zwischen Rebellen und Allianz verwickelt, Imperium pustet Planeten um, Helden sprengen Todesstern, der wie immer eine Schwachstelle hat, die man mit 3 - 4 Leuten heldenhaft wegpusten kann... Und am Ende geht Held irgendwo ins Exil um da seinen Yoda zu treffen und ein Jedi zu werden.

8 und 9 waren da schon etwas besser und origineller. Dennoch, in Episode 8 finde ich es immer noch ultra komisch, wie die Rebellenflotte Stück für Stück demoliert wird, weil die keinen Treibstoff mehr haben. Im Weltall fliegen Objekte stumpf weiter, wenn sie einmal beschleunigt wurden. - Ausnahme, sie werden von der Gravitation eines großen Objekts abgebremst. Und ja, Snowdens Schiff ist riesig. Dennoch frage ich mich, ob es eine so starke Eigengravitation erzeugt, dass es die Rebellenschiffe so schnell massiv abbremst. Na ja... Nerds würden das vermutlich nun vorrechnen... XD Danke, brauche ich nicht.
Und hier auch wieder: Die Schlacht dann auf dem Planeten ist im Prinzip ne Kopie der Schlacht auf Hoth in Episode 5. Nur halt dieses Mal keine X-Flügler, sondern diese komischen Salz-See-Speeder.
Episode 9 ist halt das Ende. Wobei ich mich da gefragt habe: Ok. Also der Imperator hat seinen Sohn und dessen Frau abgeschlachtet und wollte Ray ebenfalls umbringen oder zur dunklen Seite bekehren. KAAAAAAY. Zumal er ja scheinbar mal eben 50-60 Jahre in die Zukunft geplant zu haben scheint mit dieser Klonkammer in der Sith-Welt. Zumal er ja auch einfach hätte alles geheimhalten können, bis seine Flotte von Sternenzerstörern fertig gewesen wäre. Er hätte die Erste Ordnung gar nicht gebraucht, außer eben mal schnell die Republik wegzupusten, hätte er das so gemacht. Danach hätte er sich einfach ruhig verhalten müssen und seine Flotte bauen sollen. Wäre die einsatzfähig, Angriff und keiner hätte was machen können.
Na ja... ich bin kein Experte, aber so wirkt es halt auf einen Laien wie mich. XD Dennoch, an sich waren die Filme ganz gut gemacht. Zumindest was so die Technik und Effekte angeht. XD
__________________
"Man sagt, dass Katzen neun Leben haben.
Nun, diese Aussage ist korrekt.
Und über meine Leben gibt es noch viel zu erzählen."

Piel von Caylos (Jouniria: Die Legende der neun Leben)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.06.2020, 10:50
Benutzerbild von Saphirwolf95
Saphirwolf95 Saphirwolf95 ist offline
Dark Wolf
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2018
Ort: Sturmküste
Beiträge: 1.150
Na gut, jeder hat einen anderen Geschmack.
__________________
Nichts ist wahr.
Alles ist erlaubt.
Wir arbeiten im Dunkel, um den Licht zu dienen.
Wir sind Assassinen.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 01.08.2020, 10:30
Benutzerbild von candyman2000
candyman2000 candyman2000 ist offline
Eagle Eye
Hueter der Heilenden Quellen
 
Registriert seit: 11.2005
Beiträge: 623
Darf ich aus den vorangegangenen Posts schließen, dass es sich überhaupt nicht lohnt, den aktuellen Teil zu schauen, oder sollte man ihn schauen, damit man sieht, wie es am besten nicht gemacht worden wäre?

@Captain Morgan: Solo war nicht schlecht...
__________________
Nobody´s perfect

I am The All Seeing Eye
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.08.2020, 17:59
tanatos tanatos ist offline
Reisender aus der Zukunft
 
Registriert seit: 08.2020
Beiträge: 4
[Ich Persönlich (tut mir leid an die anderen)habe nur die ersten paar Post gelesen und wollte nur mal schnell meine Meinung äußern
also nicht wundern wenn euch mein Post unproduktiv vorkommt]

Auf jeden Fall muss ich schon sagen das Disney (tut mir leid meine Wortwahl) echt verkackt hat, denn wie man sich schon denken kann ist die Story echt misslungen denn das "Imperium" vernichtet worden also war eine Wiederkehr eigentlich undenkbar oder etwa nicht?
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.08.2020, 21:55
Benutzerbild von Saphirwolf95
Saphirwolf95 Saphirwolf95 ist offline
Dark Wolf
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2018
Ort: Sturmküste
Beiträge: 1.150
Zitat:
Zitat von candyman2000 Beitrag anzeigen
Darf ich aus den vorangegangenen Posts schließen, dass es sich überhaupt nicht lohnt, den aktuellen Teil zu schauen, oder sollte man ihn schauen, damit man sieht, wie es am besten nicht gemacht worden wäre?
Du kannst ihn dir anschauen, es kann dir auch keiner verbieten aber es kann passieren, dass du enttäuscht sein wirst. Es muss natürlich nicht passieren. Wie gesagt, jeder hat einen anderen Geschmack. Du kannst es auch okay finden.
__________________
Nichts ist wahr.
Alles ist erlaubt.
Wir arbeiten im Dunkel, um den Licht zu dienen.
Wir sind Assassinen.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.08.2020, 21:58
Benutzerbild von Saphirwolf95
Saphirwolf95 Saphirwolf95 ist offline
Dark Wolf
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2018
Ort: Sturmküste
Beiträge: 1.150
Zitat:
Zitat von tanatos Beitrag anzeigen
[Ich Persönlich (tut mir leid an die anderen)habe nur die ersten paar Post gelesen und wollte nur mal schnell meine Meinung äußern
also nicht wundern wenn euch mein Post unproduktiv vorkommt]

Auf jeden Fall muss ich schon sagen das Disney (tut mir leid meine Wortwahl) echt verkackt hat, denn wie man sich schon denken kann ist die Story echt misslungen denn das "Imperium" vernichtet worden also war eine Wiederkehr eigentlich undenkbar oder etwa nicht?
Naja Rückkehr der alten Feinde, gibt es oft aber Disney hat es damit, wie du schon so schön sagtest, verkackt.
__________________
Nichts ist wahr.
Alles ist erlaubt.
Wir arbeiten im Dunkel, um den Licht zu dienen.
Wir sind Assassinen.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:35 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik