Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Fantasy in den Medien > Fantasy Bücher

Kriterien für eure ganz persönliche Fantasiegeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.10.2019, 14:16
Benutzerbild von Tomelot
Tomelot Tomelot ist offline
Vampirjaeger
 
Registriert seit: 10.2019
Ort: Niederösterreich, Bezirk Lilienfeld
Beiträge: 374
Kriterien für eure ganz persönliche Fantasiegeschichte

Ich habe ja schon angedeutet dass ich zwar kein Autor bin mir aber mein persönliches, perfektes Fantasiebuch schreiben möchte.

Welche Kriterien, Handlung, Stimmung, Zeit, Magiesystem, Weltenbau, etc...... würden solch ein Buch zu eurem persönlichen Lieblingsbuch machen! Bitte nehmt keine Bücher als Vergleich, mich würde interessieren wie so die allgemeine Richtung eurer Interessen ist.

Lg Roland aka Tomelot
__________________
Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.10.2019, 14:58
Benutzerbild von Allanon
Allanon Allanon ist offline
*Düsterling*
Bewahrer der Traenen des Lebens
 
Registriert seit: 10.2019
Ort: tief im Schwarzen Wald
Beiträge: 182
Hallo Roland,

pauschal lässt sich deine Frage so nicht beantworten, dies beinhaltet viele Kriterien, die sicherlich auch abhängig sind davon, welche Leser du ansprechen möchtest.

Jeder Autor verbaut, ob er es möcht seine eigenen Vorlieben in die Texte.
Wenn jemand Bildhafte Beschreibungen mag, gerne Klischees erfüllt (ohne geht es sowieso nicht) einen Mary Sue Charakter toll findet, dann wird er genau diesen auch kreieren.
Was ich damit sagen möchte, wir als (angenommene) spätere Leser einer Geschichte, können dir gerne sagen auf was wir Wert legen, was wir gerne hätten. Letztlich aber wirst du und vor allem deine Eingebung entscheiden was du schreiben möchtest.

ich hatte das Glück, viele Leserunden begleiten zu dürfen, den ein oder anderen Autor auch schon direkt bei seiner laufenden Arbeit bis zur Fertigstellung des Buches. Interessant ist wenn dies mehrere Leser parallel in einem Forum machen wir unterschiedlich doch die Meinungen und Wünsche sind.


Aber nun zur eigentlichen Frage von dir zurück.

Schreibstil:
Weich und Bildhaft, ich möchte als Leser in ein Fantasy Buch versinken können, so als ob ich beim Lesen einen Film schaue. Hingegen vieler bin ich ein Fan von Adjektiven.

Story:
Sie sollte klar strukturiert und ausgerichtet sein. Nicht zu viele Logikfehler haben, darf durchaus auch unrwartete Wendungen nehmen, diese sollten aber nicht zu offensichtlich sein.

Inhalt:
Wenn der Spannungsfaden gehalten wird bin ich hier völlig offen, egal ob es in Richtung Krimi (kennst du Alexander Bally?) ein typischer Fantasy alla Tolkien usw. auch eine Quest im Rollenspielstil kann interessant sein.

Protagonisten:
Hier habe ich keine Favoriten ob weiblich oder männlich, ob Mensch, Tier oder Wesen. Für mich wäre wichtig, dass man sich in Personen auch gut hineindenken kann. Wenn auch nicht am Anfang dann doch im Laufe des Buches/ der Geschichte, so dass sie nicht wie Zombies wirken. Und für mich wichtig sie müssen Tiefe haben eine wirklichen erkennbaren Charakter.

Beschreibungen:

Sie sollten so ausführlich wie nötig aber nicht zu übertreiben sein.(kein Info dump) Egal ob Kampf, tägliche Begebenheiten vom Aufstehen über das Essen bis zum Schlafengehen.
Sex sells, finde ich persönlich aber sehr schwierig zu beschreiben ohne abzudriften ins pornografische.

Dialoge: Sie sollten den Charakter wiederspiegeln, im wirklich eine Stimme geben. Oft liest man Bücher in denen irgendwie alle vorkommenden Personen die gleiche Wortwahl den gleichen Witz und auch den gleichen Sarkassmus an den Tag legen.

Soviel mal hierzu von mir. Es git bestimmt noch vieles mehr aber ich denke du hast hier sowieso schon ein Tischleindeckdich angezettelt.

herzliche Grüße

Allanon
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.10.2019, 15:18
Benutzerbild von Tomelot
Tomelot Tomelot ist offline
Vampirjaeger
 
Registriert seit: 10.2019
Ort: Niederösterreich, Bezirk Lilienfeld
Beiträge: 374
Zitat:
Zitat von Allanon Beitrag anzeigen
Hallo Roland,
Aber nun zur eigentlichen Frage von dir zurück.

Schreibstil:
Weich und Bildhaft, ich möchte als Leser in ein Fantasy Buch versinken können, so als ob ich beim Lesen einen Film schaue. Hingegen vieler bin ich ein Fan von Adjektiven.

Story:
Sie sollte klar strukturiert und ausgerichtet sein. Nicht zu viele Logikfehler haben, darf durchaus auch unrwartete Wendungen nehmen, diese sollten aber nicht zu offensichtlich sein.

Inhalt:
Wenn der Spannungsfaden gehalten wird bin ich hier völlig offen, egal ob es in Richtung Krimi (kennst du Alexander Bally?) ein typischer Fantasy alla Tolkien usw. auch eine Quest im Rollenspielstil kann interessant sein.

Protagonisten:
Hier habe ich keine Favoriten ob weiblich oder männlich, ob Mensch, Tier oder Wesen. Für mich wäre wichtig, dass man sich in Personen auch gut hineindenken kann. Wenn auch nicht am Anfang dann doch im Laufe des Buches/ der Geschichte, so dass sie nicht wie Zombies wirken. Und für mich wichtig sie müssen Tiefe haben eine wirklichen erkennbaren Charakter.

Beschreibungen:

Sie sollten so ausführlich wie nötig aber nicht zu übertreiben sein.(kein Info dump) Egal ob Kampf, tägliche Begebenheiten vom Aufstehen über das Essen bis zum Schlafengehen.
Sex sells, finde ich persönlich aber sehr schwierig zu beschreiben ohne abzudriften ins pornografische.

Dialoge: Sie sollten den Charakter wiederspiegeln, im wirklich eine Stimme geben. Oft liest man Bücher in denen irgendwie alle vorkommenden Personen die gleiche Wortwahl den gleichen Witz und auch den gleichen Sarkassmus an den Tag legen.

Soviel mal hierzu von mir. Es git bestimmt noch vieles mehr aber ich denke du hast hier sowieso schon ein Tischleindeckdich angezettelt.

herzliche Grüße

Allanon
Ich bevorzuge soweit als möglich technologiefreie Welten, Schusswaffen oder Panzer können im Ausnahmefall zwar durchaus vorkommen, doch ich liebe mittelalterliches bis antikes Flair. Schreibstils, Story und Inhalt bin ich bei dir, allerdings bin ich da etwas konkreter. Ich möchte eine Geschichte bei der man sich wohl fühlt. Eine übertrieben bösartige Leidensgeschichte gefällt mir mal gar nicht, noch dazu wenn hinterher übertrieben brutale Rache folgt. Ich mag Kopfkino, bildhafte Sprache, mehr positive als negative Ereignisse. Ins Unendliche gespannte Spannungsbögen kann ich ebenfalls nicht ausstehen, ich mag den intelligenten, gutmütigen Helden mit Ecken und Kanten der auch mal Held sein darf und nicht nur durch Glück oder der Hilfe übernatürlicher Verbündeter im letzten Moment die Geschichte rettet. Ich möchte intelligente und alternative Magiesysteme und Welten. Ich kann mit Zwergen, Orks und Elfen zwar leben, würde aber in meiner Geschichte neue Völker, Kulturen und Sprachen, Physik, Kosmos und Religion innovativ konstruieren und gestalten. Für mich ist es wichtig die Handlung mit Dialogen zu erzählen. Im Dialog kann man soviel mehr ausdrücken als bei der bildhaften Beschreibung einer Landschaft, eines Charakters oder eines Gefühls!

Ich muss mich bremsen sonst komm ich nicht mehr klar und schreibe schneller als ich denke! ;-)) Ich denke auch dass es erstmal reicht, im Großen und Ganzen sind dies denke ich meine wichtigsten Anforderungen. Die Feinjustierung muss ich selbst noch überdenken!
__________________
Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:22 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik