Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Fantasy in den Medien > Schatztruhe

Tags:

Lovecraft Verfilmungen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 07.05.2013, 15:34
Benutzerbild von Azathoth
Azathoth Azathoth ist offline
Kobold
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Linz
Beiträge: 18
Lovecraft Verfilmungen

Hi Leute,

bin vor kurzem auf einen sehr interessanten Film gestoßen und wollte den mal hier posten, da den Film (soweit ich beurteilen kann) kaum jemand kennt.

Es handelt sich dabei um eine Verfilmung von Lovecraft`s "Die Farbe aus dem All". Betitelt ist der Film ganz einfach als "Die Farbe" und ist eine deutsche Independent-Produktion.

Ich kann den Film allen Lovecraft Fans nur wärmstens ans Herz legen, da er meiner Meinung nach die beste Verfilmung der Lovecraft Werke ist. Bis auf ein paar Kleinigkeiten hält sich der Film streng ans Buch (z.B.: Die Geschichte wurde kurzerhand nach Deutschland verlegt) und ein paar Schauspieleer wirken ab und an etwas laienhaft, was aber bei einer Independent-Produktion durchaus zu verkraften ist. Für alle die das Buch noch nicht gelesen haben empfehle ich trotzdem dies vorher zu tun.

Bevor ich den Film sah fragte ich mich wie man wohl die Farbe darstellen sollte/wird. Das wird durch einen ziemlich simplen jedoch wirkungsvollen Trick erreicht. Will dazu jetzt nicht allzuviel sagen.


Weiters hab ich vor kurzem gelesen, dass Guillermo del Toro`s Projekt "At the Mountains of Madness" offenbar doch noch nicht ganz gestorben ist. Wäre mal sehr interessant eine groß angelegte Verfilmung zu sehen.

Was haltet ihr davon bzw. welche Lovecraft Bücher würdet ihr gern mal auf der Leinwand sehen und welche Filme habt ihr schon so gesehen?

Mir persönlich würden Verflimungen von "Der Fall des Charles Dexter Ward" und "Schatten aus der Zeit" gut gefallen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.05.2013, 17:10
Benutzerbild von Cassandra
Cassandra Cassandra ist offline
Abyssus abyssum invocat
Ringtraeger
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Faerûn
Beiträge: 11.628
Danke Dir für den Tipp. ^^ Du hast mich wirklich neugierig gemacht - vorallem, da ich mir überhaupt nicht vorstellen kann, wie man das verfilmen will. Wurden die schwankenden Bäume auch gezeigt oder Gardners Frau oben in der Kammer?
Weißt Du zufällig von weiteren Lovecraft-Verfilmungen?

Es gibt übrigens eine etwas ältere (und unglaublich schlechte) Verfilmung einer Lovecraft-Kurzgeschichte: "Reanimator" frei nach "Herbert West - der Wiedererwecker".

Welche Verfilmungen würde ich mir wünschen? Nun, es wäre schön, wenn mal irgendetwas aus dem Cthulhu-Mythos auf Leinwand gebannt werden würde. Aber ich vermute mal, dass diese ganzen Geschichten derzeit noch unter "nicht verfilmbar" laufen und wenn sie doch mal abgedreht werden, nur als "Das Ding aus der schwarzen Lagune"-Lightversion daherkommen würden.
Falls del Toro doch noch die Sache übernimmt, wäre ich allerdings sehr gespannt auf das Ergebnis.

Ansonsten würde ich mich Dir anschließen, was "Der Schatten aus der Zeit angeht". "Pickman's Modell" würde ich ebenfalls gerne verfilmt sehen oder auch "Cthulhus Ruf".
__________________

Im Feuer steckt der Funke des Chaos und der Zerstörung,
der Samen des Lebens


("Magic")

(Photo: Franz Herzog © 2004)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.05.2013, 15:24
Benutzerbild von Azathoth
Azathoth Azathoth ist offline
Kobold
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Linz
Beiträge: 18
Es gibt ein paar Lovecraft Verfilmungen... aber außer Die Farbe kann ich eigentlich nur The Dreams in the Witch House empfehlen. Eine Kurzfilm der mal im Zuge der "House of Horror" (bin mir nicht mehr ganz sicher ob die so hieß) erschienen ist.

Aus du Cthulhu Ruf erwähnt hast ging mir doch tatsächlich ein Licht im hinterstübchen auf. Dazu gibt es nämlich bereits eine Verfilmung, habe aber diese noch nicht gesehen. Es handelt sich dabei um eine 2005 Stummfilm Produktion die sich scheinbar sehr ans Buch hält (zumindest nach den ca. 3 min die ich bis jetzt gesehen hab). Hab das Ganze mal rausgesucht.

Wer ich mir wohl heute noch ansehen.

Weiters fällt mir nur noch Dagon ein. Leider ist der Film dem 0815 Klischeehorror zum Opfer gefallen.

Irgentwie findet ich solche Filme witzig.

[3-6] Jugentliche fahren mit [Fahrzeug nach Wahl einsetzen] in die Pampa. Dort Treffen sie auf [Massenmörder/Monster/diabolischen Kult] und werden da nach der Reihe abgeschlachtet. Mindesten einmal im Film fällt der völlig unsinnige Satz "Hey, wir sollten uns aufteilen". Besonders lustig sind die Stereotypen.

Da hätten wir:

den manisch Depressive: zumeist die Hauptperson. Durch einen Schicksalsschlag (Tod eines angehörigen, Verlust der langjährigen Freundin) ist er zu Anfangs immer mies gelaunt. Nicht selten wird nur wegen ihm besagter Trip überhaupt erst unternommen. Er ist derjenige der sich im 2. Drittel des Films auf die schlaue Idee kommt entweder zu fliehen bzw. etwas gegen den Bösen zu unternehmen. Was ihm zum Ende hin auch gelingt (natürlich erst wenn der Rest der Truppe tot ist).

das Supermodel: dumm, zickig und fährt meistens nur wegen ihrem Freund mit.
Sie ist die Person bei der ein großes Aufatmen im Kino entsteht, wenns sie endlich stirbt. Gemessen an ihrem Brustumfang kann man sich errechnen ob es eine "Ich muss jetzt hab nackt von dem Killer weglaufen" Szene gibt. (Die Formel ist hier ganz einfach: (Brustumfang - Bauchumfang) * 3 (das ergibt bei den allseits beliebten 90 - 60 Maßen immerhin 90 % ))

der Sportler: ist der Freund des Supermodel und, man mag es fast nicht glauben, auch noch dümmer als das Supermodel. Im Regelfall benötigt man gar keinen Killer damit er stirbt, da er grundsätzlich aus purer Dummheit stirbt. Sollte der Killer ein Auto besitzen ist der Sportler derjenige der immer gerade vom Auto wegläuft und selbstverständlich nie auf die Idee kommt zu Seite auszuweichen.

der Nerd: Er begleitet die Runde eigentlich nur um einmal zum Stich zu kommen (entweder beim Supermodel oder bei der Intelligenten). Eine wichtige Rolle spielt er eigentlich nur wenn es im Umfeld irgendetwas technologisches gibt. Er stirbt grundsätzlich während oder bevor er das erste Mal in seinem Leben Sex hat.

die Interlligente: Grundsätzlich hübsch nur hat sie eben nicht den Brustumfang um bei der "Ich lauf halbnackt vom Killer weg" Szene mitspielen zu dürfen. Mit ihr hat es der Killer besonders schwer. Beim Weglaufen findet sie immer ein Messer oder einen Schürhaken mit dem sie sich verteitigen kann. Ihr behört eindeutig die Szenen in der sie einen Stuhl vor die Tür stellt (das hält grundsätzlich alles auf, wenns sein muss sogar einen Panzer) und sich dann langsam rückwärts zum Fenster bewegt um dann dort zu sterben.

der Schwarze: überlebt nie bist zum Ende des Films.


Würde mich über ein Feedback zu Die Farbe freuen, sobald du ihn gesehen hast ;)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.05.2013, 15:47
Benutzerbild von Cassandra
Cassandra Cassandra ist offline
Abyssus abyssum invocat
Ringtraeger
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Faerûn
Beiträge: 11.628
Hey, das ist ja prima. Nach den ersten Minuten kann ich nicht allzu viel dazu sagen, aber ich werde mir "Cthulhus Ruf" am Wochenende mal ansehen.

Was "Dagon" angeht, so bin ich ohnehin der Meinung, dass sich diese KG nicht für eine Verfilmung eignet. Bin übrigens vor einiger Zeit über eine ziemlich gute Zeichnung von Dagon gestoßen, in der er ausnahmsweise mal nicht wie ein Polyp von einem anderen Planeten aussieht ^^ : Dagon

Die Klischees sind mehr als zutreffend - Du hast nur den Typen vergessen, der etwa nach dem ersten Drittel des Films (wenn die Handlung allmählich in Schwung kommt) ein Geräusch hört und dann grundsätzlich daher kommt mit:
"Habt ihr das gehört?" (Alle verneinen und machen die obligatorischen Witze minderer Qualität)
"Nein, da ist wirklich etwas. Hört ihr das denn nicht?!" (Wieder ein Verneinen seitens der anderen und noch mehr schlechte Witze)
"Ihr seid Scheiße - ich geh' nachsehen!" (Tod folgt idR unverzüglich). ^^

Nicht zu vergessen, das "Einstands-Opfer", das meistens aus einem Pärchen besteht auf Hochtzeitsreise/ beim ersten Date usw. Die Frau geht übrigens entweder dramatisch als erste drauf oder sieht, wie der Mann draufgeht, um dann so lange herumzukreischen, bis sie ebenfalls (endlich) vom Monster oder was auch immer zum Schweigen gebracht wird ...

Zurück zum Thema: Sobald ich "Die Farbe" gesehen habe, melde ich mich wieder. ^^
__________________

Im Feuer steckt der Funke des Chaos und der Zerstörung,
der Samen des Lebens


("Magic")

(Photo: Franz Herzog © 2004)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.05.2013, 17:13
Benutzerbild von Rolfhirsch
Rolfhirsch Rolfhirsch ist offline
Waldelfe
 
Registriert seit: 05.2013
Beiträge: 25
Dagon

Hi!

Also ich find Dagon eigentlich ganz gut, hab ihn neulich mal blind als DVD auf dem Flohmarkt erworben.

Allerdings bin ich, was das angeht, kein zuverlässiger Bewerter, da ich eine ausgeprägte Vorliebe für Trash-Horror-Filme hab.

Auf jeden Fall hab ich schon wesentlich schlechtere Horrorfilme gesehen.
__________________

"Die Klaue landete im heißen Sand, der von schwarzem Blut getränkt war"
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.05.2013, 17:40
Benutzerbild von Cassandra
Cassandra Cassandra ist offline
Abyssus abyssum invocat
Ringtraeger
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Faerûn
Beiträge: 11.628
Ich könnte mir vorstellen, dass die Verfilmung von "Herbert West - der Wiedererwecker" den Vogel abgeschossen hat. Schlimmer geht's kaum noch ... ^^
Hm, aber Dagon würde ich mir doch ganz gerne ansehen - sei's nur aus Prinzip und um mich hinterher aufregen zu können.
Aber wie ich schon sagte: es gehört vermutlich ein echtes Regietalent dazu, die Atmosphäre und überhaupt die ganz eigene Welt der Lovecraft'schen Kurzgeschichten einzufangen und so darzustellen, dass es dem Autor gerecht wird.
Was ich vorher noch vergessen hatte: Lovecraft hatte seinerseits jungen Autoren als Lektor/ Berater zur Verfügung gestanden und vor etlichen Jahren kam ein Band mit diesen Geschichten unter dem Titel "Das Grauen im Museum" auf den Markt. In dieser Anthologie findet sich auch eine Geschichte, die man am Rande zum Cthulhu-Mythos zählen kann und die dem Band seinen Namen gegeben hat. Diese würde ich ebenfalls gerne mal verfilmt sehen und wenn der Regisseur ein wenig seinen Beruf versteht, könnte etwas richtig Gutes dabei heraus kommen. ^^
__________________

Im Feuer steckt der Funke des Chaos und der Zerstörung,
der Samen des Lebens


("Magic")

(Photo: Franz Herzog © 2004)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.05.2013, 21:50
Benutzerbild von Fred Ink
Fred Ink Fred Ink ist offline
Vampirjaeger
 
Registriert seit: 07.2011
Ort: Helsinki
Beiträge: 316
Es ist zwar keine waschechte Lovecraft-Verfilmung, aber John Carpenters "Mächte des Wahnsinns" sind stark von Lovecraft inspiriert. Trashiger, aber richtg guter Film!

Die Mächte des Wahnsinns (1994) Deutscher Trailer - YouTube

"Dagon" fand ich gar nicht schlecht, allerdings hat mich der Hauptcharakter genervt. Gott, was für ein Vollhonk!
Und "Die Farbe" ist für einen Independent-Film wirklich beeindruckend. Teilweise etwas arg langatmig für meinen Geschmack, aber dafür voller Atmosphäre.

LG,
Fred
__________________
Meine Autorenseite: http://www.fred-ink.jimdo.com

Meine Facebook-Seite: http://www.facebook.com/fredink
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.05.2013, 22:19
Benutzerbild von Cassandra
Cassandra Cassandra ist offline
Abyssus abyssum invocat
Ringtraeger
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Faerûn
Beiträge: 11.628
Ich habe den Film damals im Kino gesehen und war schon recht beeindruckt - dieses Vermischen von Fiktion und Realität, bis nicht nur der Protagonist, sondern auch der Zuschauer das eine nicht mehr vom anderen unterscheiden kann, ist vermutlich die große Stärke des Films. Auch wenn die Idee an sich ein wenig abstrus wirkt ... ^^
__________________

Im Feuer steckt der Funke des Chaos und der Zerstörung,
der Samen des Lebens


("Magic")

(Photo: Franz Herzog © 2004)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.11.2014, 15:20
Benutzerbild von constantinos
constantinos constantinos ist offline
Reisender aus der Zukunft
 
Registriert seit: 10.2014
Beiträge: 8
Ohh cool. Wusste gar nicht, dass es eine Verfilmung gab. Muss mir den Film in der Videothek mal ausleihen gehen.

Danke für den Tipp!
__________________
Das Glück kommt oft unverhofft durch eine Tür, die wir als fest verschlossen glaubten.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:14 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik