Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Fantasy in den Medien > Kino

Tags: ,

Lieblingsfilme, Hassfilme. Was mögt ihr, was nicht.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 08.11.2018, 08:59
Benutzerbild von Saphirwolf95
Saphirwolf95 Saphirwolf95 ist offline
Werewolf
Drachentoeter
 
Registriert seit: 10.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.239
Zitat:
Zitat von Magical_Girl Beitrag anzeigen

Lieblingsfilm in Fantasy: Harry Potter und der Gefangene von Azkaban
Hassfilm in Fantasy: äh... Wohl die Twilight-Reihe. Ich kann nicht verstehen, warum da so viel Wind drum gemacht wird.
Ist mein Lieblingsteil von Harry Potter. (Ich sage nur, Lupin als Lehrer ^^)

Ich mag die Bücher zu Twillight mehr.
__________________
„Selbstentzündung ist ein Mythos. Wenn du in Flammen aufgehst, wollte das jemand so.“

(Chandra Nalaar "Magic the Gathering")
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 15.12.2018, 17:19
Benutzerbild von ms_fanie
ms_fanie ms_fanie ist offline
Waldelfe
 
Registriert seit: 12.2018
Beiträge: 33
Zitat:
Zitat von Saphirwolf95 Beitrag anzeigen
Ist mein Lieblingsteil von Harry Potter. (Ich sage nur, Lupin als Lehrer ^^)

Ich mag die Bücher zu Twillight mehr.
&

Zitat:
Zitat von Magical_Girl Beitrag anzeigen
Hallöle!

Lieblingsfilm in Fantasy: Harry Potter und der Gefangene von Azkaban
Hassfilm in Fantasy: äh... Wohl die Twilight-Reihe. Ich kann nicht verstehen, warum da so viel Wind drum gemacht wird.
...

Mae govannen

Da kann ich euch Beiden nur zustimmen. Ich fand den Teil auch den besten der HP-Reihe. Obwohl ich zugeben muss, dass ich die gesamte Reihe noch nicht sooo oft gesehen habe, sondern meist nur den Einen oder Anderen öfter als 2 mal.

Mein Lieblingsfilm: Herr der Ringe/LotR <3
Mein Hassfilm: Twilight & Tribute von Panem
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 02.08.2019, 21:24
Benutzerbild von Faye
Faye Faye ist offline
Reyland
Kobold
 
Registriert seit: 08.2019
Ort: Seram
Beiträge: 12
Was ich persönlich nicht mag, wobei ich aber nicht von hassen sprechen würde.
Harry Potter. Ist einfach nicht meins. Habe es mehrfach versucht. Es entspricht einfach nicht dem, was ich an dem Fantasy Genre bevorzuge und liebe.

Hassfilme: Twilight Reihe. Und ja, hier spreche ich von Hass.
Sowohl die Buchvorlage ist literarisch absoluter Mist.
Und da sich aus Mist kein Gold machen lässt, sind eben auch die Filme totaler Müll.

Lieblingsfilme: Herr der Ringe Trilogie. Die Mythica Reihe. Star Wars Reihe.
Außerdem mag ich King Arthur-Legend of the Sword. Schade dass der Film bei Kritikern und dem Box Office so schlecht weggekommen ist.
__________________
Wenn du dir Sorgen darüber machst, was andere Menschen von dir denken könnten, dann lebst du dein Leben falsch.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 25.11.2020, 15:57
Benutzerbild von Thranduriel
Thranduriel Thranduriel ist offline
Zauberlehrling
 
Registriert seit: 06.2020
Ort: Im Düsterwald
Beiträge: 100
Naja Filme die ich nicht mag dazu zählen zB: Dirty Dancing, Titanic, weil ich mit schlechten Liebesfilmen rein gar nichts anfangen kann. Was ich auch nicht mag, sind diese absolut schlecht gespielten Filme von Rosamunde Pilcher, Kathy Ford und wie sie nicht alle heißen.
Ich kann zum Beispiel mit Transformers auch nichts anfangen. Ich schaue sehr gerne Fantasy Filme, aber Harry ist auch nicht mein Ding. Ich kann es nicht beschreiben, aber die Figuren in den Filmen sind irgendwie sehr komisch und verschroben dargestellt und die Zauberwelt sehr merkwürdig.

Zu meinen Lieblingsfilmen zählen: die Herr der Ringe und die Hobbit Trilogie, die Star Wars Filme und die Star Trek Filme. Ich schaue seit meiner Kindheit total gerne Akte X und mag sehr gerne Mystery Serien und Since Fiction Serien. Die Fantasy Serie Legend of the seeker gefällt mir auch sehr gut, obwohl ich mit den Chanara Chronicals wieder nichts anfangen könnte. Die Serie Lucifer mag ich auch. Ein Krimi in so einer Form gefällt mir.
__________________
* Lang lebe König Thranduil *!?
*Aran nin namarie ( Mein König "Thranduil", lebe wohl )*
*Thranduil=The greatest Elvenking for ever !?
!! Fifty Shades of Thranduil ??
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 25.11.2020, 19:58
Benutzerbild von mijarena
mijarena mijarena ist offline
Mistress
Vampirjaeger
 
Registriert seit: 04.2020
Ort: Nürnberg
Beiträge: 289
Tja, was soll ich sagen.

Fangen wir mal mit Hassfilmen an.
Ganz ehrlich, allein der Begriff wundert mich.
Ich kann mich von fas allem Unterhalten lassen. Einfach abschalten, und die Seele baumeln lassen. Bei einigen Filmen klappt das besser, bei anderen schlechter.

Bei Splatterfilmen funktioniert das z.B. bei mir gar nicht. Also lasse ich es.

Natürlich kann ich mich über Filme aufregen. Aber dazu gehört z.B. nicht Twilight. Ich konnte mich gut unterhalten lassen.

Irgendwie hab ich den Eindruck, das die Leute nicht trennen können, und/oder nicht abschalten. Warum soll ich mich von etwas geklautem und schlechtem nicht unterhalten lassen können?

Ich kann auch auf der Autobahn im Stau stehen und von der ersten bis zur letzten Minute entspanne Stundenlang rumsitzen. Warum auch nicht, ich kann ja eh nichts ändern. Aufregen macht nur Stress und kostet Nerven. Aber zurücklehen, ein Hörbuch hören, hey, super entspannend.

Manche Filme mögen so schlecht sein, dass ich vielleicht ein paar Schwierigkeiten mit dem genießen habe. Eragon ist da so ein Beispiel. Das wäre dann auch ein Fall für "Aufregen".

Aber Hassen? Viel zu anstrengend, Und außerdem nimmt es mir Möglichkeiten. Nämilch eine Möglichkeit auf einen entspannten Filmabend. Wie im Stau kann ich mich aufregen, oder mich einfach zurücklehnen und genießen. (Mit Außnahme von Eragon )

Und daher gibt es neben einigen sehr seltenen Aufregern (Bei denen es einfach nicht anders geht) also, so selten, dass mir nur einer Einfällt, nur Filme die ich genieße und solche die ich wirklich toll finde.

Also, welche Filme finde ich besonders toll?
Welche davon herausragendtoll?
  • 10 Dinge die ich an Dir hasse
  • Grüne Tomaten
  • Der Engländer, der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunterkam
  • Lang lebe Ned Devine
  • Serenity
  • Mama Mia
  • Kaffee, Milch und Zucker
  • Freedom Writers
  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
  • Das letzte Einhorn
  • Kick Ass
  • Der Rosarote Panther (also, den Inspektor-Clouseau-Film aus den 60ern)
  • Die Braut des Prinzen
  • Evolution
  • Karate Kid (das Original)
  • Blues Brothers
  • Arthur
  • Der Flug des Navigators
  • Eine total total verrückte Welt
  • Robin Hood - König der Diebe
  • Highlander
  • RWBY
  • In einem Land vor unserer Zeit
  • Battlestar Galactic (RIM)
  • Spiel mir das Lied vom Tod
  • The Breakfast Club

Und (mein einziger wirklicher) Aufreger:
Eragon
(Ups, bei dem Film(titel) kippen sogar die Buchstaben um.)
__________________
"Willst Du nicht rausgehen und sehen wie sich die Welt verändert?"
"Das schafft sie auch ohne mich."
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 26.11.2020, 06:49
Benutzerbild von Terula
Terula Terula ist offline
Eustreptospondylus
Zauberlehrling
 
Registriert seit: 07.2020
Ort: Niemalsland
Beiträge: 105
Zitat:
Zitat von mijarena Beitrag anzeigen
...

Irgendwie hab ich den Eindruck, das die Leute nicht trennen können, und/oder nicht abschalten. Warum soll ich mich von etwas geklautem und schlechtem nicht unterhalten lassen können?
Das sehe ich genauso. Ich guck ja im Prinzip auch alles, gute Filme, schlechte Filme und alles dazwischen ;o)

Ich kann auch nicht sagen, dass ich bestimmte Filme hasse, nur dass ich Filme langweilig fand und sie deswegen nicht mehr gucke.

Was ich hasse ist, wenn sie guten alten Filmen eine neue Synchro verpassen. Z. B. Robin Hood mit Kevin Costner oder schlimmstes Beispiel: Natural Born Killers. Da könnte ich austicken, vor allem wenn man bei den Originalversionen vorwärts und rückwärts mitsprechen kann.

Bei Dir sind aber viele Weihnachtsfilme mit dabei

Wobei an Weihnachten fahre ich schon eher die alten Klassiker ab.

Kennt noch jemand "Der Dieb aus Bagdad"? Den fand ich immer toll. Oder auch "Der gläserne Pantoffel" mit Leslie Caron. Einfach schön.

Ansonsten bin ich tatsächlich mehr im Horrorfilmmetier unterwegs, wobei ich noch nicht raushabe, ob ich die Kitschfilme mit Horrorfilmen kompensier oder umgekehrt...

__________________
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><> <><><><><><>
“Sticks and stones and small caliber bullets may break my bones... Words will never, et cetera.”
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><> <><><><><><>
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 26.11.2020, 10:37
Benutzerbild von mijarena
mijarena mijarena ist offline
Mistress
Vampirjaeger
 
Registriert seit: 04.2020
Ort: Nürnberg
Beiträge: 289
Zitat:
Zitat von Terula Beitrag anzeigen
Bei Dir sind aber viele Weihnachtsfilme mit dabei


Also, ich sehe einen, der traditionell an Weihnachten geschaut wird und einen der gerne an Weihnachten geschaut wir.
Aber keinen, der explizit Weihnachten als Thema hat.
  • Der Flug des Navigators spiel an Silvester
  • Die Blues Brothers sind im Auftrag des Herren unterwegs
  • In Der Rosorote Panther gibt es Schnee
  • Eine total total verrückte Welt wurde früher immer an Silvester gespielt

Zitat:
Zitat von Terula Beitrag anzeigen
Wobei an Weihnachten fahre ich schon eher die alten Klassiker ab.

Kennt noch jemand "Der Dieb aus Bagdad"? Den fand ich immer toll. Oder auch "Der gläserne Pantoffel" mit Leslie Caron. Einfach schön.
Oja, der Dieb aus Bagdad. Den fand ich auch immer toll.
Der gläserne Pantoffel kenne ich glaub ich nicht.

Aber wo wir nochmal bei persönlichen Filmbewertungen sind.
Generell finde ich es nicht so toll, wenn amerikanische Filme Themen aus Europa ummodeln, europäische Filme neu verfilmen weil sie meinen, es besser zu können oder gar die Fakten komplett verdrehen.

Letzteres z.B. im Film S.W.A.T - Die Spezialeinheit. Hier wird doch glatt in der Handlung behauptet, die Stürmung des Flugzeuges wäre von einer SWAT Einheit gemacht worden. Das es in Wirklichkeit die deutsche GSG-9 war, wurde mit keinem Stück erwähnt.
Gleich mal den Ruhm für sich einheimsen.
Wenigstens hätte die deutsche Synchronisierung das ändern können.

Ok, wo wir dann beim deutschen Film sind. Ich mag ihn nicht. Es gibt nur wenige deutsche Filme, die unterhalten. Und allgemein ist der deutsche Film richtig schlecht geworden.
Vielleicht nicht unbedingt inhaltlich, aber ein Film lebt auch vom Zuschauer. Von Bildern und Ton.
Der deutsche Fim hat das Problem, dass die Künstler meinen, am Zuschauer vorbeifilmen zu müssen, weil der Zuschauer von Kunst ja eh keine Ahnung hat, und deswegen gar nicht zählt. Der soll gefälligst schauen und wenn er es nicht tut, dann ist er eine Banause.
Aber ein Film ist eben nicht einfach ein Kunstwerk, dass nur den Ansprüchen eines Künstlers genügen muss, es ist ein Unterhaltungsmedium. Die deutschen Filmemacher filmen am Publikum vorbei.

Ich habe mir einen Eberhofer angeschaut, und war enttäuscht. Klar konnte ich mich unterhalten lassen. Aber Lust, mir weitere anzuschauen, hab ich nicht.
Der deutsche Film liebt es mit extremen Realismus zu spielen. Aber ganz ehrlich. Warum soll ich mir tristes verregnetes Grau und Wohnblocksilos anschauen? Das hab ich doch den ganzen Tag schon.
Da lese ich lieber weiterhin die Bücher und male mir die Szenen selber aus. die sind schöner.
__________________
"Willst Du nicht rausgehen und sehen wie sich die Welt verändert?"
"Das schafft sie auch ohne mich."

Geändert von mijarena (26.11.2020 um 10:39 Uhr) Grund: Eckige Klammer versehentlich gelöscht
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 26.11.2020, 11:59
Benutzerbild von Terula
Terula Terula ist offline
Eustreptospondylus
Zauberlehrling
 
Registriert seit: 07.2020
Ort: Niemalsland
Beiträge: 105
Zitat:
Zitat von mijarena Beitrag anzeigen


Also, ich sehe einen, der traditionell an Weihnachten geschaut wird und einen der gerne an Weihnachten geschaut wir.
Aber keinen, der explizit Weihnachten als Thema hat
Ich hätte verdeutlichen sollen, dass da meine Weihnachtsfilme dabei sind, nicht Filme, die "man" an Weihnachten guckt oder die Weihnachten als Thema haben.

Deutsche Filme sind auch absolut nicht meins. Selten ist mal ein Film dabei, den ich mir angucken würde (z. B. Als Hitler das rosa Kaninchen stahl, da haben wir das Buch als Lektüre in der Schule durchgenommen, lang ists her), aber ansonsten wirken die eher abschreckend auf mich.
__________________
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><> <><><><><><>
“Sticks and stones and small caliber bullets may break my bones... Words will never, et cetera.”
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><> <><><><><><>
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 26.11.2020, 12:25
Benutzerbild von Ken Bollmann
Ken Bollmann Ken Bollmann ist gerade online
Der Witzbold
Erforscher der Welten
 
Registriert seit: 09.2019
Ort: Wasserleben Harzlandkreis
Beiträge: 2.076
Weihnachten sehne wir (Ich und meine Mutter) traditionell: Der kleine Lord und Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.
__________________
Du darfst über alles Lachen solange du auch über dich selber lachst.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:27 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik