Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Fantasy Foren > Literatur, Lyrik und Kunst

Michael Moorcock

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 26.12.2019, 02:01
Benutzerbild von Cassandra
Cassandra Cassandra ist offline
Abyssus abyssum invocat
Ringtraeger
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Faerûn
Beiträge: 15.038
Michael Moorcock

Am 18. Dezember hatte Michael Moorcock einer der Vorreiter der Fantasy- und SciFi-Literatur Geburtstag. Leider
ist er im deutschsprachigen Raum kaum bekannt bzw. wenig nachgefragt, weshalb es hierzulande schwierig ist,
deutschsprachige Ausgaben seiner Werke zu finden, es sei denn, man stöbert ein bisschen in Antiquariaten herum.
Oder aber, man versucht sich an den Original-Texten. Sie sind es auf jeden Fall wert - wenn man Fantasy abseits
der klassischen Romane (Orks, Elben, Magier, Drachen & Co. bis zum Abwinken) lesen möchte.

Kenny hatte in einem anderen Thread die Frage aufgeworfen, ab wann man einen Roman als Fantasy bezeichnen
kann. Was, wenn die Handlung nicht in einer Welt voller Elben, Orks, Drachen etc. spielt, sondern in einer Art
Paralleluniversum zu unserer? Ein fiktives Mittelalter?
Der Plot seiner Romane findet zum großen Teil in den eben erwähnten Paralelluniversen statt, zwischen denen es
aber Verbindungen sowohl zeitlicher als auch räumlicher Natur gibt. "In vielen Erzählungen Moorcocks besteht
ein Kampf zwischen Ordnung und Chaos, welcher durch die Person des Ewigen Helden (Corum, Elric, Dorian
Hawkmoon, Jerry Cornelius) in der Balance gehalten werden muss."
(Wikipedia_abgerufen 26. 12. 2019)

Moorcocks Trilogie "The Eternal Champion" ist z. B. so eine Reihe: John Daker dreams of other worlds, and
a name: Erekosë. He finds the strength to answer the call, travelling to a strange land ruled by the aging King Rigenos
of Necranal. Humanity is united in a desperate fight against the inhuman Eldren, and he must fight with them. But the
actions of his brethren turns his loyalties, and as Erekosë he will take a terrible revenge.
(Klappentext)

Er ist auch musikalisch interessiert, zog mit diversen Bands herum, und hat auch Nicht-Fantasy verfasst wie z. B.
"King of the City" oder den Colonel-Pyat-Zyklus. Leider wurden diese Romane bisher nicht ins Deutsche übersetzt,
sodass sich auch hier die Nachfrage in Grenzen hält.

Seine literarischen Vorbilder sind u. a. "Moorcocks literarische Vorbilder waren James Branch Cabell, Mervyn Peake,
Franz Kafka, Thomas Mann, Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen und Edgar Rice Burroughs, der ihn vor allem in
jungen Jahren zu seinen Kurzgeschichten inspirierte."
(Wikipedia_abgerufen 26.12.2019)

Hier noch ein kurzer Artikel, der es recht gut auf den Punkt bringt: Juwelier der Ewigkeit (FAZ)

Kennt vielleicht jemand Moorcock und hat sogar den ein oder anderen Roman von ihm gelesen? Wie haben die
Bücher euch gefallen - würdet ihr sagen, dass sie unter Fantasy laufen oder würdet ihr sie anderweitig einordnen?

Und eine Empfehlung wäre prima - vielleicht eine kleine Anregung, damit neue Leser gewonnen werden und Moorcock
auch in Deutschland die Anerkennung erhält, die er schon längst verdient hätte.
__________________

Im Feuer steckt der Funke des Chaos und der Zerstörung,
der Samen des Lebens


("Magic")

(Photo: Franz Herzog © 2004)

Geändert von Cassandra (26.12.2019 um 02:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.12.2019, 02:39
Benutzerbild von TKarn
TKarn TKarn ist offline
Dragon of Chaos
Waechter des Lichts
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Rhein-Hessen
Beiträge: 6.347
Ich habe den Elric von Melnibone Zyklus in meinen Studententagen gelesen. Ist eindeutig Fantasy. War damals auch schwer begeistert.
__________________
But you, you're not allowed.
You're uninvited.
An unfortunate slight.
(Alanis Morisette)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.12.2019, 15:58
Benutzerbild von Sikander
Sikander Sikander ist offline
Waldelfe
 
Registriert seit: 12.2019
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 26
Habe den "Blutthron" gelesen, die relativ neue Übersetzung aus dem Hause Mantikore-Verlag. Was natürlich herzlich wenig ist. Habe davon den Eindruck gewonnen, dass die Figur des Elric von Melniboné besser ist, also die Romane, aus denen er entspringt.
Das Interesse war bei mir dennoch geweckt, allerdings sagte mir ein Mitarbeiter persönlich, dass es mit den Übersetzungen schwierig ist, soweit ich mich recht erinnere. Aus rechtlichen Gründen. Na ja, bin des Englischen durchaus mächtig.
Es gibt auch einige Comics, die ziemlich gut sein sollen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.12.2019, 18:03
Benutzerbild von Mondkalb
Mondkalb Mondkalb ist offline
Bewahrer der Traenen des Lebens
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Erlensternberg
Beiträge: 152
Ich habe vor allem die Elric- Romae gelesen. Die Lage ist etwas verwirrend, weil es eine unüberschaubare Fülle von Ausgaben gibt. Das liegt zum teil daran, dass die ersten Elric-Geschichten in einem Fantasy-Magazin erschienen.
Später veröffentlichte Moorcock dann weitere Kurzgeschichten, die zweitlich zwischen den schon erschienenen angesiedelt waren. Erst danach kam 1972 mit Elric von Melniboné der erste große Elric-Roman, der ein Prequel zu allen bisherigen Geschichten war.
Ich habe in den 70ern die damal verfügbaren deutschen Übersetzungen gelesen, und wollte gleich mehr, aber es gab natürlich nicht viel.
Heute kann man auf diverse Sammelausgaben zurückgreifen, vor allem, wenn man Englisch kann. Auch als Ebook ist so gut wie alles erhältlich.
In der englischen Wikipedia gibt es eine gut Übersicht über die Veröffentlichungsgeschichte zu Elric:
https://en.wikipedia.org/wiki/Elric_of_Melnibon%C3%A9
Moorcock hat über Jahrzehnte immer wieder Material veröffentlicht.
Auch ansonsten war er sehr produktiv:
https://en.wikipedia.org/wiki/Michae...k_bibliography

Elric ist eine wirklich faszinierende Figur und das hat seinen Niederschlag auch in der Musik und der Kunst gefunden. Mich wundert, dass es noch keinen Film dazu gibt.
Die ersten Kurzgeschichten waren noch sehr vom Pulp-Stil beeinflusst (Edgar Rice Burroughs war eines der großen Vorbilder von Moorcock).
Man darf also nicht viel mehr als gute Unterhaltung erwarten.
Mit der Zeit puzzelt sich das ganze Multiversum zusammen und wird immer komplexer, ebenso wie die Romane.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.01.2020, 16:26
Cat Cat ist offline
Reisender aus der Zukunft
 
Registriert seit: 02.2017
Beiträge: 5
Die Anzahl der Veröffentlichungen bzw. ihre zeitliche Zuordnung kann verwirren. Deshalb zu empfehlen sind die Gesamtausgaben bzw. Sammelbände:

Elric von Menibone - Die Sage vom Ende der Zeit

Das Buch Corum

Der ewige Held

Allein diese drei Bücher geben ein gutes Bild über das Schaffen des Autors.
Moorcock ist in vielen Bereichen der Pulp-Literatur zuzuordnen; allerdings macht er das durch überschäumende Phantasie und Einfallsreichtum wett.
Persönlich würde ich Einsteigern "Das Buch Corum" empfehlen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.01.2020, 17:57
Benutzerbild von Sikander
Sikander Sikander ist offline
Waldelfe
 
Registriert seit: 12.2019
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 26
Zitat:
Zitat von Cat Beitrag anzeigen
Die Anzahl der Veröffentlichungen bzw. ihre zeitliche Zuordnung kann verwirren. Deshalb zu empfehlen sind die Gesamtausgaben bzw. Sammelbände:

Elric von Menibone - Die Sage vom Ende der Zeit

Das Buch Corum

Der ewige Held

Allein diese drei Bücher geben ein gutes Bild über das Schaffen des Autors.
Moorcock ist in vielen Bereichen der Pulp-Literatur zuzuordnen; allerdings macht er das durch überschäumende Phantasie und Einfallsreichtum wett.
Persönlich würde ich Einsteigern "Das Buch Corum" empfehlen.
Danke, das ist sehr hilfreich.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.01.2020, 10:50
Benutzerbild von Mondkalb
Mondkalb Mondkalb ist offline
Bewahrer der Traenen des Lebens
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Erlensternberg
Beiträge: 152
Interessant ist vielleicht auch die Neuauflage Elric - Der Blutthron, die 2016 in deutscher Übersetzung erschienen ist.
Zusätzlich zu einer leicht überarbeiteten Version der Geschichte gibt es zahlreiche Zusatzmaterialien, die sich mit dem Phänomen Elric auseinandersetzen. Auch die Illustrationen der ersten Ausgaben sind enthalten.

https://www.amazon.de/Elric-Blutthro.../dp/3945493641

Es handelt sich auch um eine Neuübersetzung, die eine modernere Sprache verwendet.

Die Sage vom Ende der Zeit, die die ursprünglich erschienen sechs Geschichten in einem Band vereint, ist auch noch antiquarisch zu bekommen.

Geändert von Mondkalb (03.01.2020 um 11:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.11.2020, 19:03
Benutzerbild von Mondkalb
Mondkalb Mondkalb ist offline
Bewahrer der Traenen des Lebens
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Erlensternberg
Beiträge: 152
Ich habe kürzlich in einem Youtube-Video erfahren, dass eine geplante Elric-Serie wohl doch nicht verwirklicht wird, weil die Figur zu viel Ähnlichkeit zum derzeit sehr populären Witcher/Geralt aufweist.
Das ist schon paradox, schließlich ist Elric das Original und Sapkowskis schlecht verhüllte Kopie eben nur eine Kopie, die aber leider zur Zeit populärer ist.

Naja, vielleicht kommt es doch irgendwann mal zu einer Verfilmung. Auf jeden Fall würde das ein großes Publikum ansprechen, denn die Figur ist schließlich seit den 60ern in der Welt.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.11.2020, 22:20
Benutzerbild von mijarena
mijarena mijarena ist gerade online
Mistress
Bewahrer der Traenen des Lebens
 
Registriert seit: 04.2020
Ort: Nürnberg
Beiträge: 189
Ich habe zwar die Bücher nicht gelesen und kenne ihn auch nicht, aber zur Frage, was Fantasy ist, gibt es recht eindeutige literarische Merkmale.

Legt man diese Merkmale an, so ist Star Wars Fantasy und nicht Science Fiction. Genauer gesagt gehört Star Wars zur Unterkategorie Märchen.

Star Trek ist Science Fiction und die Bücher um Flinx von Alan Dean Foster sind eine Art Zwitter.
__________________
"Willst Du nicht rausgehen und sehen wie sich die Welt verändert?"
"Das schafft sie auch ohne mich."
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:39 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik