Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Fantasy Spiele > Rollenspiele > Nebelfels

Tags: , ,

Kapitel1 - Die Zitadelle in ewiger Nacht

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 02.04.2008, 14:01
Benutzerbild von TKarn
TKarn TKarn ist offline
Dragon of Chaos
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Rhein-Hessen
Beiträge: 5.734
Auch Yovril macht seinen letzten Wurf, es bleibt bei der kleinen Straße. ER streicht das Geld ein und sagt:

"Habt Dank für dieses nette Spiel. Ihr wart ein guter Gegner."
__________________
Würfelserver Eldorai
  #42  
Alt 02.04.2008, 14:07
Benutzerbild von Lafàith
Lafàith Lafàith ist offline
projektjongleurin
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 5.625
"Verzeiht, aber wer ist Lir?"
__________________
"Heute stehen wir vor dem Abgrund - morgen sind wir einen Schritt weiter."


>> Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur! <<
  #43  
Alt 02.04.2008, 14:12
Benutzerbild von Boba
Boba Boba ist offline
Quark
Magier
 
Registriert seit: 09.2005
Beiträge: 9.048
Reka nickt leicht und reicht Yovril die Hand.

"Ich habe zu danken und ihr seid ebenfalls ein guter Spieler."


Musque dreht sich an seinem Zelteingang kurz zur Elfe um.

"Lir ist die junge Frau, welche Euch mir gemeldet hat."
__________________
Wer das Rauchen aufgibt muss nach dem Sex reden!!!
  #44  
Alt 02.04.2008, 14:24
Benutzerbild von Lafàith
Lafàith Lafàith ist offline
projektjongleurin
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 5.625
Areyas Mundwinkel zuckt leicht, doch ist dieser Moment schnell wieder vorbei. "Danke."
Sie dreht sich um und begibt sich in die Richtung in der sie Lir vermutet. Stolz hebt sie ihr Kinn als sie sie gefunden hat. "Ich reise ein Stück mit euch. Musque sagte mir, ich solle mich melden zur Wacheneinteilung."
__________________
"Heute stehen wir vor dem Abgrund - morgen sind wir einen Schritt weiter."


>> Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur! <<
  #45  
Alt 02.04.2008, 15:01
Benutzerbild von Revan
Revan Revan ist offline
Sith
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 09.2005
Beiträge: 1.782
Lir hatte es sich grade wieder am Feuer mit einem Teller heißer Suppe und einem Becher Tee bequem gemacht, als Areya zu ihr kommt.
Ausgerechnet diese Elfe muß jetzt noch mitkommen. Naja, kann man nichts machen. Sie unterdrückt einen Seufzer und wischt den Gedanken schnell beseite. Mit neutralem Gesichtsausdruck und nüchternem Tonfall erklärt sie dann :" Ich halte die erste Wache, Ihr werdet sie zweite Wache übernehmen und Zlark die dritte. Ich werde Euch wecken, es es an Euch ist, aufzupassen. Sagt mir bescheid, wo Ihr Euch zur Ruhe begebt, damit ich Euch nicht lange suchen muß."
Damit wendet sich Lir wieder ihrer Mahlzeit zu.
__________________
When shadows grow longer and the sun sets for the forthcoming night
our sorrow is stronger as darkness and death are now near by our side.
  #46  
Alt 02.04.2008, 15:10
Benutzerbild von Lafàith
Lafàith Lafàith ist offline
projektjongleurin
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 5.625
"Ich gehe zum Waldrand zurück und warte am Fuße des Baumes, an dem ihr mich entdeckt habt."
__________________
"Heute stehen wir vor dem Abgrund - morgen sind wir einen Schritt weiter."


>> Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur! <<
  #47  
Alt 02.04.2008, 15:43
Benutzerbild von Boba
Boba Boba ist offline
Quark
Magier
 
Registriert seit: 09.2005
Beiträge: 9.048
Nach kurzer Zeit legt sich Ruhe über das Lager und schon bald sind die Geräusche zu vernehmen, welche auf einen ruhigen Schlaf hindeuten. Der Mond wandert am Firmament entlang und hüllt die Wagen in ein unheilvolles Licht. Kurz schreckt Lir hoch, sie denkt, sie hätte Geräusche gehört, doch nichts deutet auf irgendjemanden hin. Nach ihrer Wache weckt sie Areya und auch ihre Wache verläuft ohne einen Zwischenfall. Als Zlark die letze Wache übernimmt und bereits der Morgen graut, beginnt der kräftige Halbork bereits damit, alles für die Abreise nach Eichenhain vorzubereiten. Als die ersten Sonnenstrahlen über den nahegelegenen Hügel fallen, macht sich die Karawane wieder auf den Weg.
Als sie in die Nähe des Dorfes kommen, fällt jedem von ihnen die verkümmerten und verkrüppelten Pflanzen auf, welche auf einem Feld angebaut werden.
Gegen Mittag erreichen sie Eichenhain und spontan beschliesst Musque, sich mit der dortigen Handelsfamilie zu treffen.
__________________
Wer das Rauchen aufgibt muss nach dem Sex reden!!!

Geändert von Boba (02.04.2008 um 15:47 Uhr)
  #48  
Alt 02.04.2008, 16:18
Lúthien Yávëtil Lúthien Yávëtil ist offline
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 12.2007
Beiträge: 1.886
Stumm läuft Asora neben einem Karren her. Sie kommt sich irgendwie überflüßig vor. Ihr Blick wandert den Weg zurück und sie sieht die "Neue", die selbstsicher mit der Karawane mitläuft.
Sie muss eine gute Kriegerin sein, wenn sie so allein unterwegs war... Und sie scheint keine Angst zu kennen. Im Stillen bewunderte Asora sie ein bisschen. Hoffentlich sind wir bald in Nebelfels angekommen. Dieser Ork behagt mir ganz und gar nicht.
  #49  
Alt 02.04.2008, 17:02
Benutzerbild von Fangortholin
Fangortholin Fangortholin ist offline
There´s no evil beside me
Waechter von Zeit und Raum
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8.812
Zlark bildet die Nachhut der Karawane, den Blick gelegentlich über die Schulter werfend trottet er dem letzten Wagen nach. Ich hätte die Elfenschleicherin bitten sollen mich mit einem zarten Elfenküsschen zur Wache zu wecken. Ein glucksendes Lachen untermalt diese Vorstellung, währrend er an den Wagen entlang versucht einen Blick auf Areya zu werfen. Vielleicht frage ich sie heute Abend.
Dann wendet sich sein suchender Blick den ersten Gebäuden der Menschensiedlung Eichenhain zu. Interessiert versucht er jedes Detail in sich aufzunehmen. Neugier steigt in ihm auf.
__________________
  #50  
Alt 02.04.2008, 17:19
Benutzerbild von Boba
Boba Boba ist offline
Quark
Magier
 
Registriert seit: 09.2005
Beiträge: 9.048
Also die Karawane im Dorf anhält, beginnen die umstehenden Dorfbewohner zu Flüstern. Die Wache, bestehend aus 4 Gardisten, welche offenbar aus Nebelfels sind, beäugen die Neuankömmlinge mit wachsamen Blicken. Als sie jedoch keine Feindseligkeit feststellen, setzen sie ihre Patrouille durch das Dorf fort. Musque, der offenbar schon öfter hier war, begibt sich sofort zum Haus der Familie Hucrele, um dort über das ein oder andere Geschäft zu verhandeln. Seinen Wachen gibt er erstmal frei.

"Holt Euch etwas zu Essen. Ich gebe Euch den Rest des Tages frei. Das beste und einzige Gasthaus hier ist ,Zum alt'n Eber'. Ihr findet es ein wenig weiter die Straße entlang."
__________________
Wer das Rauchen aufgibt muss nach dem Sex reden!!!
  #51  
Alt 02.04.2008, 17:48
Benutzerbild von Lafàith
Lafàith Lafàith ist offline
projektjongleurin
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 5.625
Die Bogenschützin, die Asoras Blick bemerkt hatte und sich die ganze Zeit fragt, wie es kommt, dass die Elfe mit der Karawane reist, beschließt der Sache auf den Grund zu gehen. Mit federnden Schritten nähert sie sich der Elfe und spricht sie auf elfisch an:" Seid mir gegrüßt. Wir kennen und noch gar nicht. Ich bin Areya Leth." Mit einem Nicken deutet sie in die Richtung des Gasthauses. "Wollt ihr mich ins Gasthaus begleiten?"
__________________
"Heute stehen wir vor dem Abgrund - morgen sind wir einen Schritt weiter."


>> Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur! <<
  #52  
Alt 02.04.2008, 17:57
Benutzerbild von TKarn
TKarn TKarn ist offline
Dragon of Chaos
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Rhein-Hessen
Beiträge: 5.734
Yovril hört die Worte von einer Pause. Ein Gasthausbesuch kommt ihm immer wieder gelegen. Er betritt das Lokal schaut sich nach dem Wirt und einem freien Platz um und sagt zu dem Wirt:
"Herr Wirt, für ein Opfer an meine Göttin und ihres Bescheidenen Dieners spiele ich Euch auf."
Nicht, daß Yovril es nötig gehabt hätte - er kommt aus einer guten Familie und seine Taschen waren durch das letzte Spiel ziemlich gefüllt, aber Emeralda blickt freundlich auf die, die in ihrem Namen feiern.
__________________
Würfelserver Eldorai
  #53  
Alt 02.04.2008, 18:19
Benutzerbild von Fangortholin
Fangortholin Fangortholin ist offline
There´s no evil beside me
Waechter von Zeit und Raum
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8.812
Zlark schiebt sich nach dem Barden durch den Eingang des Gasthauses.
Die Tatsache einige Wagen voll mit Wein vor der Nase zu haben um dann von dem Dicken ins Gasthaus geschickt zu werden, hat eine mürrische Laune bei ihm hinterlassen.
Mit dem Vernehmen von Yovrils Worten hellt diese aber schlagartig wieder auf.
Grinsend baut er sich neben Yovril auf, gibt ihm einen leichten Klapps auf die Schulter.
"Vorausgesetzt der Begleiter des Barden erhält auch einen kräftigen Schluck der den Staub von seiner Kehle nimmt!" Vergnügt zwinkert er Yovril zu und lobt sich in Gedanken selbst, für seine Gerissenheit.
__________________
  #54  
Alt 03.04.2008, 16:25
Benutzerbild von Revan
Revan Revan ist offline
Sith
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 09.2005
Beiträge: 1.782
Lir begibt sich ebenfalls zum Gasthaus. Ein freier nachmittag hatte durchaus etwas verlockendes.
Sie hofft, der Wirt würde Yovrils Angebot annehmen. Sie hrte gerne den Lieder und Geschichten der Barden zu.
__________________
When shadows grow longer and the sun sets for the forthcoming night
our sorrow is stronger as darkness and death are now near by our side.
  #55  
Alt 03.04.2008, 19:58
Lúthien Yávëtil Lúthien Yávëtil ist offline
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 12.2007
Beiträge: 1.886
Etwas überascht nickt Asora und antwortet, auch auf elfisch: "Seid ebenfalls gegrüßt. Es wäre mir eine Freude euch zu begleiten, Areya Leth. Mein Name ist Asora Ôliell." An einem unbesetzten Tisch im alten Eber lassen sie sich nieder. Asora beobachtet den Barden, der anscheinend mit dem Wirt redet, während neben ihm Zlark steht. Dann wendet sie sich wieder Areya zu.

Geändert von Lúthien Yávëtil (03.04.2008 um 20:01 Uhr)
  #56  
Alt 04.04.2008, 11:44
Benutzerbild von Boba
Boba Boba ist offline
Quark
Magier
 
Registriert seit: 09.2005
Beiträge: 9.048
Der Wirt fängt an zu lachen als er Yovril's Angebot hört und bietet ihm einen Platz auf einem kleinen Podest an.

"Sehr gerne, edler Herr. Ich werde Euch gleich etwas zu Essen und zu trinken bringen. Das letzte Mal das ich hier einen Fremden sah, war, als die Kinder des Hauses Hucrerle mit diesem Paladin in die Zitadelle der ewigen Nacht gingen. Seid die Kinder dort verschwunden sind, versuchen die Menschen diesen Ort zu meiden!"

Mit einer Geste bitte der Wirt Lir und Zlark Platz zu nehmen. Auch die beiden Elfen läd er ein, an diesem Tisch platz zu nehmen. Dann dreht er sich um und kommt kurze Zeit später wieder mit Krügen, gefüllt mit Bier. Er stellt sie vor den Kämpfern auf den Tisch und bringt dann einen extra Krug zu Yovril.
Als er aus der Küche widerkehrt stellt er ein Mahl auf den Tisch, welches wohl auch einem nobleren Gasthaus würdig gewesen wäre.

"Ich wünsche einen guten Hunger. Esst davon soviel ihr wollt, es geht auf Kosten des Hauses."
__________________
Wer das Rauchen aufgibt muss nach dem Sex reden!!!
  #57  
Alt 04.04.2008, 12:08
Benutzerbild von Fangortholin
Fangortholin Fangortholin ist offline
There´s no evil beside me
Waechter von Zeit und Raum
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8.812
"Wirt, eine Frage." Zlark streicht mit seinen Fingerkuppen sanft über den feuchten Bierkrug. "Zitadelle der ewigen Nacht und verschwundene Kinder? Das klingt wie eine Gruselgeschichte einer Grossmutter, was hat es damit wirklich auf sich?" Zlark setzt den Krug zu einem tiefen Zug an und wischt sich den kühlen Schaum von den Lippen. "Wo soll denn diese Zitadelle sein?"
__________________
  #58  
Alt 04.04.2008, 13:55
Benutzerbild von Boba
Boba Boba ist offline
Quark
Magier
 
Registriert seit: 09.2005
Beiträge: 9.048
Der Wirt bleibt stehen und schaut den Halbork aus erschrockenen Augen an.

"Hier in der Gegend kennt jeder die Gerüchte um die Zitadelle. Einst war sie ein Festung, der Rückzugsort eines Drachenkults, doch dann wurde sie von der Erde verschlungen. Es heisst die Goblins hätten dort ihr Lager aufgeschlagen. Die Kinder zogen mit einem Waldläufer und einem Paladin aus um die Bedrohung zu tilgen, doch sie kamen nie zurück. Das ist jetzt schon fast zwei Jahre her."

Der Wirt macht eine Pause um das gesagte besser wirken zu lassen als plötzlich die Tür auffliegt und Musque in den Raum stürmt.

"Männer, ich muss mit Euch reden. Die Herrin des Hauses Hucrele will einen Teil unserer Waren für 1000 Goldmünzen kaufen. Jedoch sollt Ihr vorher nach ihren Kindern suchen. Wenn ihr die Siegelringe zurückbringt und ein sonderbares Geheimnis um Äpfel löst, verspricht sie jedem von Euch 125Goldmünzen. Sie ist gewillt den Betrag zu verdoppeln, solltet Ihr die Kinder lebend und unversehrt zurückbringen! Was sagt Ihr dazu?"
__________________
Wer das Rauchen aufgibt muss nach dem Sex reden!!!
  #59  
Alt 04.04.2008, 14:10
Benutzerbild von TKarn
TKarn TKarn ist offline
Dragon of Chaos
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Rhein-Hessen
Beiträge: 5.734
Als der Wirt das Essen herrichtet, kostet Yovril einen Schluck Wein und ein Stück Braten. "Habt Dank, werter Wirt. Nun will ich meinen Teil der Abmachung einhalten."

Kurz überlegt der Barde, was er spielt. Dann entscheidet er sich für eine muntere Weise, ein beliebtes Lied aus der Weinkelterzeit, das gerne auf Feiern gespielt wird. Er nimmt seine Laute, beginnt zu spielen und zu singen.

Als Musque seinen Vortrag so unvermittelt stört, macht er ein längeres Zwischenspiel zur nächsten Strophe und sagt in der nächsten Zeit:
"Es ist ein wenig unflätig, die Arbeit anderer so zu mißachten. etzt Euch hin und hört zu. Danach könnt ihr weiter solchen Krach machen."
__________________
Würfelserver Eldorai
  #60  
Alt 04.04.2008, 14:17
Benutzerbild von Lafàith
Lafàith Lafàith ist offline
projektjongleurin
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 5.625
Areya, deren Bierkrug unberührt vor ihr steht, sieht nicht auf als Musque hereinstürmt. "Herr Wirt, zog denn niemand aus um die Kinder zu finden?", fragt sie leise und starrt auf einen Brandfleck auf dem Tisch. Jedoch wartet sie keine Antwort ab, sondern hebt den Blick und fixiert Musque. "Ich werde gehen. Auch wenn ich glaube, dass wir die Kinder nicht lebend vorfinden werden, so sollen doch wenigstens ihre Seelen Ruhe finden, indem wir ihren Eltern Kunde bringen von ihrem Schicksal, so dass sie trauern können."
__________________
"Heute stehen wir vor dem Abgrund - morgen sind wir einen Schritt weiter."


>> Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur! <<
Thema geschlossen


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:08 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik