Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Fantasy in den Medien > Schatztruhe

Tags: , ,

Das beste Buch, das ich je gelesen hab war - weil...

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 03.06.2009, 13:24
Blutrose Blutrose ist offline
Herausforderer der Weisen
 
Registriert seit: 04.2009
Beiträge: 145
Das beste Buch, das ich je gelesen hab war - weil...

Also Geheimtipps dann mal los ich fang an

Das beste Buch, das ich je gelesen hab war - Die Dornenvögel, warum? Es war einfach toll.

Gut die Thematik mag abgedroschen erscheinen: gutaussehender Priester verliebt sich in Mädchen aber die Schreibweise wirklich die Schreibweise die lässt einen so sehr mitfühlen
es gibt viele romane (v.a. fantasy, denn das is mein Hauptgenre), die auch klischeehaft sind und wenn eine Rhapsody so unwiderstehlich schön ist, dann ist das einfach nur plump aber ein Pater de Bricassard ich weiß nicht... dieses Buch zeigt einfach nur wie die Schreibweise eine Story veredeln kann... denn die war wirklich einmalig.

ich hab niemehr ein Buch gefunden, das mich so gepackt hat nicht so sehr spannungsmäßig, denn die Spannung ist dort wirklich nicht so hoch - aber emotional!- da gibts kein Buch, das so gut ist. *seufz*

Geändert von Blutrose (03.06.2009 um 13:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.06.2009, 20:44
Benutzerbild von Cariá
Cariá Cariá ist offline
Kobold
 
Registriert seit: 05.2009
Beiträge: 17
Das beste buch, das ich ich je gelesen habe, war Bartimäus, weil es.. mhm... Einfach toll war?
Nein, das Buch ist lustig, intelligent und ich liebe Bartimäus Sarkusmus ^^
__________________
Der Tod, so lehrte sie mir, ist eine Illusion. Währst du in den Herzen derer, die du liebst, und du nicht vergessen wirst, stirbst du nicht. Doch wenn dein Grabstein nicht mehr besucht wird, wird dein Aufenthalt in unserer Welt beendet sein.


Träume zu verwirklichen, heißt nicht, deinen Willen durchzusetzen, sondern deine Freunde ihren Träumen etwas näher zu bringen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.06.2009, 10:59
Benutzerbild von Lafàith
Lafàith Lafàith ist offline
projektjongleurin
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 5.625
ihr wollt sarkasmus und ne liebesgeschichte?

dann lest die schwarze juwelen reihe... dark fantasy und ich würde sagen für den aufgeklärten teenager ab 14-15. mit dark fantasy ist kein horror gemeint, aber stellenweise wirds schon etwas haarig, aber trotzdem sind die bücher zum lachen und zum weinen gut. :)
es geht um eine welt in der magisch begabte menschen blutleute genannt werden und je nach ihrer kraft juwelen tragen, wobei schwarz das stärkste überhaupt ist.
in der hierarchie stehen die sogenannten "königinnen" an erster stelle (nicht ganz im herkömmlichen sinne zu verstehen) die männer hingegen dienen ihnen freiwillig und sind zum schutze dieser königinnen da... doch wie überall gibt es schwarze schaafe, die die macht missbrauchen und so werden männer seid jahrhunderten versklavt und auch als lustsklaven eingesetzt... doch eine hexe soll alles ändern, die hexe um genau zu sein. die mächtigste königin die es je gab, um genau zu sein:... zitat: fleisch gewordene träume
__________________
"Heute stehen wir vor dem Abgrund - morgen sind wir einen Schritt weiter."


>> Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur! <<
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.06.2009, 12:36
Benutzerbild von Tom Smith
Tom Smith Tom Smith ist offline
Waldelfe
 
Registriert seit: 06.2009
Ort: Wimsheim
Beiträge: 38
Hm... das beste Buch - jetzt wird es richtig schwierig, denn ich hab leider schon viele *beste Bücher* gelesen.
daher werfe ich einfach mal ein paar beste Bücher in die Runde --- Der Seelenbrecher; Kalte Asche; Closer; Die Heiligtümer des Todes und mein Lieblingsbuch Meteor:

Was ich mir nicht mehr kaufen würde -- Diabolus; Der Halbblutprinz, ps ich liebe dich.

noch einen schönen Tag wünsche!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.06.2009, 16:45
Blutrose Blutrose ist offline
Herausforderer der Weisen
 
Registriert seit: 04.2009
Beiträge: 145
ps ich liebe dich? also die Idee is vlt gut aber die Story und die schreibweise ... schenke mal ner Frau ner Frau nach dem Tod ihres Mannes nen Vibrator und die find das dann noch



sorry ich hatte mich verlesen das ist auch ein buch, das ich nicht zu lesen empfehle
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.06.2009, 21:05
Benutzerbild von Sylinay
Sylinay Sylinay ist offline
Träumerin
Drachentoeter
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: The Fantasy ^.^
Beiträge: 1.331
Das beste Buch, das ich je gelesen habe war Boudica von Manda Scott, weil diese Frau einfach so atmosphärisch und bildgewaltig schreibt, dass man sich dem Bann der Geschichte einfach nicht entziehen kann. Außerdem hat sie sich ein sehr interessantes historisches Thema - den Boudica-Aufstand und wie es dazu kam - ausgesucht, sehr gut recherchiert und die Storyline dann mit tollen Fantasyelementen verwoben. Alleine der Anfang war so packend, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen und ihre Charaktere sind jeder einzelne so detailgetreu ausgearbeitet und einzigartig, dass ich mich einfach in das Buch (und die Fortsetzungen ) verliebt habe...
Meiner Meinung nach also das beste Buch, das jemals geschrieben wurde und eines, das ich unbedingt einmal lesen würde :)
__________________
Did we create a modern myth?
Did we imagine half of it?
What happend then - a thought from now?
Save yourself, save yourself...
***
To buy the truth and sell a lie.
The last mistake, before you die.
So don't forget to breathe tonight...
Tonight's the last, so say good-bye.
***
The secret is out...
Good-bye...
***
~Some say obsession, we say love~
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.06.2009, 09:19
Benutzerbild von Alaiis
Alaiis Alaiis ist offline
Hexe
Hueter der Heilenden Quellen
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Stadt der unendlichen Möglichkeiten
Beiträge: 734
Douglas Adams- "Per Anhalter durch die Galaxis"
Damals (ich war so 18 Jahre alt) für mich das Beste was mir passieren konnte, befand mich so in einer Entwicklungskriese, wusste nicht wohin und wer ich bin, nach diesem Buch sah ich auf einmal alles ganz anders und das Leben kam mir viel einfacher vor, komisch.....R.I.P. lieber Douglas Adams, ein phantastischer Autor !
__________________
"Allein zu sein ist nicht schlecht, wenn man in der Gesellschaft von Büchern ist." (aus Lycidas, Christoph Marzi, 2004)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.06.2009, 19:34
Blutrose Blutrose ist offline
Herausforderer der Weisen
 
Registriert seit: 04.2009
Beiträge: 145
Zitat:
Zitat von Sylinay Beitrag anzeigen
Das beste Buch, das ich je gelesen habe war Boudica von Manda Scott, weil diese Frau einfach so atmosphärisch und bildgewaltig schreibt, dass man sich dem Bann der Geschichte einfach nicht entziehen kann. Außerdem hat sie sich ein sehr interessantes historisches Thema - den Boudica-Aufstand und wie es dazu kam - ausgesucht, sehr gut recherchiert und die Storyline dann mit tollen Fantasyelementen verwoben. Alleine der Anfang war so packend, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen und ihre Charaktere sind jeder einzelne so detailgetreu ausgearbeitet und einzigartig, dass ich mich einfach in das Buch (und die Fortsetzungen ) verliebt habe...
Meiner Meinung nach also das beste Buch, das jemals geschrieben wurde und eines, das ich unbedingt einmal lesen würde :)
klingt intressant... wieviel Seiten hats? ich habe mal die ersten 48 Seiten in der Vorschau gelesen und naja zieht sich etwas dahin. Wirds noch besser?

ich glaub sogar die Story wurde in die Hüterin von Avalon (Avalon-Reihe) kann das sein? :/

Geändert von Blutrose (11.06.2009 um 19:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.06.2009, 23:21
Benutzerbild von Sylinay
Sylinay Sylinay ist offline
Träumerin
Drachentoeter
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: The Fantasy ^.^
Beiträge: 1.331
Ja, es mag sein, dass sich der Anfang ein bisschen zieht - aber wenn dann einmal die Schiffbrüchigen bei ihnen am Strand gelandet sind, geht die Story richtig los Es wird noch sehr spannend und sehr emotional (sogar ich als Mensch, der normalerweise nicht beim Lesen weint, musste im letzten Band ein paar Tränen für Bán & Corvus vergießen...).
Und noch einmal ja, die Geschichte der Boudica hat auch Marion Zimmer Bradley interpretiert; meiner Meinung nach nicht besonders gut, aber ich habe ja vorher die Bücher von Manda Scott gelesen und bin voreingenommen...
__________________
Did we create a modern myth?
Did we imagine half of it?
What happend then - a thought from now?
Save yourself, save yourself...
***
To buy the truth and sell a lie.
The last mistake, before you die.
So don't forget to breathe tonight...
Tonight's the last, so say good-bye.
***
The secret is out...
Good-bye...
***
~Some say obsession, we say love~
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.06.2009, 11:42
Blutrose Blutrose ist offline
Herausforderer der Weisen
 
Registriert seit: 04.2009
Beiträge: 145
Zitat:
Zitat von Sylinay Beitrag anzeigen
Marion Zimmer Bradley interpretiert; meiner Meinung nach nicht besonders gut, aber ich habe ja vorher die Bücher von Manda Scott gelesen und bin voreingenommen...
Ok das spricht für dich und deinen Geschmack

Werd mal schaun ob ich das irgendwo ausleihen kann und dann weiter hinten einsetzen da wos so schön emotional wird... Ich mag emotionale Bücher
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 25.07.2009, 21:21
Benutzerbild von Spachtel94
Spachtel94 Spachtel94 ist offline
Kobold
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: Zell im Fichtelgebirge
Beiträge: 11
Ich kenne viele gute Bücher, aber ich habe kein Lieblingsbuch.
zum beispiel: Narnia, Enwor, Die Drachen Kämpferin, Harry Potter, valley - tal der wächter, eragon, die bruderschaft vom heiligen gral.
Ich lese SEHR gerne :D
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 25.07.2009, 21:22
Benutzerbild von Spachtel94
Spachtel94 Spachtel94 ist offline
Kobold
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: Zell im Fichtelgebirge
Beiträge: 11
ACH!
Herr der Ringe und Der Hobbit nicht zu vergessen :D:D:D
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.07.2009, 19:34
Benutzerbild von Bösewicht
Bösewicht Bösewicht ist offline
Reisender aus der Zukunft
 
Registriert seit: 07.2009
Beiträge: 7
Natürlich Der Wüstenplanet von Frank Herbert.

Warum? Weil dieser Mann einfach ein geniales Universum mit seinen eigenen Gesetzen geschaffen hat, weil er es trotz einem unglaublich sachlichen Sprachstil soviel Gefühl in die Charaktere zu bringen, dass es einem beinah das Herz zerreist wenn einer von ihnen stirbt. Ich liebe dieses Buch für seine Dialoge, die immer gleichzeitig Gesagtes und Gedachtes beinhalten, wenn jeder Charakter versucht den anderen zu analysieren und Informationen herauszufinden, ohne selbst welche Preis zu geben.
Die Kulturen, die Technik, die Charaktere, die Zusammenhänge ...
In diesem Buch stimmt einfach alles!

Im Fantasy-Bereich dann wohl Durhams Acacia weil ich es auch unglaublich gut finde, aber an den Wüstenplanet reicht trotzdem mE nichts heran.
__________________
Weil das Böse immer gewinnt...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.07.2009, 14:04
Blutrose Blutrose ist offline
Herausforderer der Weisen
 
Registriert seit: 04.2009
Beiträge: 145
Zitat:
Zitat von Bösewicht Beitrag anzeigen
Natürlich Der Wüstenplanet von Frank Herbert.

soviel Gefühl in die Charaktere zu bringen, dass es einem beinah das Herz zerreist
wow das klingt toll muss ich mir mal reinziehen wenn ich wieder Luft hab schreib mal ne gefühlvolle Szene in das andere Thema da von mir würd mich echt intressierne

Ich <3 Feelings

Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.01.2011, 21:31
Benutzerbild von Sepia
Sepia Sepia ist offline
Katzenelfe
Erforscher der Welten
 
Registriert seit: 01.2011
Beiträge: 2.086
nach mehr als einem Jahr Sendepause in diesem Thread, mag ich auhc mal meinen Senf dazugeben^^
Also, mein absolutes Lieblingsbuch ist Die Elfen von Bernhard Hennen. Und natürlich die Fortsetzungen, aber am besten ist immer noch der erste Teil :D
Ich liebe es so, weils mich einfach total gefesselt hat, weils eigentlich total ernst is, aber man an vielen Stellen total lachen muss. Die Story is einfach wirklich gut, es wirkt nichts erzwungen oder künstlich in die Länge gezogen, man findet sich total in die Charaktere hinein, sieht alles aus mehreren Sichten, auch später aus der Sicht der Bösen (in den Folgeteilen) und versteht sogar diese Beweggründe. Sowas finde ich einfach großartig. Und, nicht zu vergessen, die Welt ist einfach genial. Soo schön und total gut ausgearbeitet, er hat sogar Klimakarten für sich gemacht und so! Und da prallen Welten (auch wortwörtlich^^) aufeinander und man bekommt wirklich mit wie sich die ganzen Charaktere langsam verändern, als sie neue Sachen kennenlernen und andere zu verstehen versuchen. Man bekommt auch mit, wie man Menschen und alle manipulieren kann nur durch geschickte Worte und es gibt sehr viele Geheimnisse und Wendungen. Das war wirklich das erste Buch, bei dem ich am Ende heuln musste, weil der Autor es einfach perfekt versteht, die Sympathie für einen bestimmten Charakter zu wecken und ihn dann am Schluss nicht zu seinem Ziel gelangen zu lassen, ohne dass es blöd wirkt und man ist auch nicht wirklich sauer. Man fühlt einfach mit.
Also, ich denke ich könnte jetzt noch länger so weiter machen, aber ich lass es mal. Ihr habt bestimmt schon gemerkt, dass das meine absoluten Lieblingsbücher sind ;)
__________________
"Darf ich dich besteigen?"
"Nein!"
"Aber.."
"Du darfst auf mir reiten! Besteigen! Ha!"
Elfenkönigin


"Entschuldige, ich habe meine Augen nicht dabei, sie sind mir dort draußen fortgeflogen."
Die Seele der Elben
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 07.01.2011, 15:36
Benutzerbild von Simetra
Simetra Simetra ist offline
Kobold
 
Registriert seit: 01.2011
Beiträge: 14
Ich habe viele gute Bücher gelesen und ich kann nicht einfach so sagen, welches das beste Buch ist.
Aber natürlich habe ich ein paar "Lieblings-Bücher",
z.B In geheimer Mission durch die Wüste Gobi von Fritz Mühlenweg.
Das Buch finde ich echt genial geschrieben.
Die HdR-Bücher mag ich natürlich auch, genauso wie die Harry Potter Bände.
Ich finde man kann nicht wirklich sagen, welches das beste Buch überhaupt ist, sondern eher, welche Bücher besonders gut sind, kommt dann aber natürlich wieder auf den jeweiligen Geschmack des Lesers an.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.01.2011, 22:29
Sohn Delltowns Sohn Delltowns ist offline
Sohn dieser Stadt
Waldelfe
 
Registriert seit: 01.2011
Ort: Erding (bei München)
Beiträge: 25
So viele Bücher und noch keines von Terry Pratchett?? Also mein Lieblingsbuch ist "Helle Barden" von eben diesem oben erwähnten Terry Pratchett. Es geht um eine Assassinenwaffe, die entwendet wird. Samuel Mumm, seines Zeichens Kommandeur der Stadtwache von Ankh-Morpork, muss er die bagangenen Morde mit dieser Waffe aufklären. Das Buch ist so toll, da es einfach zum Schreien komisch ist (Pratchettkenner werden da wohl auch an den trockenen Humor des Todes denken). Außerdem ist es spannend und sehr genial geschrieben. Ein Muss für jeden Freund von lustigen Krimi-Fantasybüchern!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.01.2011, 22:46
Benutzerbild von Fantasy Horror Freak
Fantasy Horror Freak Fantasy Horror Freak ist offline
Werwolf
Vampirjaeger
 
Registriert seit: 08.2010
Beiträge: 457
Also ich habe mein gutes Buch erst letztens zu Ende gebracht es war das Buch dass jeder kennt:Eragon-Das Vermächtnis der Drachenreiter.Es hat alles was ein gutes Buch brauch:Action,Spannung,Trauer und Komik.Es hat mir am besten gefallen von all meinen Bücher die ich jeh gelesen habe.
__________________
Fantasy Horror Freak ist ein fantasyhorrorfreak
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.01.2011, 09:46
Benutzerbild von Bardin
Bardin Bardin ist offline
Geschichtenerzählerin
Erforscher der Welten
 
Registriert seit: 11.2009
Ort: wo die Träume flügge werden
Beiträge: 2.195
Also, mein Allltimefavorit ist und bleibt "Momo" von Michael Ende. Einfach ein wunderschönes Buch, dass ich wahrscheinlich mein ganzes Leben lang immer wieder lesen werde...

Wenn's um Fantasy geht... "Der fünfte Krieger des Bösen" von Tanja Vetesnik ist ein Buch, dass ich auch mehrmals lesen musste, weil es mir so gut gefallen hat.

Ansonsten scharen sich sehr, sehr viele weitere Bücher um den nächsten Platz, zB die gesamte Scheibenwelt-Reihe von Terry Pratchett (die sind alle so genial, dass man einfach nicht sagen kann, welches das beste ist - wahrscheinlich sind sie deshalb hier noch so selten genannt worden). "Das Auge der Seherin" und "Die Vögel der Finsternis" von Victoria Hanley. So ziemlich alles Krimis von Agatha Christie mit einem kleinen Vorsprung von "And Then There Were None".
Und viele, viele mehr...
__________________
Allein die Existenz von irgendetwas ist das größte Wunder; die Materie, die sich selber formt, das größte Geschenk; die Materie aber, die auf sich selbst herabblickt und denkt, das größte Paradoxon.

Die Bardin auf deviantArt: http://the-bardess.deviantart.com/
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 30.04.2011, 18:15
Benutzerbild von Lin
Lin Lin ist offline
Drachentochter
Waldelfe
 
Registriert seit: 03.2011
Beiträge: 48
das beste Buch, das ich je gelesen habe war Die Geisha weil ich es beachtlich finde dass der Autor ein Mann ist und aus dem Blick eines Mädchens schreibt und erzählt. außerdem haben mir an dem Buch am meisten die wunderschönen Vergleiche gefallen, die er mit wundervollen Beispielen beschrieben hat :)
einfach herrlich...man liest und erlebt die Geschichte im Geiste selbst mit und spürt alle Emotionen ..
__________________
»Dies ist das wunderbarste Gefühl, das mein Herz jemals würdig gewesen ist zu empfinden; und es ist meinem Herzblut gänzlich geringwürdig, dass dieses Gefühl nur ein Trugbild ist.«
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:53 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik