Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Taverne > Stammtisch > An der Dorfeiche

Tags: , , ,

Organspende - Lebensretter?

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 29.04.2008, 18:56
Lúthien Yávëtil Lúthien Yávëtil ist offline
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 12.2007
Beiträge: 1.886
Organspende - Lebensretter?

Es geht hier um das Spenden von Lebenswichtigen Organen, wenn man sie selbst nicht mehr braucht.
Nun, dass man damit Leben retten kann, will ich nicht anzweifeln, aber viele finden, dass es für Angehörige schrecklich ist, wenn ihnen der wichtige Moment des Abschiednehmens genommen wird, denn zu dem Zeitpunkt muss der Abgeschiedene an Geräte angeschlossen werden, die seine Lungen künstlich mit Luft füllen und die Operation beginnt.
Was denkt ihr dazu?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.04.2008, 19:01
Benutzerbild von Boba
Boba Boba ist offline
Quark
Magier
 
Registriert seit: 09.2005
Beiträge: 9.048
Ich bin gegen eine Entnahme von Organen!
Ich selbst werde nach meinem Ableben keinerlei Organe spenden, dafür habe ich extra einen Organspendeausweise, wo ich dem widerspreche!
Desweitern ist es nicht gerade selten, das das implantierte Organ vom Körper des Patienten abgestoßen wird, wodurch die ganze Sache dann ein fehlschlag ist. Es gibt sowieso zuviele Menschen auf der Welt, wieso also unbedingt diese Zahl umbedingt weiter erhöhen und dadurch noch mehr Leid produzieren?
Persönlich halte ich von dieser Sache rein garnichts, deswegen spende ich auch nichts!
__________________
Wer das Rauchen aufgibt muss nach dem Sex reden!!!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.04.2008, 19:28
Benutzerbild von Tinwetári
Tinwetári Tinwetári ist offline
Elfenprinzessin
Hueter der Heilenden Quellen
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: Nicht da, wo ich am liebsten wäre
Beiträge: 512
Also ich bin Organspender und find es auch gut ^^ - so kann ich anderen Menschen das leben retten , außerdem brauch ich den Kram eh nicht mehr wenn ich tot bin
__________________

Tinwetári Vána
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.04.2008, 19:39
Lúthien Yávëtil Lúthien Yávëtil ist offline
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 12.2007
Beiträge: 1.886
@ Tinwetári; Das interessiert mich jetzt: Was sagen denn deine Verwandten dazu?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.04.2008, 20:03
Benutzerbild von Tinwetári
Tinwetári Tinwetári ist offline
Elfenprinzessin
Hueter der Heilenden Quellen
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: Nicht da, wo ich am liebsten wäre
Beiträge: 512
Meine Eltern haben selber einen ^^ und der Rest weiß es gar nich glaube ich
__________________

Tinwetári Vána
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.04.2008, 21:23
Benutzerbild von Fangortholin
Fangortholin Fangortholin ist offline
There´s no evil beside me
Waechter von Zeit und Raum
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8.812
@Boba: Und wenn du in eine Situation kommen würdest in der du ein Spenderorgan zum überleben bräuchtest, oder deine Freundin, Mutter, Vater,...würdest du dann auch sagen es gäbe zuviele Menschen auf der Welt? Bist du oder deine Angehörige / Freunde dann zu viel?

Ich finde es eine ganz gute Sache, habe mich selber zwar noch nicht ausgiebig mit der Thematik befasst, aber wenn würde ich schon gewisse Bedingungen stellen an wen meine Organe gehen dürfen.
__________________
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.04.2008, 21:26
Lúthien Yávëtil Lúthien Yávëtil ist offline
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 12.2007
Beiträge: 1.886
@ Tinwetári: Cool
Wenn ich mir einen besorgen würde (bin sowieso noch zu jung) wäre meine Mutter, glaube ich, ziemlich traurig. Aber ob ich es selber will weiß ich nicht, eigentlich ist es mir (relativ) egal was mit meinem Körper nach meinem Tod passiert, es ist eben doch nur eine sterbliche Hülle.
Aber wennn ich erkrankte Organe hätte, würde ich natürlich wollen, dass Leute spenden. (Nicht das jemand das falsch versteht: Ich würde nicht wollen, dass sie sterben, aber wenn es schon passiert... ihr wisst schon...)

EDIT: @ Fangortholin:
Zitat:
Ich finde es eine ganz gute Sache, habe mich selber zwar noch nicht ausgiebig mit der Thematik befasst, aber wenn würde ich schon gewisse Bedingungen stellen an wen meine Organe gehen dürfen.
Was denn für Bedingungen? Keine Niere an Alkoholiker oder wie ;)

Geändert von Lúthien Yávëtil (29.04.2008 um 21:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.04.2008, 21:30
Benutzerbild von Boba
Boba Boba ist offline
Quark
Magier
 
Registriert seit: 09.2005
Beiträge: 9.048
Ich gebe offen und ehrlich zu, das ich die Personen, welche mir nahe stehen, nicht als zu viel bezeichnen würde, aber ich würde dennoch gegen eine Organspende stimmen, da ich es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren kann, etwas zuzulassen, welches mir bis in die Haarspitzen widerstrebt. Das mag jetzt zwar kaltherzig klingen, aber daran kann ich nichts ändern.
__________________
Wer das Rauchen aufgibt muss nach dem Sex reden!!!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.04.2008, 21:30
Benutzerbild von Fangortholin
Fangortholin Fangortholin ist offline
There´s no evil beside me
Waechter von Zeit und Raum
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8.812
Also ich kann ja verstehen wenn sich jemand beerdigen lassen will, das er dann vollständig sein möchte, auch im interesse seiner Angehörigen.
Meine Eltern wollen jedoch eingeurnt werden und dann würde ich es überhaupt nicht verstehen wenn man sich einer Spende verweigern würde. Tun sie aber auch nicht (sich dem verweigern).

Wieso widerstrebt es dir so Boba?
__________________
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.04.2008, 21:36
Benutzerbild von Fangortholin
Fangortholin Fangortholin ist offline
There´s no evil beside me
Waechter von Zeit und Raum
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8.812
Zitat:
Zitat von Lúthien Yávëtil Beitrag anzeigen
Was denn für Bedingungen? Keine Niere an Alkoholiker oder wie ;)
Wie gesagt ich habe mich damit nicht tiefgehend befasst, aber z.B. würde ich keine Organe an Menschen die wegen sexuellen Delikten vorbestraft sind geben oder die im Suff Auto gefahren sind und einen Unfall gebaut haben.
So was halt.
__________________
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 29.04.2008, 21:37
Benutzerbild von Lafàith
Lafàith Lafàith ist offline
projektjongleurin
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 5.625
ich selbst habe einen organspendeausweis und gehe außerdem zur blutspende. ich weiß nicht ob ich zu lebendspenden fähig wäre, das muss die situation entscheiden. ob ich selbst ein neues organ haben will mache ich von meinen lebensumständen abhängig, den risiken etc... bsp: bin ich über 50 die kinder erwachsen etc... dann wohl eher nicht. bin ich 30 hab mann und kinder dann würde ich es vermutlich tun.
in gewisser weise gebe ich boba auch recht und kann es verstehen. er will nichts und gibt nichts. das kann ich akzeptieren, ich mag nur keine leute die organe haben wollen aber selber nicht bereit sind zu spenden
__________________
"Heute stehen wir vor dem Abgrund - morgen sind wir einen Schritt weiter."


>> Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur! <<
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.04.2008, 21:38
Lúthien Yávëtil Lúthien Yávëtil ist offline
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 12.2007
Beiträge: 1.886
Fangortholin, so weit ich weiß, wird man für seine Beerdingung wieder "hergerichtet", d.h. es wird keine Haut aus dem Gesicht genommen und die Augen werden geschlossen, sodass die fehlende Hornhaut nicht auffällt. Und über dem Rest ist eh ein Tuch drüber.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.04.2008, 21:41
Benutzerbild von Boba
Boba Boba ist offline
Quark
Magier
 
Registriert seit: 09.2005
Beiträge: 9.048
Weil ich der persönlichen Auffassung bin, das jeder, und damit meine ich wirklich jeden, mit den Organen leben oder sterben sollte, die er besitzt. Wenn man einen Unfall hat oder ähnliches, welches die Organe in mitleidenschaft zieht, mag zwar der Tod für diese Menschen und die Angehörigen bedauerns wert sein, aber ich halte es für gegen die Natur dann durch Organpransplantation den Tod nur hinauszuzögern.
Deshalb widerstrebt es mir etwas derartiges Zuzulassen oder einfach nur wegzusehen.
Der Tod gehört zum Leben dazu, darum sollte die Menschheit auch nicht versuchen durch etwas derartiges den Tod hinaus zu zögern.
Ich kann verstehen wenn ihr meine Meinung als krank oder dergleichen abstempelt, sie nicht versteht oder respektiert, und ich verstehe auch Eure Argumente welche dafür sprechen, aber wie gesagt, es widerspricht einfach meiner Vorstellung von Leben und deshalb werde ich von meiner Meinung auch keinen Stück abrücken.
__________________
Wer das Rauchen aufgibt muss nach dem Sex reden!!!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.04.2008, 21:41
Benutzerbild von Fangortholin
Fangortholin Fangortholin ist offline
There´s no evil beside me
Waechter von Zeit und Raum
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8.812
Ich wollte nur sagen das ich es nicht verstehen kann wenn man sich einäschern lässt und keine Organe spendet.

@Boba: Mir ging es nicht darum dich abzustempel! Es war einfach die Frage nach dem warum und ich kann deine Antwort verstehen und so akzeptieren.
__________________

Geändert von Fangortholin (29.04.2008 um 21:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.04.2008, 22:08
Benutzerbild von Skyline
Skyline Skyline ist offline
Sylphe
Einhorn
 
Registriert seit: 12.2005
Beiträge: 3.388
Zukünftiger Organspender.
Wenn mein Tod Jemandem das Leben retten kann, will ich versuchen dies zu ermöglichen.
__________________
>>"Die Träume der Menschen können manchmal den Himmel erzittern lassen, vorrausgesetzt das sie sich gegenseitig ergänzen.
Aber wenn sich die Träume gegenseitig abstoßen, entsteht in den Herzen derer, die weiter daran festhalten Angst und Hass!"<<

Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 29.04.2008, 22:20
Benutzerbild von Tinwetári
Tinwetári Tinwetári ist offline
Elfenprinzessin
Hueter der Heilenden Quellen
 
Registriert seit: 02.2007
Ort: Nicht da, wo ich am liebsten wäre
Beiträge: 512
Mal so zum Thema passend: Welche Organe würdet ihr nicht entfernen lassen? Bei mir sind es die Augen ^^ - die bleiben
__________________

Tinwetári Vána
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 29.04.2008, 22:22
Lúthien Yávëtil Lúthien Yávëtil ist offline
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 12.2007
Beiträge: 1.886
Darf ich fragen warum ausgerechnet die Augen?
Ich will nicht nerven, es interessiert mich nur sehr irgendwie.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 29.04.2008, 22:35
Benutzerbild von Ivory
Ivory Ivory ist offline
Devil May Cry
Ritter der Tafelrunde
 
Registriert seit: 07.2007
Beiträge: 81
Ich hab nicht vor meine Organe nach meinen Ableben jemanden zu geben. Sicherlich, sie sind dann schon nutzlos für mich, aber ich möchte doch soweit wie es geht als Ganzes beerdigt werden.
Ich würde auch keine Organe haben wollen, um ehrlich zu sein. Ich finde den Gedanken irgendwie erschreckend etwas auf Dauer in mir zu haben, was vorher einem anderen Menschen gehört hatte. Besonders schlimm würde ich es dann wohl bei Herz oder Augen empfinden.
Wenn es denn soweit ist, dass ich halt sterben muss, dann muss das eben so sein. Zwar würden mir dann meine Angehörigen Leid tun, aber alles herauszögern würde ich auch nicht wollen .. Und die Gefahr das mein Körper das neue Organ abstößt, ist mir auch zu groß.
Es ist ja nicht so, dass ich niemanden helfen möchte, aber was das angeht .. naa, das kann ich nicht mit mir vereinbaren.
__________________
'maybe somewhere out there even a devil may cry
when he loses a loved one.
don't you think?'
.....
'maybe.'
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30.04.2008, 10:03
Benutzerbild von Elli
Elli Elli ist offline
Super Moderator
Ringtraeger
 
Registriert seit: 12.2005
Ort: Westerwald
Beiträge: 13.074
Ich bin Organspender...nach meinem Tod will ich ohnehin mal verbrannt werden, also wozu sollte ich Organe die ein anderer noch nutzen kann mit verbrennen lassen...
__________________
Die meisten Götter würfeln, aber das Schicksal spielt Schach und zwar mit zwei Damen. - Pratchett

Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben. - Goethe


Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 30.04.2008, 14:59
Benutzerbild von Revan
Revan Revan ist offline
Sith
Inspirator aller Magier
 
Registriert seit: 09.2005
Beiträge: 1.782
Ich halte es mit Boba und Ivory. Ich würde keine Organe spenden und möchte auch keines gespendet bekommen. Und das aus ähnlichen Gründen.

Mir widerstrebt der Gedanke nicht "komplett" beerdigt zu werden genauso, wie mit einem fremden Organ zu leben. Das hat etwas mit meiner ganz persönlichen Welt-/Glaubensauffassung zu tun (nein, ich gehöre keinem existierenden Glauben an, ich habe meine eigene Auffassung).

Und ich bin genauso "kaltherzig" wie Boba. Ich denke, es gibt eh schon genug Menschen, so daß man nicht um alles in der Welt jedes Leben auf Teufel komm raus retten muß. Der Tod gehört nun mal zum Leben dazu.
Und wenn es einen Menschen trifft, der mir nah steht, dann ist das selbstverständlich eine schlimme Erfahrung für mich - niemand verliert gerne jemanden, der einem nah ist. Aber auch bei mir ändert das nichts an meiner Meinung.
__________________
When shadows grow longer and the sun sets for the forthcoming night
our sorrow is stronger as darkness and death are now near by our side.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:20 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik