Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Fantasy Foren > Tafelrunde

Vollgas oder Geheimnisvoll

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 18.07.2017, 20:20
Benutzerbild von Heiko Hellriegel
Heiko Hellriegel Heiko Hellriegel ist offline
Autor
Herausforderer der Weisen
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: Walkyres
Beiträge: 144
Vollgas oder Geheimnisvoll

Ich arbeite an einer sehr komplexen Story und werde erst spät das Geheimnis um den großen Gegenspieler lüften. Es kommen viele Charaktere dafür in Frage. Mich würde interessieren, ob ihr lieber von Anfang an wissen wollt, wer der Schurke ist, oder es auch lieber lange geheim haltet, um die Spannung lange zu halten. Was meint ihr dazu?
__________________
Geduld ist eine Tugend
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.07.2017, 20:30
Benutzerbild von Cassandra
Cassandra Cassandra ist offline
Abyssus abyssum invocat
Ringtraeger
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Faerûn
Beiträge: 10.618
Das hängt sehr vom Aufbau der Geschichte ab und wie gut Du sie konstruierst. Denkbar wäre beides (siehe "Columbo").
Es kann durchaus spannend für den Leser sein mitzuverfolgen, wie der Protagonist seinem Gegner auf die Schliche
kommt (oder eben auch nicht).
Tatsächlich ist es auch so, dass die meisten versierten Leser recht schnell heraushaben, wer der "Bösewicht" ist und
was er vermutlich vorhat. Man muss als Autor schon sehr einfallsreich sein, um die Pointe so lange wie möglich vor dem
Leser geheimzuhalten.
Da wäre die Variante, dass der Gegner bereits von Anfang an bekannt ist, sicher keine schlechte Alternative. Vor allem,
weil man als Leser - wenn der Autor beispielsweise die Geschichte aus Sicht des Antagonisten erzählt - die Handlung
aus einer ungewöhnlichen Perspektive miterleben kann.
__________________

Im Feuer steckt der Funke des Chaos und der Zerstörung,
der Samen des Lebens


("Magic")

(Photo: Franz Herzog © 2004)

Geändert von Cassandra (18.07.2017 um 20:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.07.2017, 21:01
Benutzerbild von Heiko Hellriegel
Heiko Hellriegel Heiko Hellriegel ist offline
Autor
Herausforderer der Weisen
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: Walkyres
Beiträge: 144
Die Geschichte ist auf jeden Fall zu komplex, um den Schurken schnell zu erkennen, zumal am Ende des ersten Buches erst erkannt wird, daß es da noch jemanden geben muß. Ich verwende sehr viele Nebenfiguren, und einige von ihnen könnten dafür in Frage kommen.
__________________
Geduld ist eine Tugend
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.08.2017, 11:34
Benutzerbild von sindar
sindar sindar ist offline
Waldelfe
 
Registriert seit: 01.2017
Ort: Dublin
Beiträge: 25
Mit komplexen Plots habe ich als Leser in der Vergangenheit sehr schlechte Erfahrungen gemacht. OK, die meisten davon waren in Hohlbein-Buechern (eigentlich alle, an die ich mich derzeit erinnern kann), und da habe ich immer das Gefuehl gehabt, dass die Charaktere nie eine schluessige Agenda gehabt haben. Die haben ohne erkennbaren Grund ihre Gesinnungen gewechselt wie das Hemd. Sowas kann ich nicht ausstehen. Wenn die Charaktere trotz allem in sich schluessig bleiben, kann das OK sein; mein Fall werden wird es wohl nie.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.08.2017, 12:21
Benutzerbild von Hobbyschreiberin
Hobbyschreiberin Hobbyschreiberin ist offline
wieder da ...
Stolzer Reiter
 
Registriert seit: 07.2016
Ort: Südheide
Beiträge: 51
Zitat:
Zitat von sindar Beitrag anzeigen
Mit komplexen Plots habe ich als Leser in der Vergangenheit sehr schlechte Erfahrungen gemacht. OK, die meisten davon waren in Hohlbein-Buechern (eigentlich alle, an die ich mich derzeit erinnern kann), und da habe ich immer das Gefuehl gehabt, dass die Charaktere nie eine schluessige Agenda gehabt haben. Die haben ohne erkennbaren Grund ihre Gesinnungen gewechselt wie das Hemd. Sowas kann ich nicht ausstehen. Wenn die Charaktere trotz allem in sich schluessig bleiben, kann das OK sein; mein Fall werden wird es wohl nie.
Hohlbein komplex???
Das höre/lese ich zum ersten Mal. Wenn die Charaktere seiner Bücher nicht schlüssig aufgebaut waren und ihre Motivation nicht nachvollziehbar war, dann ist das wohl eher dem Unvermögen des Autors anzulasten, nicht dem des Lesers.

Komplexe Plots können hervorragend zu lesen sein und sind um Längen befriedigender als irgendwelche flachen Stories, wenn sie GUT geschrieben werden. Dazu braucht es natürlich einen guten Autor. G.R.R. Martin und viele andere haben damit keine Probleme. Im Gegenteil wird eine Geschichte viel spannender wenn es Plotwendungen, Nebenhandlungen und falsche Fährten für den Leser gibt. Mitzufiebern und zu rätseln macht für mich zum großen Anteil den Reiz einer Geschichte aus. Wenn ich nach den ersten zehn Seiten (wie bei einem Rosamunde-Pilcher-Roman) schon weiß, wer wann was tun wird, und wie die Geschichte ausgeht, brauche ich nicht weiter zu lesen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.08.2017, 12:26
Benutzerbild von Irminsul
Irminsul Irminsul ist offline
Stolzer Reiter
 
Registriert seit: 01.2017
Beiträge: 69
Hallo Heiko,

ich arbeite ebenfalls an einer sehr komplexen Geschichte und habe die Erfahrung gemacht, dass die Leser nicht zu früh eingeweiht werden wollen. Das gilt zumindest für diejenigen, die schon die ersten Kapitel kennen und für solche, die ich um Rat gefragt habe.

Die meisten sind der Ansicht, dass es auf Kosten der Spannung gehen würde und sie nebenbei noch das eine oder andere erfahren würden, was sie noch gar nicht wissen wollen. Wenn man selbst in der Rolle des Lesers ist, geht es einem ja genauso. Da will man auch nicht zu früh über wichtige Aspekte informiert werden, ob es sich dabei nun um den großen Gegenspieler handelt, ob neue Allianzen geschmiedet werden oder anderes.

Allerdings gibt es in meiner Geschichte nicht den großen Gegenspieler in Person, falls man das überhaupt so nennen kann. Das Ganze ist viel komplizierter. Von daher kann ich das vielleicht auch nicht so gut beurteilen wie andere. Meine Meinung gründet sich nur auf meine persönliche Einschätzung und Erfahrung.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.08.2017, 15:35
Benutzerbild von sindar
sindar sindar ist offline
Waldelfe
 
Registriert seit: 01.2017
Ort: Dublin
Beiträge: 25
Zitat:
Zitat von Hobbyschreiberin Beitrag anzeigen
Wenn die Charaktere seiner Bücher nicht schlüssig aufgebaut waren und ihre Motivation nicht nachvollziehbar war, dann ist das wohl eher dem Unvermögen des Autors anzulasten, nicht dem des Lesers.
Das meinte ich. Ich habe das zuerst als "ueberkomplexen Plot" wahrgenommen, im Nachhinein halte ich es (bei den Hexerromanen und Enwor) fuer nicht schluessig aufgebaute Charaktere.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.08.2017, 11:02
Benutzerbild von Heiko Hellriegel
Heiko Hellriegel Heiko Hellriegel ist offline
Autor
Herausforderer der Weisen
 
Registriert seit: 07.2017
Ort: Walkyres
Beiträge: 144
Jedes meiner Bücher hat seine eigene Handlung, aber sie alle sind miteinander verknüpft. Jede noch so kleine Nebenhandlung ist wichtig und bringt die Bücher übergreifende Geschichte voran.
__________________
Geduld ist eine Tugend
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.08.2017, 15:38
Benutzerbild von Hobbyschreiberin
Hobbyschreiberin Hobbyschreiberin ist offline
wieder da ...
Stolzer Reiter
 
Registriert seit: 07.2016
Ort: Südheide
Beiträge: 51
Dann ist´s ja gut!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.10.2017, 15:48
Benutzerbild von PeryRhodan
PeryRhodan PeryRhodan ist offline
Waldelfe
 
Registriert seit: 09.2017
Beiträge: 29
Zitat:
Zitat von Heiko Hellriegel Beitrag anzeigen
Jedes meiner Bücher hat seine eigene Handlung, aber sie alle sind miteinander verknüpft. Jede noch so kleine Nebenhandlung ist wichtig und bringt die Bücher übergreifende Geschichte voran.
Pass aber auf, dass das hinterher nicht zu konstriert wirkt. Manchmal hat man bei Autoren das Gefühl, dass ein immer größerer Endgegner hintenran geschrieben wird.

Nach Buch1 ist erster Endgegner down ... ergo gibt es im Zweiten einen noch größeren und im Dritten wiederum ... so etwas kann auch mächtig nach hinten losgehen.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:58 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik