Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Fantasy Foren > Tafelrunde

Tags: , ,

Drachen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 26.09.2006, 11:41
Benutzerbild von issthanar
issthanar issthanar ist offline
Immortal
Hueter des heiligen Grals
 
Registriert seit: 07.2006
Beiträge: 4.284
der mittelalter mensch mußte saurier knochen erklären, da kam der drache schon recht. hier halt als höllenkreratur deswegen feuer, und die pterodaktyl lieferten flügel...

schon interessant das die asiatischen drachen eher körperlos und weise/gut sind... die erbschuld der katoliken

so weit ich weiß haben die moslems gar keine drachen
__________________
Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.
לא יהיה־לך אלהים אחרים על־פני

ich hasse werbung. trotzdem : tun wir was gutes. unterstützen wir : http://www.journey-quest.com
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 02.10.2006, 15:02
Benutzerbild von Zoidi
Zoidi Zoidi ist offline
Ritter der Tafelrunde
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 76
Aber wenn man bedenkt dass die durschnittliche Körpergröße im Mittelalter ca 1.50 m war würde ich eher an die großen echsen denken ^^
__________________
"Die überragende Länge eines Lebewesens oder eines Gliedmaßes ist nicht alles.
Das sieht man an den Elben.
Ich sage immer:
Wer lang ist wird einfacher getroffen!"
Boindil 'Zweiklinge ( aus dem Clan der Axtschwinger vom Stamm der Zweiten)
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 02.10.2006, 15:38
Benutzerbild von LadyFeana
LadyFeana LadyFeana ist offline
Hüterin des Dor Daedeloth
Kobold
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Solingen
Beiträge: 16
Also, wer sich mehr mit den Sagen und der Mythologie der Drachen beschäftigen möchte, dem kann ich die Sachbücher

Das Drachenbuch, Sinnbilder, Mythen, Erscheinungsformen von Ditte und Giovanni Bandini

und

Drachen, Mythologie, Symbolik, Geschichte von Dr. Karl Shuker

nur empfehlen.

Meine Liebe zu den Drachen reicht sogar so weit, dass ich mir dieses Jahr einen kleinen auf meinen Knöchel habe tätowieren lassen...
__________________
»Das Erfinden von Sprachen ist das Fundament.
Die Geschichten wurden eher so angelegt,
dass sie eine Welt für die Sprachen abgaben,als umgekehrt.
...Ich hätte lieber auf Elbisch geschrieben.«
J. R. R. Tolkien
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 12.10.2006, 13:16
Benutzerbild von Vanyali
Vanyali Vanyali ist offline
Elfenmagierin
Vampirjaeger
 
Registriert seit: 04.2006
Ort: hab ich vergessen. Sorry...
Beiträge: 488
Zitat:
Zitat von issthanar
der mittelalter mensch mußte saurier knochen erklären, da kam der drache schon recht. hier halt als höllenkreratur deswegen feuer, und die pterodaktyl lieferten flügel...

schon interessant das die asiatischen drachen eher körperlos und weise/gut sind... die erbschuld der katoliken

so weit ich weiß haben die moslems gar keine drachen
Klingt eigentlich ganz logisch
__________________
Viel Glück für dich und denk das nächste Mal an mich


Ihr wollt Spannung, Kämpfe, Action, nen Job, den Unterschied zwischen Gut und Böse wissen, Magie einsetzen und mit mittelalterlichen Waffen kämpfen? Dann klickt hier und werdet zum Ritter:

Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 18.10.2006, 17:08
Benutzerbild von Zoidi
Zoidi Zoidi ist offline
Ritter der Tafelrunde
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 76
Ich kann euch nicht genau sagen warum aber:

Für mich ist die sache mit den Dino Knochen einfach nicht passend. Die Leute damals haben an hexen oder so geglaubt . . . ( ^^ ) wie sollten die dann darauf kommen dass mal so lustige drachen mit flügeln rumgelaufen sind . .
__________________
"Die überragende Länge eines Lebewesens oder eines Gliedmaßes ist nicht alles.
Das sieht man an den Elben.
Ich sage immer:
Wer lang ist wird einfacher getroffen!"
Boindil 'Zweiklinge ( aus dem Clan der Axtschwinger vom Stamm der Zweiten)
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 19.10.2006, 18:02
Benutzerbild von Skyline
Skyline Skyline ist offline
Sylphe
Einhorn
 
Registriert seit: 12.2005
Beiträge: 3.427
Zitat:
Zitat von Zoidi
Ich kann euch nicht genau sagen warum aber:

Für mich ist die sache mit den Dino Knochen einfach nicht passend. Die Leute damals haben an hexen oder so geglaubt . . . ( ^^ ) wie sollten die dann darauf kommen dass mal so lustige drachen mit flügeln rumgelaufen sind . .
Bist du jetzt der Meinung..das, weil sie an Hexen glaubten, sie nicht glaubten, das Dinosaurier die Drachen waren, weil diese ja fliegen konnten?....Irgendwie werd ich grad nicht so schlau aus dem Text^^"
__________________
>>"Die Träume der Menschen können manchmal den Himmel erzittern lassen, vorrausgesetzt das sie sich gegenseitig ergänzen.
Aber wenn sich die Träume gegenseitig abstoßen, entsteht in den Herzen derer, die weiter daran festhalten Angst und Hass!"<<
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 19.10.2006, 18:22
Benutzerbild von issthanar
issthanar issthanar ist offline
Immortal
Hueter des heiligen Grals
 
Registriert seit: 07.2006
Beiträge: 4.284
man findet großen knochen
man weiß dqas nix gutes außerhalb des dorfes lebt (dank der kirche und ihrer propaganda)
man weiß das böses und fieses getier schuppen hat. wie schlangen oder eidechsen.
fuer spucken und fliegen können wurde auch hexen nachgesagt, eindeutig zeichen des bösen.

also ein großer knochen, der einem tier mit schuppen gehörte, das sehr wahrscheinlich feuer spucken oder fliegen konnte? frag den propagande pfarrer, der predigt sofort davon das nur beten und arbeiten und gehorchen wichtig ist, und um die leute daran zu hindern das dorf zu verlassen kommt doch die geschichte vom monster gerade recht. nur ritter und kluge priester dürfen in die wildnis. usw.
__________________
Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.
לא יהיה־לך אלהים אחרים על־פני

ich hasse werbung. trotzdem : tun wir was gutes. unterstützen wir : http://www.journey-quest.com
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 19.10.2006, 18:48
Benutzerbild von Zoidi
Zoidi Zoidi ist offline
Ritter der Tafelrunde
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 76
Zitat:
Zitat von Skyline
Bist du jetzt der Meinung..das, weil sie an Hexen glaubten, sie nicht glaubten, das Dinosaurier die Drachen waren, weil diese ja fliegen konnten?....Irgendwie werd ich grad nicht so schlau aus dem Text^^"
Ich will damit nur sagen, dass ich nicht glaube das die die knochen als flügel deuten konnten. Damals waren die menschen ja eindeutig wissenschaftlich nicht so weit wie wir, also finde ich die idee mit den dino knochen net so gut.
__________________
"Die überragende Länge eines Lebewesens oder eines Gliedmaßes ist nicht alles.
Das sieht man an den Elben.
Ich sage immer:
Wer lang ist wird einfacher getroffen!"
Boindil 'Zweiklinge ( aus dem Clan der Axtschwinger vom Stamm der Zweiten)
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 19.10.2006, 18:59
Benutzerbild von Skyline
Skyline Skyline ist offline
Sylphe
Einhorn
 
Registriert seit: 12.2005
Beiträge: 3.427
Es gab aber Dinosaurier die durchaus über Flügel verfügten.
Außerdem....muss es ja nicht heißen, dass sie es dadurch weniger glaubten! Wie du sagst, waren sie wissenschaftlich noch nicht soweit....wenn wir Knochen finden, bei denen keinerlei Flügelknochen vorhanden sind...nehmen wir aus wissenschaftlich belegten Funden, und unserem heutigen Verstand an, dieses Tier besaß keine Flügel.
Damals war es vielleicht anderst und Aberglaube und andere Faktoren, erledigten womöglich den Rest...
__________________
>>"Die Träume der Menschen können manchmal den Himmel erzittern lassen, vorrausgesetzt das sie sich gegenseitig ergänzen.
Aber wenn sich die Träume gegenseitig abstoßen, entsteht in den Herzen derer, die weiter daran festhalten Angst und Hass!"<<
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 19.10.2006, 19:01
Benutzerbild von issthanar
issthanar issthanar ist offline
Immortal
Hueter des heiligen Grals
 
Registriert seit: 07.2006
Beiträge: 4.284
viele alte drachen darstellung hatten auch keine flügel, die hätten den kampf reiter gegen drachen nur unnötig erschwert... flügel kamen erst später.
__________________
Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.
לא יהיה־לך אלהים אחרים על־פני

ich hasse werbung. trotzdem : tun wir was gutes. unterstützen wir : http://www.journey-quest.com
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 19.10.2006, 19:03
Benutzerbild von Zoidi
Zoidi Zoidi ist offline
Ritter der Tafelrunde
 
Registriert seit: 09.2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 76
Ich habe niemals gesagt , dass Dinosaurier nicht über flügel verfügten . . .
aber naja

Auch wenn diene Argumente vielleicht gut erscheinen macht es für mich persönlich keinen großen sinn. ISt nun mal so ;-).
__________________
"Die überragende Länge eines Lebewesens oder eines Gliedmaßes ist nicht alles.
Das sieht man an den Elben.
Ich sage immer:
Wer lang ist wird einfacher getroffen!"
Boindil 'Zweiklinge ( aus dem Clan der Axtschwinger vom Stamm der Zweiten)
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 19.10.2006, 19:32
Benutzerbild von Skyline
Skyline Skyline ist offline
Sylphe
Einhorn
 
Registriert seit: 12.2005
Beiträge: 3.427
Und warum macht es für dich keinen Sinn?^^
__________________
>>"Die Träume der Menschen können manchmal den Himmel erzittern lassen, vorrausgesetzt das sie sich gegenseitig ergänzen.
Aber wenn sich die Träume gegenseitig abstoßen, entsteht in den Herzen derer, die weiter daran festhalten Angst und Hass!"<<
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 21.01.2007, 14:16
Drachenschleier Drachenschleier ist offline
Reisender aus der Zukunft
 
Registriert seit: 01.2007
Beiträge: 8
Drachenschleier

Gestern gebeugt, heute in Ehre
Gestern die Dürre, heute die Meere
Nymnische Gärten, wo gestern noch Leere
Mondenlicht schmilzt den Stachel der Speere

Es leuchten die Kronen
wo gestern die Burg
noch zweifelte, ob das Siegel sich kehre

Sie wollen uns fallen sehen
doch ihre Dornen treffen uns nicht
Dieser Tage sprechen wir
mit der Zunge des Drachen
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 15.05.2007, 19:18
Benutzerbild von Seraphina
Seraphina Seraphina ist offline
Halbelfe & Schamanin
Herausforderer der Weisen
 
Registriert seit: 05.2007
Ort: Vroengard
Beiträge: 131
Drachen kannte ich in meiner Kindheit nur in Märchen. Da waren sie ausnahmslos bösartige Bestien, die Jungfrauen fressen und Bauernhütten verbrennen, etc.
Und sie waren schwach genug, sich von irgendeinem dahergelaufenen Jüngling besiegen oder gar töten zu lassen! >_<

Als intelligent ( und v.a. mächtig ) hab ich sie erst dann angesehen, als ich mir „Der Magier der Erdsee“ durchlas.

Richtig sympathisch fand ich später den Drachen Draco aus dem Film Dragonheart.
Da wurde endlich einem Drachen viel Sinn für Humor gegeben! Und da der Film – so wie es mir scheint – im frühen Mittelalter unserer Welt spielt … liefert er auch eine Erklärung, warum es heutzutage keine Drachen mehr gibt, denn mit Draco`s Tod starb auch der letzte Vertreter dieser Gattung.

Im Film „Herrschaft des Feuers“ fielen die Drachen wieder auf das bestialische Niveau zurück – jedoch fand ich die Idee von einer Dracheninvasion in der Zukunft durchaus sehenswert.


Die Drachen im Rhapsody-Zyklus ( Tochter des Windes/Erde/Feuers … ) finde ich hingegen am faszinierendsten und vielschichtigsten.
Dort gibt es nämlich sowohl gute ( Elynsynos ), als auch neutrale ( Llauron ) und böse ( Anwyn ) Drachen!
Diese Drachen können zudem noch menschliche Gestalt annehmen … woraus wiederum Halbdrachen resultieren ( Gwydion ).
Schließlich kommt noch ein Drache aus der ( germanischen? ) Mythologie hinzu: Ein Wyrm der im Innern der Erde schläft und so lang ist, dass sein Körper in der Lage ist die gesamte Erde zu umfassen – und zu zerstören!
Außerdem können sie noch in den Elementarzustand übertreten, um in dem sog. Äther weiterzuleben.
Und sie haben noch weitere Fähigkeiten, weshalb ich die Drachen in dieser Romanreihe am interessantesten finde.

Kennt wer andere Romane mit derart vielschichtigen Drachen?


Und dann mein neuester Lieblingsdrache: die Drachendame Saphira aus ERAGON!
Sie ist eigentlich ein Stereotyp – jedoch finde ich ihre Fähigkeit zur Gedankensprache eine clevere Lösung zu dem Problem, dass Drachen mit ihrem Reptilienkehlkopf eigentlich nicht in der Lage sein sollten zu sprechen.


Und bei Wikipedia gibt es auch einen Artikel zum Thema Drachen in der Mythologie:
Drache (Mythologie) - Wikipedia
__________________
Ryle hira - So ist das Leben
Cyme we inne frid, fram the grip of deap to lif inne dis smylte land.


Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 15.05.2007, 19:28
Benutzerbild von TKarn
TKarn TKarn ist offline
Dragon of Chaos
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Rhein-Hessen
Beiträge: 5.709
Zitat:
Zitat von Seraphina Beitrag anzeigen
Kennt wer andere Romane mit derart vielschichtigen Drachen?
Die Drachenromanreihe überhaupt: Drachenlanze, da gibt es -zig Bände.

Weiterhin kann ich noch die "Drachenprinz"-Reihe empfehlen.
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 17.05.2007, 08:10
Benutzerbild von Skyline
Skyline Skyline ist offline
Sylphe
Einhorn
 
Registriert seit: 12.2005
Beiträge: 3.427
"Drachenwächter" von Falko Löffler finde ich auch sehr schön. Eine Welt in der Drachen als gut bzw. als Beschützer angesehen werden. Nur zu empfehlen.
__________________
>>"Die Träume der Menschen können manchmal den Himmel erzittern lassen, vorrausgesetzt das sie sich gegenseitig ergänzen.
Aber wenn sich die Träume gegenseitig abstoßen, entsteht in den Herzen derer, die weiter daran festhalten Angst und Hass!"<<
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 14.04.2008, 08:52
Benutzerbild von Fangortholin
Fangortholin Fangortholin ist offline
There´s no evil beside me
Waechter von Zeit und Raum
 
Registriert seit: 11.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8.812
Drachen

Sie sind die wohl beeindruckensten Fantasygeschöpfe die durch die diversen literarischen Werke und Filme fliegen. Auf mich üben sie stets aufs neue eine unglaubliche Faszination aus und sind wohl der Grund warum ich begonnen habe mich für Fantasy zu interessieren.
Ihre Darstellungen und Interpretationen sind recht unterschiedlich, wir finden uralte und weise Wesen, blutrünstige Feuerspucker, Drachen die ihr Leben damit verbringen Schätze zu rauben und zu horten, rote, grüne, blaue, weisse,... Eisdrachen mit einem entsprechendem Atem, Feuerdrachen als die wohl klassische Variante, Drachen die sich als Freud eines Menschen entpuppen (z.B. in Eragon), oder die Schosstiere finsterer Herrscher sind.
Mittlerweile hege ich eine gewisse Skepsis gegenüber Drachenbüchern, da ihre Darstellung, meiner Meinung nach, zu den schwierigsten überhaupt gehört. Schnell sind sie entweder zu menschlich oder wirken wie zu gross geratene Eidechsen, die sich instinktgesteuert durch die Lande fressen.
Gut fande ich die Darstellungen z. B. in der Drachenlanze Reihe.

Und vielleicht weiss ja auch wer woher der Mythos Drache eigentlich stammt.
__________________

Geändert von Fangortholin (12.09.2008 um 23:05 Uhr) Grund: Aktualisierung nach Threadverschiebung ;)
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 14.04.2008, 09:11
Benutzerbild von TKarn
TKarn TKarn ist offline
Dragon of Chaos
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Rhein-Hessen
Beiträge: 5.709
Wikipedia zum Thema Drachen.
__________________
Würfelserver Eldorai
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 14.04.2008, 10:56
Benutzerbild von Deva
Deva Deva ist offline
Adeliger der Drow
Hueter der Heilenden Quellen
 
Registriert seit: 05.2006
Ort: Khandahur
Beiträge: 574
Drachen sind ehrlich gesagt nicht mein Fall. Die großen Feuerspucker, die auf einen Hort voller Gold sitzen und über das Wissen von Äonen gebieten, falls sie nicht von Rittern und anderen Gesellen getötet wurden.

Nur seltsam ist, daß jede Kultur den Mythos eines Drachen inne hat. Selbst Kulturen, die sich nie in der Geschichte begegnet sind, glaubten an die berühmten Feuerspucker.


Mich interessieren eher die Untoten. Keine Ahnung warum. Das dunkle, böse und groteske zieht mich magisch an, obwohl ich im realen Leben ein ausgesprochenes Weichei bin.
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 16.10.2011, 20:46
Benutzerbild von Loring
Loring Loring ist offline
Kobold
 
Registriert seit: 10.2011
Ort: Sachsen
Beiträge: 16
Zitat:
Zitat von TKarn Beitrag anzeigen

Seraphina schrieb:
Kennt wer andere Romane mit derart vielschichtigen Drachen?

Die Drachenromanreihe überhaupt: Drachenlanze, da gibt es -zig Bände.
Weiterhin kann ich noch die "Drachenprinz"-Reihe empfehlen.
Ich finde, in Drachenlanze werden die Charaktäre der Drachen nicht allzu vielschichtich dargestellt. Dort sind diese Geschöpfe eher Randcharaktäre (Allerdings habe ich mir bisher auch nur die Chroniken durchgelesen). Gefallen tut sie mir diese Serie dennoch.
Die Drachenprinzreihe klingt auch ganz interessant. Danke für den Tipp!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:41 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik