Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Fantasy Foren > Literatur, Lyrik und Kunst

Tags: ,

Flashbacks

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 20.03.2014, 12:26
Elben Freak Elben Freak ist offline
Kobold
 
Registriert seit: 02.2014
Beiträge: 17
Flashbacks

Hallo ich würde gerne eine Kurzgeschichte schreiben und möchte Flashbacks einbauen und will immer wieder die jetzt Zeit und die Vergangenheit möchte aber nicht immer ein neues Kapitel anfangen wenn ein Flashback kommt. Wie kann ich so etwas machen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.03.2014, 15:24
Benutzerbild von Dark Umbra
Dark Umbra Dark Umbra ist offline
Drachenherz
Erforscher der Welten
 
Registriert seit: 05.2010
Ort: Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 2.289
Du musst nicht immer ein neues Kapitel beginnen, aber optisch solltest du Flashbacks trotzdem von der aktuellen Handlung trennen.

Am besten geht das, indem du einen neuen Absatz beginnst, wenn du zwischen den Zeiten wechselst. Zusätzlich könntest du die Flashbacks auch in kursive Schrift setzen. So habe ich das schon gesehen und auch schon selbst angewendet.

Je nachdem, wie du das gestaltest, können sich Gegenwart und Vergangenheit in deiner Geschichte auch auf textlicher Ebene voneinander abheben. Am einfachsten ist das in diesem Fall durch die Verwendung unterschiedlicher Erzählzeiten, um zu zeigen, dass es sich bei den Flashbacks um bereits Geschehenes handelt. Wenn du aber für aktuelle Handlung und die Flashbacks die gleiche Erzählzeit verwenden möchtest, kannst du das natürlich auch tun.

Außerdem könntest du die unterschiedlichen Abschnitte jeweils in irgendeiner Form einleiten. "Als Harry noch ein Kind war,..." oder "Es war an ihrem fünfzehnten Geburtstag, als..." wären Beispiele, um einen Flashback einzuleiten, und signalisieren dem Leser sofort, dass es nun um Erinnerungen geht und nicht um die aktuellen Ereignisse.

Du solltest schauen, was dir am besten liegt und was am besten zu deiner Geschichte passt. Ich verwende meist eine Mischung aus allen genannten Vorschlägen.

Edit: Ich glaube aber, das Thema ist hier im falschen Unterforum...
__________________
Du schreibst gern? Schau doch mal im Federwelten-Forum vorbei!

Geändert von Dark Umbra (20.03.2014 um 15:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.03.2014, 18:35
Benutzerbild von LauraF
LauraF LauraF ist offline
Vampirjaeger
 
Registriert seit: 02.2014
Beiträge: 265
Ich habe mal ein Buch in den Fingern gehabt, bei dem es um Parallelen in einer Familiengeschichte ging.
Es wurde aus dem Leben der Mutter im Wechsel mit der Tochter erzählt. Vergangenheit - Gegenwart.
Die Zeitsprünge spiegelten sich in veränderten Schriftarten, aber dies so moderat, dass der Lesefluss nicht gestört war.

Ich könnte mir aber auch Absätze vorstellen. In vielen Büchern findet man doch diese kleinen Sternchen, die einen neuen Absatz markieren. Zur Einleitung eines Zeitsprungs, könntest du mit Pfeilen statt Sternen arbeiten. Zurück = Vergangenheit, vor = Gegenwart.

Am besten du probierst ein wenig herum und findest heraus, was sich am besten für dich anfühlt.
__________________
High Fantasy deutschsprachigen Ursprungs (und von mir):
http://www.laura-feder.de


Das Schönste an der Fantasie ist, dass sie keine Grenzen kennt
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:01 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik