Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Science-Fiction > SciFi - Allgemein

Tags: ,

Andreas Eschbachs Bücher

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 30.03.2013, 10:53
Benutzerbild von DominikSchmeller
DominikSchmeller DominikSchmeller ist offline
Bewahrer der Traenen des Lebens
 
Registriert seit: 09.2010
Ort: München
Beiträge: 161
Andreas Eschbachs Bücher

Habe eine Rezension zu Andreas Eschbachs "Solarstation" aus dem Jahr 1999 gemacht.
Ist ein spannender Weltraumthriller, der fast vollständig auf einer japanischen Raumstation im Jahr 2015 spielt, in der Schwerelosigkeit herrscht. Eschbach drückt sich nicht um das "Problem" Schwerelosigkeit und beschreibt wirklich auf ideenreiche Art, wie die Protagonisten damit umgehen. Schon mal einen Kampf in Schwerelosigkeit geführt? Oder schon mal ohne Schwerkraft die Toilette benutzt

Hier geht's zum Video.
__________________
Gibt es etwas Schöneres, als andere mit den eigenen Texten zu erfreuen?
Meine Versuche findet ihr auf dominikschmeller.de und meine Video-Rezensionen hier!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.03.2013, 11:39
Benutzerbild von Nephthys
Nephthys Nephthys ist offline
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 08.2011
Ort: ~
Beiträge: 5.745
Gucke grade das Video ... (da siehst du übriges viel jünger aus als auf deinem Foto )

Hast du schon "Ausgebrannt" und "Das Jesus Video" gelesen?
Die sind
__________________
.
Wieso eigentlich ... sind Drachen weise? Das sind Echsen, liebe Leute. Echsen! Habt ihr euch schon mal nen Gehirn von einer Echse angeguckt? Himmel! Da haben meine Meerschweinchen größere Gehirne - und die finden nicht mal den Weg aus ihrem Käfig raus.
.
Wer sich für Fantasy, Kurzgeschichten, Betrachtungen zur Sci-Fi, darstellerisches Handwerk, Computerkunst, Rezensionen, Biologie, Histologie, Taxonomie ... interessiert, der wird hier fündig: Marinas (fantastische) Welt
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.03.2013, 13:35
Benutzerbild von DominikSchmeller
DominikSchmeller DominikSchmeller ist offline
Bewahrer der Traenen des Lebens
 
Registriert seit: 09.2010
Ort: München
Beiträge: 161
Nein, habe ich noch nicht gelesen. Jesus Video hab ich nur als Film gesehen. Fand ich aber von der Idee her sehr gut.

Ich hab noch ein paar mehr Bücher von Eschbach bestellt, die ich demnächst lesen werde. Hier halte ich sie in die Kamera
__________________
Gibt es etwas Schöneres, als andere mit den eigenen Texten zu erfreuen?
Meine Versuche findet ihr auf dominikschmeller.de und meine Video-Rezensionen hier!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.03.2013, 14:37
Benutzerbild von Fred Ink
Fred Ink Fred Ink ist offline
Vampirjaeger
 
Registriert seit: 07.2011
Ort: Helsinki
Beiträge: 316
Die Verfilmung vom "Jesus Video" gehört m.M.n. zum Schlechtesten, was hierzulande je produziert wurde. Grottige Schauspieler und Dialoge, teilweise fehlende und/oder neu erfundene Charaktere und auch storymäßig nicht allzu nah an der Vorlage. Das hatte der wirklich tolle Roman nicht verdient!!
Also falls du das Buch noch nicht kennst - lohnt sich! Und "Quest" kann ich dir als SciFi-Freund ebenfalls ans Herz legen - auch wenn der Roman (wie öfter bei Eschbach) ein recht unbefriedigendes Ende hat.

LG,
Fred
__________________
Meine Autorenseite: http://www.fred-ink.jimdo.com

Meine Facebook-Seite: http://www.facebook.com/fredink
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.03.2013, 16:46
Kaeptn Kaeptn ist offline
Bewahrer der Traenen des Lebens
 
Registriert seit: 03.2012
Beiträge: 168
Ausgebrannt fand ich auch sehr gut, von Freunden wurden mir mehrfach die Haarteppichknüpfer empfohlen, bin aber bislang noch nicht drauf gestoßen.
__________________
Kaeptn

...............
Die Stunde der Helden (Roman)
"Eine Reise nach Nuareth ist unbedingt zu empfehlen" - Daniel Bauerfeld, Nautilus Abenteuer & Phantastik.
Jetzt probelesen

Captain-Fantastic.de - Deine Quelle für phantastische Neuigkeiten zu Games, Filmen und Büchern.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.03.2013, 19:11
Benutzerbild von Nephthys
Nephthys Nephthys ist offline
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 08.2011
Ort: ~
Beiträge: 5.745
Zitat:
Zitat von Fred Ink Beitrag anzeigen
Die Verfilmung vom "Jesus Video" gehört m.M.n. zum Schlechtesten, was hierzulande je produziert wurde. Grottige Schauspieler und Dialoge, teilweise fehlende und/oder neu erfundene Charaktere und auch storymäßig nicht allzu nah an der Vorlage. Das hatte der wirklich tolle Roman nicht verdient!!
Du sprichst mir aus der Seele
Die Verfilmung ist ein schlechter Witz


"Ausgebrannt" fand ich besonders am Anfang sehr gut gemacht. Die erst schleichende Bedrohung und dann die düstere und verzweifelte Stimmung. Wirklich spannend ... Ich mag Dystopien
__________________
.
Wieso eigentlich ... sind Drachen weise? Das sind Echsen, liebe Leute. Echsen! Habt ihr euch schon mal nen Gehirn von einer Echse angeguckt? Himmel! Da haben meine Meerschweinchen größere Gehirne - und die finden nicht mal den Weg aus ihrem Käfig raus.
.
Wer sich für Fantasy, Kurzgeschichten, Betrachtungen zur Sci-Fi, darstellerisches Handwerk, Computerkunst, Rezensionen, Biologie, Histologie, Taxonomie ... interessiert, der wird hier fündig: Marinas (fantastische) Welt
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.06.2013, 03:28
Benutzerbild von AngelikaD
AngelikaD AngelikaD ist offline
Zauberlehrling
 
Registriert seit: 05.2013
Beiträge: 119
Mir hat die Geschichte der "Haarteppicknüpfer" sehr gut gefallen. Ich habe die ganze Zeit gerätselt, was wohl mit den Teppichen passiert und wie das alles zusammehängt. War spannend.
Die Haarteppichknüpfer: Roman: Amazon.de: Andreas Eschbach: Bücher
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.06.2013, 19:03
Benutzerbild von DominikSchmeller
DominikSchmeller DominikSchmeller ist offline
Bewahrer der Traenen des Lebens
 
Registriert seit: 09.2010
Ort: München
Beiträge: 161
Ein armer Pizzaausfahrer erbt "Eine Billion Dollar", und dazu noch eine 500 Jahre alte Prophezeihung, die es zu erfüllen gilt.

Das Video mit Rezension gibt es hier: Andreas Eschbach - Eine Billion Dollar

Bis jetzt der Eschbach, der mir am besten gefallen hat.

Ich muss zugeben, dass ich mir während des Lesens immerzu vorgestellt habe, was ich mit so einer Menge Geld alles Schönes machen würde :)
__________________
Gibt es etwas Schöneres, als andere mit den eigenen Texten zu erfreuen?
Meine Versuche findet ihr auf dominikschmeller.de und meine Video-Rezensionen hier!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.06.2013, 09:28
Benutzerbild von Elyan
Elyan Elyan ist offline
Drachentoeter
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.217
Jup, da kann ich nur zustimmen - eine Billion Dollar finde ich ist ein Hammerbuch. Andreas Eschbach zeigt spannende Zusammenhänge unseres so winzigen globalen Dorfes mit interessanten Ideen für ein anderes Zusammenleben auf!

Großartig fand ich auch die Seitenzahlen! Es beginnt mit Seite 1, die als 1.000.000.000 $ erscheint - mit dem Verweis "Jährliche Schäden, die der Maiswurzelbohrer im Maisanbau der USA verursacht" und setzt sich fort wie z.B. auf Seite 260 mit 260.000.000.000 $ "Durchschnittliche Militärausgaben der USA während der 90er Jahre" oder auf S. 600 - 600.000.000.000 $ "Gesamter weltweiter Umsatz mit illegalen Drogen pro Jahr - mehr als auf der ganzen Erde für Ernährung ausgegeben wird." Das Buch war in vielerlei Hinsicht horizonterweiternd.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.07.2013, 17:52
Benutzerbild von AngelikaD
AngelikaD AngelikaD ist offline
Zauberlehrling
 
Registriert seit: 05.2013
Beiträge: 119
Wer selber gern schreibt oder es lernen möchte, hier gibt es Tipps von Andreas Eschenbach:
Schreibseminar: Wege zum Bestseller - SPIEGEL ONLINE
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 13.10.2013, 08:32
Benutzerbild von DominikSchmeller
DominikSchmeller DominikSchmeller ist offline
Bewahrer der Traenen des Lebens
 
Registriert seit: 09.2010
Ort: München
Beiträge: 161
Ja, Angelika, Eschbach ist einer der "großen" Schriftsteller, der nicht hinter dem Berg hält mit Tipps und Kniffen :) Kann seine Schreibtipps nur empfehlen. Er hat ja auch bei der Programmierung von Papyrus Autor mitgewirkt. (Bei der Lesbarkeits-Einschätzung)

Inzwischen habe ich eine weitere Video-Rezi zu einem von Eschbachs Büchern gemacht: Der letzte seiner Art (hier klicken, dann kommt ihr zur Rezi)

Ist ein Sci-Fi Thriller, der sich des Themas "Der sechs Millionen Dollar Mann" animmt. Es ist in der 1. Person geschrieben und entbehrt nicht eines gewissen Humors. Es gibt aber auch einige Aktionszenen.
Die Auflösung ist schön vorbereitet. Rundum das, was man von einem unterhaltsamen Thriller erwartet.

Übrigens: Da dies meine 25. Video-Rezi war, kommt auch ein kleiner Gast vorbei... also nicht erschrecken
__________________
Gibt es etwas Schöneres, als andere mit den eigenen Texten zu erfreuen?
Meine Versuche findet ihr auf dominikschmeller.de und meine Video-Rezensionen hier!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:00 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik