Fantasy-Foren
Startseite Registrieren Hilfe Mitgliederliste Kalender
Grafik Grafik
 
Zurück   Fantasy-Foren > Fantasy Welten > Star Wars - Krieg der Sterne

Fantasy oder Sci Fi?

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 22.01.2018, 10:03
Benutzerbild von Borromaeus
Borromaeus Borromaeus ist offline
Reisender aus der Zukunft
 
Registriert seit: 01.2018
Ort: Poing (bei München)
Beiträge: 9
Fantasy oder Sci Fi?

Hej!

Es wird doch vielerorts diskutiert, ob Star Wars eher Fantasy oder Sci Fi ist. Mich würde sehr interessieren, was ihr als Profis sagen würdet. Ich muss nämlich ganz ehrlich sagen, dass ich, nachdem ich den neuen Film geguckt habe, eher denke, dass es Sci Fi ist und kein Fantasy. Und dann doch eher noch Actionfilm als Fantasy.

Liebe Grüße und möge die Macht mit euch sein!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.01.2018, 17:08
Benutzerbild von TKarn
TKarn TKarn ist offline
Dragon of Chaos
Bewahrer des Friedens
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Rhein-Hessen
Beiträge: 5.207
Naja, es kommen Raumschiffe, Roboter und Laserblaster drin vor. Für mich ist es Sci-Fiction.
__________________
Würfelserver Eldorai
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.01.2018, 19:05
Benutzerbild von Beowe dragon
Beowe dragon Beowe dragon ist offline
Dragonier
Ringtraeger
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Dragos
Beiträge: 10.487
Eigentlich ist jedes Sci-Fi Fantasy ;) Man betrachte nur Star Trek wo es Elfen (Vulkanier), Orks (Klingonen) und so mache übernatürliche Spezies gibt die als Magier/Götter gelten können (z.B: Q) , schon seltsam das es dann doch oft als Hartcor Sci-Fi betrachtet wird :D
Kommen wir zu Star Wars, eigentlich soll Sci-Fi ja die Zukunft behandeln, was ja bei Star Wars eben nicht der Fall ist, da es laut einführungstext dies alles schon vor langer Zeit geschehen sein soll.

"Es war einmal, vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxie"

Allein diese Text verschreibt Star Wars (zumindest die OT und PT) als Märchen, mit den üblichen Märchenhaften Merkmalen. Bauernjunge wird von einem alten Zauber mit auf eine Reise genommen, um eine Prinzessin zu Retten und sich dem Bösen zustellen, was ja auch kein Wunder ist, da sich Lucas von der Helden Reise inspirieren lies. Somit ist Star Wars eigentlich ein zwischen ding aus Sci-Fi und Fantasy, und der begriff Weltraummärchen passt da wohl am aller besten.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.01.2018, 10:04
Benutzerbild von Hobbyschreiberin
Hobbyschreiberin Hobbyschreiberin ist offline
wieder da ...
Ritter der Tafelrunde
 
Registriert seit: 07.2016
Ort: Südheide
Beiträge: 85
Star Wars ist meiner Meinung nach eher Science Fiction, einfach weil es in der Zukunft spielt (*edit* Ups, Beowe hat recht! Spielt "vor langer, langer Zeit". Also in einer technisch weiter entwickelten Gesellschaft.), im Weltraum, und diese futuristische Technik (wie Raumschiffe) thematisiert.

Aber die Grenzen zwischen SciFi und Fantasy verändern sich im Lauf der Zeit. Als ich anfing, mich für fantastische Literatur zu interessieren (in den 80ern!), gab es den Begriff der Fantasy noch gar nicht. Es gab Science Fiction, Horror (Dracula etc.) und Märchen. Punkt. Wie "Alice im Wunderland" oder die "Narnia"-Reihe zu ihrer Zeit eingestuft wurden, weiß ich nicht. Vermutlich behelfsweise als "Kinderbücher", was der Fantasy heute immer noch anhaftet, denn Erwachsene lesen solchen Märchenkram ja nicht. Aber was ist mit Shakespeares "Sommernachtstraum", Goethes "Faust" oder Kafkas "Verwandlung"?

Die Fantasy, wie wir sie heute kennen, wurde erst später zum Begriff. Und seitdem werden auch Genres vermischt und Subgenres kreiert, um sich der Art eines Werkes anzunähern. So gibt es Science Fantasy (z.B. "Drachenreiter von Pern"), High Fantasy (HdR, Hobbit etc), Mystery und Romantasy (der ganze Glitzervampir- und Gestaltwandlerkram mit Schwerpunkt Liebe), Dark Fantasy (das was früher Horror war), Contemporary Fantasy (spielt in der heutigen Zeit und Realität, wird gelegentlich auch als Urban F. bezeichnet, z.B. die "Harry-Dresden"-Reihe), Dystopien ("Hunger games", die mMn reine SciFi sind!!!), und, und, und ... Irgendwie ist es ziemlich schwer, die Grenzen verbindlich zu ziehen. Die Subgenres und Genres vermischen sich oftmals. So weist ja gerade "Star Wars" viele Aspekte der High Fantasy auf (Fremde Völker, epische Konflikte und Schlachten, "Magie", Klare Gut-Böse-Unterscheidung, Bekämpfung eines ultimativen Bösen, etc).

Sir Terry schrieb in "Der ganze Wahnsinn" (unbedingt empfehlenswert für Fans und Nachwuchsautoren: neben neuen KGs auch jede Menge Autobiografisches!!! Ich LIEBE es.): "Science Fiction ist Fantasy mit Raumschiffen". Inzwischen gilt als Obergegriff der Phantastik aus Sicht eines der bedeutendsten Autoren unseres Genres offensichtlich die Fantasy, nicht die Science Fiction.


Geändert von Hobbyschreiberin (24.01.2018 um 10:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is An
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:37 Uhr.

 
Grafik
Powered by vBulletin® Version 3.8.10 Beta 1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by Fantasy-Foren.de 2005-2017 | Fussball Forum


Grafik