Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 25.05.2021, 20:46
Benutzerbild von Cassandra
Cassandra Cassandra ist offline
Abyssus abyssum invocat
Ringtraeger
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Faerûn
Beiträge: 15.284
Zitat:
Zitat von Windhauch Beitrag anzeigen
Hallo!

Mein Großer (10) ist zwar eine Leseratte, aber auch ein ziemlicher Angsthase. Also zu düster dürfen die Bücher für ihn (noch) nicht sein. Von "Harry Potter" hat er nur den ersten Band gelesen. Im 2. Teil wollte er dann nicht mehr weiterlesen...

Er liest gerne:
Die Schule der magischen Tiere - Margit Auer
Drachenreiter, Gespensterjäger - Cornelia Funke
Der Wunschpunsch - Michael Ende
Das kleine Gespenst, Die kleine Hexe - Ottfried Preußler

Wer hat weitere Ideen?
Wie wäre es mit (sind alles Bücher, die ich selbst in dem Alter gelesen habe):

- "Ronja Räubertochter" - Astrid Lindgren (wobei das Buch relativ unheimlich wirken könnte
- "Momo" - Michael Ende
- "Die Unendliche Geschichte" - Michael Ende
- "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" - Michael Ende
- ggf. "Der Kleine Hobbit" - Tolkien (wobei er sich das vielleicht auch für später aufheben könnte - ist aber ein perfektes Jugendbuch)
- "Die Abenteuer des Tom Sawyer" - Mark Twain
- "Die Abenteuer des Huckleberry Finn" - Mark Twain (Ich mochte den Huckleberry Finn-Roman immer lieber als den über Tom Sawyer - wobei die Abenteuer von Tom möglicherweise besser für Deinen Jungen geeignet sein können.)
- ein Klassiker: "Die Schatzinsel" - Robert Louis Stevenson
- "Pippi Langstrumpf" - Astrid Lindgren
__________________

Im Feuer steckt der Funke des Chaos und der Zerstörung,
der Samen des Lebens


("Magic")

(Photo: Franz Herzog © 2004)
Mit Zitat antworten