Einzelnen Beitrag anzeigen
  #2  
Alt 24.03.2006, 11:58
Reginald Bull Reginald Bull ist offline
LFT-Verteidigungsminister
Goetterbote
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: Heidelberg
Beiträge: 908
Die alten Europa-Hörspiele waren hervorragend.
Die Sprecher gut besetzt (Uwe Friedrichs als Rhodan), und auch sonst eine schöne Umsetzung der allerersten Geschichten.
Insgesamt aber wohl etwas ZU ambitioniert, es gibt einfach zuviel, als daß man alles vertonen könnte.

In gewisser Hinsicht versucht man das nun allerdings mit den Hörbüchern zu den Silberbänden. Gibt aber erst eine Handvoll, und sind leider etwas teuer. Angemessen, aber eben doch teuer.

Die Hörspiele sind meistens auch ganz nett gemacht. Aber da keine Kontiuität wie bei Europa besteht, sind wiederkehrende Rollen wie Rhodan oder Bull immer anders besetzt, so daß man sich immer umgewöhnen muß. Und bin ich eigentlich der einzige, dem es etwas seltsam vorkommt, daß ein gebürtiger Amerikaner wie Rhodan immer auf deutsch Ro-dan ausgesprochen wird?

Kann es eigentlich sein, daß die Hörspiele derzeit stagnieren? Sowohl die allgemeine Reihe als auch die Atlanabteilung ergeht sich seit Monaten in Ankündigungen, aber nicht in Kaufgeboten. Oder schaue ich nur auf die falschen Seiten (amazon in diesem Fall)?

Und was machen eigentlich die Filmprojekte?
Ja, ich schweife ab...
__________________
always outnumbered, always outgunned - still standing
mit Federkiel und Eichenspeer - dem Fehlerteufel hinterher
auch erhältlich als Ruprecht I. bei SI
Mit Zitat antworten